Suchergebnis

Florian Silbereisen

Florian Silbereisen in Kitzbühel wieder mit Live-Publikum

TV-Fest an einem Tiroler Bergsee: Die Liveshow „Schlager, Stars & Sterne - Die große Seeparty in Österreich“ mit Florian Silbereisen geht an diesem Samstag (25. Juli, 20.15 Uhr im Ersten und im ORF2) trotz andauernder Corona-Pandemie mit Zuschauern vor Ort über die Bühne.

Etwa 400 Zuschauer - sonst sind es eher ein paar Tausend - sind live am etwa 1800 Meter hoch gelegenen Speichersee Ehrenbachhöhe zwischen Kitzbühel und Kirchberg dabei, wie eine MDR-Sprecherin der Deutschen Presse-Agentur sagte - „selbstverständlich unter ...

Stefan Mross und Anna-Carina Woitschack

Schlagerstars heiraten live im Fernsehen

23.09 Uhr am Samstagabend ist nicht die typischste Zeit für eine Hochzeit, eine Liveshow in der ARD nicht die klassische Location. Doch die Schlagersänger Stefan Mross (44) und Anna-Carina Woitschack (27) lieben die Bühne, lieben die Show. Und in Zeiten von Corona wollten sie ihren Fans etwas Positives geben, sagt Mross.

Kurz vor Ende der „Schlagerlovestory.2020“ ziehen zwei Pferde eine Kutsche mit Woitschack in die Halle. Die Braut steigt auf den roten Teppich und geht zu ihrem Verlobten.

Stefan Mross und Anna-Carina Woitschack

Schlagersänger Mross und Woitschack heiraten im TV

Die Schlagersänger Stefan Mross (44) und Anna-Carina Woitschack (27) haben am Samstagabend live im Fernsehen geheiratet. In der ARD-Sendung „Schlagerlovestory.2020 - Das große Wiedersehen“ gaben sich die beiden vor Verwandten, Freunden und anderen Schlagerstars das Jawort. Eine Standesbeamtin erklärte die beiden um 23.09 Uhr zu Mann und Frau. Der Moderator der Show, Florian Silbereisen (38), gratulierte als Trauzeuge als erster dem Paar. Danach sangen die Zwei ihr Lied „Die Liebe trägt uns himmelhoch“.

Stefan Mross und Anna-Carina Woitschack

Schlagersänger Stefan Mross will live im TV heiraten

Schlagersänger Stefan Mross (44) und seine Freundin Anna-Carina Woitschack (27) wollen am heutigen Samstagabend live im Fernsehen heiraten. In der ARD-Sendung „Schlagerlovestory.2020 - Das große Wiedersehen“ soll eine Standesbeamtin die beiden trauen. „Die Bühne ist unser Leben und deshalb haben wir uns entschieden, auch auf der Bühne zu heiraten. Wir wollen unsere Fans an unserem privaten Glück teilhaben lassen“, hatte der Traunsteiner Mross der „Bild“-Zeitung gesagt.

 Für das Konzert von Xavier Naidoo im Klosterhof in Wiblingen gibt es einen neuen Termin.

Trotz Rassismus-Protest – Konzert von Xavier Naidoo im Klosterhof hat einen neuen Termin

Trotz Protest des Ulmer Landtagsabgeordneten Martin Rivoir (SPD): Das Konzert des umstrittenen Sängers Xavier Naidoo im Klosterhof in Wiblingen wird verschoben und findet statt. Der neue Termin ist am Samstag, 5. Juni 2021, um 19 Uhr.

Eigentlich hätte Naidoo, der zuletzt vor allem durch die Verbreitung von krudem Gedankengut Schlagzeilen gemacht hatte, am Samstag, 25. Juli, auftreten sollen. Wegen der Verordnung der Bundesregierung zur Pandemie-bekämpfung, wonach bis Ende August keine Großveranstaltungen stattfinden dürfen, mussten ...

 Der kritisierte Sänger Xavier Naidoo.

„Rassistisch, antisemitisch und fremdenfeindlich“: Abgeordneter will Naidoo aussperren

Sänger Xavier Naidoo hat zuletzt vor allem durch die Verbreitung von krudem Gedankengut Schlagzeilen gemacht, sich selbst gemeinsam in eine Ecke mit Verschwörungstheoretikern und Reichsbürgern gestellt. Der Sender RTL hat die Zusammenarbeit mit dem Mannheimer Soulsänger beendet – nun fordert der Landtagsabgeordnete Martin Rivoir (SPD) Ähnliches.

Konzert wurde wegen Corona abgesagt Er will verhindern, dass Naidoo im Wiblinger Klosterhof auftreten darf, das Land soll seinem „rassistischen, antisemitischen und fremdenfeindlichen“ ...

Schon bei der ersten Prunksitzung war die Stimmung bestens. Aloahea ...

Mit Vollgas in prunkvolle närrische Nächte

Donnerstag hin oder her: die Stadthalle ist rappelvoll gewesen bei der ersten Prunksitzung des Fastnachtsclub Virngrundkrähen (FCV).

Das närrische Volk hat eine mit Lust und Liebe, anmutigen Gardetänzen, hinreißenden Showtänzen und amüsanten Büttenreden gespickte Fastnachtsrevue erlebt. Trotz Handicap war Sitzungspräsident Heiko „Oki“ Eberhard in gewohnter Topform. Als Stimmungskapelle sorgte der Musikverein Bühlertann unter Friedrich Mück für Tusch und Schunkelrunde.

 Marina Marx aus Laupheim ist in der in der TV-Show „Schlagerchampions“ mit Florian Silbereisen aufgetreten. Erst 30 Minuten vor

Plötzlich auf der Bühne mit Florian Silbereisen: Laupheimerin begeistert bei „Schlagerchampions“

„Und dann kamst Du und meine Welt spielt verrückt“ – diese Zeile stammt aus dem aktuellen Song von Marina Marx und passt gut zu dem, was die Laupheimerin in der ARD-Sendung „Schlagerchampions“ vor mehr als fünf Millionen Zuschauern erlebt hat.

Traumschiff-Kapitän und Moderator Florian Silbereisen steht plötzlich bei der 29-Jährigen im Publikum.

Eine halbe Stunde später ist die Sängerin mit rauer Stimme kein mitfiebernder Zaungast mehr, sondern Teil der Samstagabendshow.

 Der Ravensburger Myles Fitzgerald (links) im Duell mit Kassel Spencer Humphries.

Der Meister findet seinen Meister

In seiner zweiten Amtszeit als Cheftrainer der Ravensburg Towerstars hat Rich Chernomaz in den vergangenen Wochen vermutlich nahezu die gesamte Gefühlspalette einmal durchgemacht. Sollte Neid noch nicht dabei gewesen sein, hat sich das mit dem vergangenen Wochenende höchstwahrscheinlich erledigt. Zweimal nämlich unterlagen die Towerstars den Kassel Huskies, dem hochverdienten Tabellenführer in der DEL2. Oder anders gesagt: Der Meister fand endgültig seinen Meister.

 Ab und zu ging es am Freitag zu schnell für die Ravensburg Towerstars um Goalie Olafr Schmidt, wie hier beim Treffer von Kassel

Der Blick der Towerstars in der Tabelle geht nach unten

Bittere Niederlage für die Ravensburg Towerstars: Trotz einer ehrenwerten Aufholjagd und einer guten kämpferischen Leistung verlor der DEL2-Meister am Freitagabend gegen Tabellenführer Kassel Huskies mit 2:4. In der ausverkauften CHG-Arena zeigten sich die Huskies abgeklärt. „Das Ergebnis gefällt mir, das Spiel nicht so“, meinte Kassels Trainer Tim Kehler trotz des Sieges. „Ravensburg war über das ganze Spiel die bessere Mannschaft.“ Die Towerstars scheiterten jedoch an Kassels Goalie Gerald Kuhn und ihrer schwachen Chancenverwertung.