Suchergebnis

Peter Handke

Peter Handke erhält hohen serbischen Orden

Der österreichische Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger Peter Handke ist mit einem hohen serbischen Orden ausgezeichnet worden. Bei der Verleihungszeremonie in Belgrad war er allerdings nicht selbst anwesend.

Serbiens Präsident Aleksandar Vucic ehrte aus Anlass des serbischen Staatsfeiertags mehrere Personen. Den Karadjordjevo-Orden mit Stern erster Klasse erhielt Handke für seinen außerordentlichen Einsatz für Serbien und die Serben, hieß es in der Begründung, die bei der Feierlichkeit verlesen wurde.

 Tomi Eckert und Gudrun Reich vor ihren Werken.

Zwei Künstlerinnen zeigen ihre Werke

Im Museum Seitingen-Oberflacht wird der Ausstellungsreigen fortgeführt. In der ersten Ausstellung im neuen Jahr stellen Tomi Eckert aus Mühlheim und Gudrun Reich aus Tuttlingen zusammen 70 Werke aus. Bürgermeister Jürgen Buhl konnte zu der Ausstellungseröffnung von „Feine Striche – starke Farben“ neben den Künstlerinnen gut 50 Gäste begrüßen.

Ein besonderer Dank ging an den Arbeitskreis Museum, der unter Führung von Bürgermeister a.D. Bernhard Flad diese Ausstellung ermöglichte.

Mann steht auf einem Aussichtspunkt

Kindheit im Konzentrationslager: Wie der Krieg das Leben eines Tuttlingers prägte

Herbert Tiny geht es gut. Der Tuttlinger feiert im Mai seinen 80. Geburtstag. Dies ist bei seiner Lebensgeschichte nicht selbstverständlich. Als Kind war er in ein Konzentrationslager im damaligen Molidorf im früheren Jugoslawien eingesperrt. Auch wenn er selbst kein Opfer des Nationalsozialismus geworden ist, derer am Montag gedacht wird: Die deutsche Gewaltherrschaft und der zweite Weltkrieg hatten tragische Auswirkungen auf seine Familie.

Es ist das Jahr 1944: Nach der Rückeroberung Leningrads durch die sowjetische Armee sind ...

 Die Filminitiative „Weiße Wand“ zeigt den Film „Hotel Jugoslavija“.

„Hotel Jugoslavija“ läuft im Lichtspielhaus Sohler

Die Filminitiative „Weiße Wand“ präsentiert einen neuen Film: „Hotel Jugoslavija“ (französisch-serbisch, Original mit Untertiteln) wird laut Mitteilung am Montag, 27. Januar, und Dienstag, 28. Januar, im Lichtspielhaus Sohler jeweils um 20.15 Uhr gezeigt.

Zum Inhalt: Das Hotel Jugoslavija wurde 1969 als moderner Repräsentationsbau des sozialistischen Jugoslawien im nach dem zweiten Weltkrieg neu entstandenen Stadtbezirk Novi Beograd errichtet.

Basketball in Korb

Alba Berlin siegt auch überraschend in Belgrad

Basketball-Bundesligist Alba Berlin hat in der Euroleague den zweiten Auswärtssieg nacheinander geholt. Nach dem Erfolg am Dienstag in Piräus gewannen die Berliner am Freitag auch beim serbischen Serienmeister Roter Stern Belgrad nach Verlängerung mit 94:85 (39:43, 79:79). Für Alba war es der siebte Sieg im 20. Spiel der Königsklasse. Beste Berliner Werfer waren Peyton Siva und Luke Sikma mit je 15 Punkten.

Beim deutschen Vizemeister war der zuletzt angeschlagene Makai Mason wieder dabei.

Peyton Siva

Alba siegt auch in Belgrad - Nächste Pleite für Bayern

Basketball-Bundesligist Alba Berlin hat in der Euroleague den zweiten Auswärtssieg nacheinander geholt.

Nach dem Erfolg am Dienstag in Piräus gewannen die Berliner am Freitag auch beim serbischen Serienmeister Roter Stern Belgrad nach Verlängerung mit 94:85 (39:43, 79:79). Für Alba war es der siebte Sieg im 20. Spiel der Königsklasse. Beste Berliner Werfer waren Peyton Siva und Luke Sikma mit je 15 Punkten.

Indes hat der FC Bayern München eine weitere Niederlage kassiert und wartt auch nach drei Spielen unter Neu-Trainer ...

 Die SG Dettingen (rechts, hier gegen Maribor) zog wie alle Teams aus der Region gegen die Top-Teams den Kürzeren.

Klein gegen Groß

Mit dem Ausgang des U13-Hallenfußballturniers haben die Mannschaften aus der Region beim Vereinsservice-Cup in Munderkingen nichts zu tun. Um den Turniersieg spielt der Nachwuchs der Profiklubs aus dem In- und Ausland. Doch die Begegnungen mit einigen der besten Fußballer ihrer Altersklasse sind für die heimischen Nachwuchstalente unvergessliche Erlebnisse – trotz der deutlichen Niederlagen gegen die Profi-Jugend, die in ihren Vereinen unter ganz anderen Bedingungen dem Sport nachgeht.

 Turnierorganisator Felix Schelkle (rechts) und der Munderkinger Bürgermeister Michael Lohner (2.v.r.) bei der Pokalübergabe an

Das sportliche Niveau geht nach oben

Einmal mehr hat Felix Schelkle nach Ende des 23. Hallenturniers der U13-Fußballer um den VS-Cup in der Munderkinger Donauhalle ein positives Resümee gezogen. „Durch die Teilnahme von Roter Stern Belgrad, Tottenham Hotspur, Juventus Turin und Slavia Prag ging das sportliche Niveau erneut nach oben“, sagte Felix Schelkle.

Bei der Siegerehrung am Sonntag hatte Munderkingens Bürgermeister Michael Lohner von einem „Turnier der Extraklasse" gesprochen, VfL-Jugendleiter Uwe Illich sprach von einem „Riesenturnier“.

 Nicht zu stoppen war Roter Stern Belgrad (blaue Trikots) beim Turnier in Munderkingen. Im Finale gegen die Tschechen von Slavia

Große Namen des Fußballs in Munderkingen

Roter Stern Belgrad, Slavia Prag, Juventus Turin, Atalanta Bergamo, Tottenham Hotspur, Galatasaray Istanbul, FC Schalke 04, VfB Stuttgart, Eintracht Frankfurt, FSV Mainz 05, Karlsruher SC: Namhafte Vereine aus ganz Europa waren beim U13-Hallenfußballturnier in Munderkingen am Start. Hinzu kamen Teams der Region, für die die Begegnungen mit dem Nachwuchs der Profiklubs ein großes Erlebnis waren. Für die SZ war Fotograf Manfred Scherwinski beim Vereinsservice-cup dabei.

 Roter Stern war erstmals beim U13-Turnier in Munderkingen – blieb ungeschlagen und schnappte sich den größten Pokal.

Roter Stern Belgrad kam, sah und siegte

Wie schon im Januar 2019 der Karlsruher SC hat auch beim U13-Hallenfußballturnier am Sonntag in Munderkingen eine Mannschaft bei ihrer ersten Teilnahme den Vereinsservice-Cup gewonnen: Der Nachwuchs des serbischen Topklubs Roter Stern Belgrad belegte bei seiner Premiere den ersten Platz und nahm den Wanderpokal für ein Jahr in Besitz.

Das Turnier hatte auch bei seiner 23. Auflage nichts von seiner Anziehungskraft verloren. Zählte man die Gasteltern dazu, so waren es an den beiden Turniertagen gut 1000 Zuschauer.