Suchergebnis

Jeremias Heppeler (links) und sein Vater Christof.

Extravagante Klänge beim „Sommer im Park“

Die Veranstaltungsreihe „Sommer im Park“ hat am Donnerstag einen extravaganten Akzent gesetzt. Die Donautäler Jeremias Heppeler und sein Vater Christof Heppeler lockten mehr als 50 Besucher in das kleine Zirkuszelt am Festplatz.

„Hi, wir sind die Hunde“, begrüßte Jeremias Heppeler kurz und knapp. Mit seinem Vater schaffte er danach mit musikalischen Ansätzen und jeder Menge Experimentierfreude an unterschiedlichen Gegenständen mystische Klänge und erzeugte mehrere Spannungsbögen.

 Gerade noch hat der FV Ravensburg (li. Thomas Zimmermann) im Verbandspokal der vergangenen Saison gegen den SSV Ulm 1846 (Burak

Für den SV Weingarten ist es ein Spiel zum Lernen

Die Rollen sind klar verteilt: Der Oberligist FV Ravensburg ist am Mittwoch (19 Uhr, Lindenhofstadion) in der ersten Runde des Fußball-Verbandspokals beim SV Weingarten der klare Favorit. „Es ist klar, dass wir gewinnen müssen“, sagt FV-Trainer Steffen Wohlfarth. Der Gastgeber aus der Landesliga will es dem Favoriten so schwer wie möglich machen und hofft auf großes Zuschauerinteresse.

400 Besucher darf der SV Weingarten ins Lindenhofstadion reinlassen.

Die Streuobstwiese des Oberschwäbischen Museumsdorfs Kürnbach ist ein besonderer Naturschatz. Anna Pegios kennt viele Geschichte

Die wundersame Begegnung mit Jakob Fischer

Anna Pegios hat schon viele interessante Begegnungen im Oberschwäbischen Museumsdorf Kürnbach gehabt: Über den Weg gelaufen ist sie dort dem „Kaiser Wilhelm“ sowie „Prinz Albrecht von Preußen“, dem „Geheimrat Breuhahn“, dem „Schönen von Eichen“ und einem „Geflammten Kardinal“. Pausbackig sind sie alle, manche leuchten flammend rot und sind zum Anbeißen hübsch. Die Rede ist nicht von attraktiven Herren sondern von knackigen Äpfeln. 150 unterschiedliche Apfelsorten mit manch wunderlichen Namen wachsen auf der Streuobstwiese mitten im Museumsdorf ...

Die Führung des Akkordeonorchesters Allmendingen: Gerhard Hammer (v.l.), Jana Akermann, Magnus Daferner, Jonathan Kruspel, Corne

Führungsspitze bekommt Zuwachs

Einen Zuwachs erlebt die Führungsspitze des Allmendinger Akkordeonorchesters. Das zeigte sich am Freitagabend in der Hauptversammlung mit Wahlen. Diese hätte eigentlich im Mai stattfinden sollen, wurde aber aus allseits bekannten Gründen verschoben. Der Rückblick auf die Veranstaltungen in den vergangenen beiden Berichtsjahren mochte etwas Wehmut auslösen, weil heuer bisher nur eine Geburtstagsfeier, aber mit Meteorit, stattgefunden hat, wie Dirigentin Conny Dick erinnerte.

Die Polizei hat eine betrunkene Randaliererin in Meßkirch festgenommen.

Facebook-Bekanntschaft randaliert in Wohnung

Am Mittwochabend ist in Meßkirch eine Facebook-Bekanntschaft unerwartet gewalttätig zu Ende gegangen. Die erstmals zu Besuch weilende 39-Jährige griff ihren Gastgeber an und wollte ihn schlagen.

Die Frau und der 52-jährige Mann hatten sich vor längerer Zeit über Facebook kennengelernt und nun ein Treffen vereinbart. Deshalb kam die in Italien wohnhafte Frau diese Woche zu Besuch.

Als der Gastgeber am Mittwoch gegen 19 Uhr nach Hause kam, riss seine betrunkene Bekanntschaft, die tagsüber alleine in der Wohnung war, die ...

 Vor dem Landgericht Ravensburg hat der Prozess gegen einen 46-jährigen Mann begonnen, der einen zehnjährigen Jungen sexuell mis

Angeklagter gesteht sexuelle Handlungen an Kind

Vor dem Landgericht Ravensburg hat am Dienstag der Prozess gegen einen 46-jährigen Mann aus dem Landkreis wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern begonnen. Gleich zu Beginn des Verfahrens räumte der Angeklagte den Tatvorwurf ein. Er ist bereits einschlägig vorbestraft.

Ausführlich schilderte der Mann dem Gericht seine Lebensumstände und den Tathergang. Den zur Tatzeit zehn Jahre alten Sohn aus der Nachbarschaft kannte er schon seit dessen Geburt.

Jürgen Kienzle (links), TWS-Projektleiter, kann künftig schneller die Heizkostenabrechnungen für seine Kunden erstellen. Dank Se

Falschparkern und Müllsündern geht es mit neuer Technik an den Kragen

Wer den ganzen Tag auf dem Lidl-Parkplatz in Ravensburg steht, anstatt nur kurz dort einzukaufen, hat wahrscheinlich schon Bekanntschaft mit der neuen Technologie gemacht: Kleine Sensoren überwachen, wie lange ein Auto auf dem jeweiligen Kundenparkplatz steht.

Wird die Höchstdauer überschritten, droht ein Knöllchen. Möglich macht es das „Long Range Wide Area Network“ (LORAWAN), das die Technischen Werke Schussental (TWS) gerade in Ravensburg und Weingarten ausbauen.

Hans Joachim Irmler und Monika Nuber nennen ihre audiovisuelle Performance „Visionen an der Donau“.

Heiß auf Kultur

Das Faust Studio hat am Wochenende Vergangenes und Gegenwärtiges mit zwei ausgebuchten Veranstaltungen in den Raum gestellt. Hans Joachim Irmler und Monika Nuber nannten ihre audiovisuelle Performance „Visionen an der Donau“ und nahmen das Publikum mit auf eine Reise in die Vergangenheit sowie auf ein Zusammenspiel von Musik und Bild, das ganz der Gegenwart und der Improvisation gewidmet war.

Die Freude, so Joachim Irmler bei der Begrüßung, sei groß, dass endlich wieder Publikum in die Räume des Tonstudios kommen dürfe: „Dass ihr da ...

 Zusammenspiel beim Langenargener Schlosskonzert: der Cellist Alexey Stadler und seine Klavierpartnerin Evgeniya Kleyn.

Beethovens Cellosonaten stehen im Münzhof auf dem Programm

Tonali-Preisträger Alexey Stadler und Klavierpartnerin Evgeniya Kleyn spielen am Freitag, 10. Juli, um 18.30 und 20.30 Uhr im Rahmen der Langenargener Schlosskonzerte Cellosonaten von Ludwig van Beethoven. Aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Abstands- und Hygieneregelungen finden die Konzerte wie berichtet bis auf Weiteres im Münzhof statt.

In den fünf Cellosonaten Ludwig van Beethovens begegnen sich Klavier und Streichinstrument laut Ankündigung auf unvergleichlich partnerschaftliche und einfühlsame Weise.

Amtsgericht Riedlingen: Am Mittwoch ist ein Beleidigungsprozess wegen eines vulgären türkischen Zurufs verhandelt worden.

Polizei auf türkisch beleidigt - Ausraster während Fasnet hat teure Folgen

Einblick in das, was Polizisten bei Schlägereien am Rande der Fasnet an Aggressivität erleben, hat am Mittwoch ein Strafprozess vor dem Amtsgericht Riedlingen ergeben: Die Justiz sah es als erwiesen an, dass ein 20-jähriger Lagerlogistiker aus dem Raum Riedlingen im Januar am Rande der Fasnet in Allmendingen bei der polizeilichen Aufnahme einer Schlägerei einem Polizisten auf Türkisch das vulgäre „Ich f*** dich!“ ins Gesicht gesagt hat.

Der Täter, der gerade noch dem Jugendstrafrecht untersteht, nahm nach gutem Zureden von ...