Suchergebnis

Beamtenbund und DGB verärgert über CDU-Pläne

Der Beamtenbund und die Gewerkschaften im Südwesten haben den Vorschlag der CDU für den Abbau von 3000 Stellen in der Landesverwaltung heftig kritisiert. «Wir sind bitter enttäuscht über diesen Vorstoß im Rahmen der Koalitionsverhandlungen, der verbindliche Zusagen der Christdemokraten aus den zurückliegenden Monaten Lügen straft», sagte Kai Rosenberger, der Landeschef von Beamtenbund Tarifunion (BBW), am Mittwoch in Stuttgart. Es sei ein «unüberlegter Vorschlag in Zeiten der Pandemie, in der der öffentliche Dienst für Stabilität in der ...

 Schreinermeister Simon Schmid bei den letzten Handgriffen in der Küche im Häfler Franziskuszentrum.

BBW-Schreiner fertigen Möbel nach Maß

Das Erdgeschoss des Franziskuszentrums in Friedrichshafen erstrahlt bald in neuem Glanz: Wenige Tage bevor die Räume frisch renoviert wieder an die Seniorinnen und Senioren sowie an die Fachkräfte übergeben werden, wird noch fleißig geschliffen, gehämmert und gebohrt, wie die Stiftung Liebenau berichtet.

Schreiner Peter Arnold vom Ravensburger Berufsbildungswerk (BBW) dreht die letzten Schrauben in eine Holzgarderobe. Diese ist nicht das einzige Möbelstück, das er in den vergangenen Wochen hier montiert hat.

 Schreinermeister Simon Schmid bei den letzten Handgriffen in der Küche im Häfler Franziskuszentrum.

Möbel nach Maß

Endspurt auf der Baustelle im Erdgeschoss des Franziskuszentrums in Friedrichshafen: Wenige Tage, bevor die Räume frisch renoviert wieder an die Seniorinnen und Senioren sowie an die Fachkräfte übergeben werden, wird noch fleißig geschliffen, gehämmert und gebohrt.

Schreiner Peter Arnold aus dem Ravensburger Berufsbildungswerk (BBW) dreht die letzten Schrauben in eine Holzgarderobe. Diese ist nicht das einzige Möbelstück, das er in den vergangenen Wochen hier montiert hat.

Die Winterabsolventen werden mit der Zeugnisübergabe bei einer Feier vom Berufsbildungswerk in Ravensburg ins Arbeitsleben entla

Viel Applaus für eine erfolgreiche Ausbildung

Geschafft: 21 Winterabsolventen haben die Zeugnisse für ihre erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung am Berufsbildungswerk Adolf Aich (BBW) der Stiftung Liebenau in Ravensburg erhalten. Bei einer coronakonformen Feier nahmen einige von ihnen ihr Zeugnis persönlich entgegen.

Die Ausbildung in einem ungewöhnlichen Jahr unter dem Einfluss von Corona zu meistern, sei eine besonders starke Leistung, hob BBW-Geschäftsführer Christian Braun in seiner Ansprache hervor.

Erfolgreicher Ausbildungsabschluss trotz Corona-Krise: Für fast alle Prüflinge des Absolventenjahrgangs 2020 im Ravensburger Ber

Trotz Corona: Die meisen Azubis der Stiftung Liebenau schaffen Abschluss

Auch für das Ravensburger Berufsbildungswerk (BBW) der Stiftung Liebenau und seine Auszubildenden war 2020 ein besonders herausforderndes Jahr. Doch trotz schwieriger Bedingungen und des meist sehr hohen Förderbedarfs der Azubis haben fast alle Jugendlichen des „Corona-Jahrgangs“ ihre Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen.

Als im Frühjahr 2020 der erste pandemiebedingte Lockdown kam, sei die Sorge groß gewesen, schreibt das Werk in einer Pressemitteilung.

 Lehrerin Petra Findeisen (rechts) präsentiert mit Schülerin Marisa Griener den Scheck.

Berufsvorbereitende Einrichtung spendet für Brunnenbau und Schule

Schülerinnen und Schüler der Berufsvorbereitenden Einrichtung (BVE) der Stiftung Liebenau haben Selbstgemachtes verkauft und unterstützen nun damit ein Dorf in Guinea mit 530 Euro. Das Geld fließt dort laut einer Mitteilung der Stiftung in einen Brunnenbau, die Renovierung der Schule und in Schulmaterialien.

Anke Bah habe den Jugendlichen der BVE von dem kleinen Dorf Kassery in Guinea berichtet. Sie ist stellvertretende Vorsitzende des 2015 gegründeten Vereins Djarama und Mitarbeiterin bei der Stiftung Liebenau.

Basketball

Basketballverband enttäuscht über Amateursport-Verbot

Der Basketballverband Baden-Württemberg (BBW) hat mit Enttäuschung auf die massiven Einschränkungen für den Amateursport reagiert. Dass aufgrund der Coronavirus-Krise der Freizeitbereich für den gesamten November verboten sei, sei „unbefriedigend“, teilte BBW-Präsident Joachim Spägele in einem Schreiben am Donnerstag mit: „In den vergangenen Monaten hatten unsere Vereine gezeigt, dass ein Sportbetrieb unter Einhaltung strenger Vorgaben möglich ist“, meinte er.

Durch die Fortbildung „ELEK19“ des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft (bbw) und der Agentur für Arbeit Kempten-Memmingen s

Qualifizierungsprojekt macht stark für den Berufsstart

Menschen ohne anerkannten Berufsabschluss unterstützen, damit sie im Berufsleben besser Fuß fassen können oder durch eine Umschulung einen Berufsabschluss erreichen. Mit diesem Ziel haben das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) und die Agentur für Arbeit Kempten-Memmingen ein gemeinsames Qualifizierungsprojekt „ELEK19“ in Lindau umgesetzt.

Über die Dauer von einem guten halben Jahr fand eine modular aufgebaute Teilqualifizierung statt.

Öffnet am 8. Juli mit neuem Betreiber und neuer Speisekarte: das Café Miteinander am Katzenlieselesturm.

Das Café Miteinander macht am Mittwoch wieder auf

Nach drei Wochen Turbo-Renovierung eröffnet das runderneuerte Café Miteinander in der Herrenstraße 43 am Mittwoch, 8. Juli, wieder. Der neue Pächter, Serdar Özdemir, führt es auch weiterhin als Tagescafé, allerdings gibt es dort künftig nur noch vegetarische und vegane Gerichte geben.

Zwölf Jahre lang hatte das Berufsbildungswerk Adolf Aich (BBW) die rund 100 Quadratmeter großen Räumlichkeiten im Erdgeschoss der Wohnanlage „Lebensräume für Jung und Alt“ am Katzenlieselesturm als inklusiven Treffpunkt betrieben.

Hat einen neuen Pächter und öffnet nach mehr als einem halben Jahr Pause im Juli wieder: das Café Miteinander am Katzelieselestu

Das Ravensburger Café Miteinander hat einen neuen Pächter

Ende Dezember 2019 hatte sich das Berufsbildungswerk Adolf Aich dort als Pächter verabschiedet – seitdem steht das Café Miteinander in der Ravensburger Herrenstraße 43 leer. Aber nicht mehr lange: Im Juli wird es unter dem neuen Pächter Serdar Özdemir wieder eröffnen. Er will sowohl den Namen als auch das Konzept beibehalten: Das Café Miteinander bleibt ein Tagescafé, in dem es auch künftig Kaffee, Kuchen, Backwaren und einen Mittagstisch geben wird.