Suchergebnis

„Wir gehen von einem Start der Bregenzer Festspiele   aus“, sagt Kommunikationschef Axel Renner. Auf der Seebühne würde dann die

Die Festspiele in der Region - finden sie statt oder nicht?

Sommerzeit ist Festivalzeit. Doch heuer könnte es ein trauriger Sommer werden. Zwei der bedeutendsten Kulturveranstaltungen in Deutschland sind abgesagt: die Passionsspiele in Oberammergau und die Bayreuther Festspiele. Und gestern kam auch die Absage aus Erl. Wie steht es um die geplanten Musik- und Theaterereignisse in unserer Region? Bregenzer Festspiele, Bodenseefestival, Schwäbischer Frühling, Internationale Wolfegger Konzerte?

„Wir gehen von einem Start der Bregenzer Festspiele aus“, sagt Kommunikationschef Axel Renner.

Bayreuther Festspielhaus

Absage der Bayreuther Festspiele sorgt für hohe Verluste

Die Stadt Bayreuth rechnet nach der Absage der Bayreuther Festspiele infolge der Corona-Krise mit hohen finanziellen Verlusten. „Hier ist ein erheblicher wirtschaftlicher Schaden zu befürchten, dessen Ausmaße sich derzeit noch nicht näher beziffern lassen“, teilte Bayreuths Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe (BG) am Mittwoch mit. Die Festspielzeit stelle „eine Art sechswöchige Sonderkonjunktur“ dar, die nun schmerzlich fehlen werde.

Rund 60 000 Tickets verkaufen die Festspiele jedes Jahr.

Münchner Opernfestspiele: Vorerst keine Absage

Die Münchner Opernfestspiele sind anders als die Bayreuther Festspiele derzeit noch nicht abgesagt. „Wir werden gemeinsam mit allen Direktoren des Hauses und in Abstimmung mit dem Ministerium Anfang Mai über die Durchführung der Festspiele entscheiden“, sagte der Intendant der Bayerischen Staatsoper, Nikolaus Bachler, am Mittwoch auf Anfrage. Nach jetzigem Stand würden die Proben am 18. Mai beginnen.

Vom 21. Juni bis zum 31. Juli stehen unter anderem Premieren der Opern „Castor und Pollux“ von Jean-Philippe Rameau sowie Giuseppe ...

Katharina Wagner

Bayreuther Festspiele abgesagt: „Gesundheit geht vor“

Katharina Wagner hat sich betroffen über die Absage der Bayreuther Festspiele gezeigt. „Natürlich sind wir traurig, gerade weil wir uns auf eine spannende Neuproduktion des „Rings“ gefreut haben“, sagte die Festspielleiterin der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag. „Aber die Gesundheit geht vor.“

Kurz zuvor war bekannt geworden, dass es in diesem Sommer ruhig bleibt auf dem Grünen Hügel. Die Festspiele können wegen der Corona-Krise nicht stattfinden.

Bayreuther Festspielhaus

Bayreuther Festspiele müssen aussetzen

Ein Sommer ohne die Bayreuther Festspiele ist kaum denkbar. Bei traditionell unzumutbaren Temperaturen wird auf dem Grünen Hügel der rote Teppich ausgerollt. Dann reist die Prominenz nach Oberfranken, allen voran Bundeskanzlerin und Wagner-Fan Angela Merkel.

Auch dieses Jahr sind die begehrten Karten längst vorbestellt, die Hotels nahezu ausgebucht - aber die Festspiele werden verschoben. Das Coronavirus macht einen Strich durch die Rechnung.

Blick auf das Bayreuther Festspielhaus

Bayreuther Festspiele wegen Corona-Krise verschoben

Die Bayreuther Festspiele werden in diesem Jahr wegen der Corona-Krise nicht stattfinden. Die nachfolgenden Festspieljahrgänge müssten dadurch umdisponiert werden, teilten die Festspiele am Dienstagabend mit. Die für diese Saison geplante Neuproduktion „Der Ring des Nibelungen“ könne voraussichtlich erst im Jahr 2022 Premiere feiern.

Nächstes Jahr würden neben der vorgesehenen Neuproduktion „Der fliegende Holländer“ die Wiederaufnahmen „Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg“, „Die Meistersinger von Nürnberg“ und „Lohengrin“ ...

Bayreuther Festspiele für 2020 abgesagt

Die Bayreuther Festspiele werden in diesem Jahr wegen der Corona-Krise nicht stattfinden. Die nachfolgenden Festspieljahrgänge müssten dadurch umdisponiert werden, teilten die Festspiele am Dienstagabend mit. Zuerst hatte BR-Klassik darüber berichtet.

Coronavirus - NRW plant Epidemie-Gesetz

Corona-Newsblog: Das waren die Ereignisse des 31. März im Überblick

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Zum Aktualisieren hier klicken

Aktuelle Zahlen für Deutschland und die Region:

Infizierte Deutschland: 61.913 (¹), 68.180 (³) Geheilte Deutschland: 15.824 (³) Kritische Fälle Deutschland: 1.979 (³) Todesfälle Deutschland: 682 (³) Infizierte Baden-Württemberg: 13.

Florian Wiedemann wird neuer Landrat im Kreis Bayreuth

Florian Wiedemann von der Freien Wählergemeinschaft (FWG) hat überraschend die Stichwahl um den Landratsposten in Bayreuth gewonnen. Wiedemann tritt damit die Nachfolge von Herrmann Hübner (CSU) an, der nicht mehr zur Wahl stand.

Wiedemann setzte sich knapp mit 50,94 Prozent der Stimmen gegen den CSU-Bewerber Klaus Bauer durch, der als Favorit gegolten hatte. Bauer hatte im ersten Wahlgang vor zwei Wochen noch einen Vorsprung von fast zwölf Prozentpunkten.

Hubert Aiwanger

Freie Wähler zufrieden mit Landratswahlen

Die Freien Wähler konnten bei der Stichwahl die Zahl ihrer Landratschefposten auf 14 steigern. Bisher hatte die Partei in 12 Landkreisen regiert. „Es sind sensationelle Ergebnisse für die Freien Wähler“, sagte Parteichef Hubert Aiwanger am Sonntagabend. Für seine Partei sei es daher ein „Freudentag“. Er dankte allen Wählern und betonte: „Euer Vertrauen ist unsere Verpflichtung“.

In der Stichwahl konnten am Sonntag Kandidaten der Freien Wähler zunächst die Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen, Bayreuth Land, Freising, Oberallgäu, ...