Suchergebnis

Bundesverfassungsgericht

Eilantrag gegen bayerische Corona-Beschränkungen gescheitert

Das Bundesverfassungsgericht hat einen weiteren Eilantrag gegen die bayerischen Corona-Maßnahmen abgewiesen. Die beiden Kläger, ein Mann und eine Frau, hätten zwar nachvollziehbar dargelegt, dass die Ausgangsbeschränkungen ihre grundrechtlich geschützten Freiheiten verkürzten, entschieden die Karlsruher Richter. Angesichts der begrenzten Geltungsdauer sei es aber „nicht unzumutbar, die hier geltend gemachten schwerwiegenden Interessen einstweilen zurückzustellen, um einen möglichst weitgehenden Gesundheits- und Lebensschutz zu ermöglichen“.

Michaela Kaniber (CSU)

Erste Erntehelfer aus Rumänien in Bayern gelandet

In Bayern sind am Freitag erste Erntehelfer aus Rumänien ankommen. Das Innenministerium erwartete rund 350 von ihnen in zwei Maschinen am Flughafen Nürnberg. Nach einem medizinischen Check sollten die Saisonkräfte von ihren Betrieben abgeholt und zu ihrem Einsatzort gebracht werden. Wenn die Erntehelfer nicht arbeiten, gilt für sie eine zweiwöchige Quarantäne.

Wegen der Corona-Krise konnten Feldarbeiter aus dem Ausland bislang nicht nach Bayern.

Adrian Fein

Fein über Zukunft: „Niemand weiß, wie es weitergeht“

Die Fußball-Zukunft des vom FC Bayern München an den Hamburger SV ausgeliehenen Adrian Fein über das Saisonende hinaus ist angesichts der Coronavirus-Pandemie noch nicht geklärt. „Es gibt keinen neuen Stand. Das ist natürlich auch der Situation geschuldet“, sagte der Mittelfeldspieler im Instagram-Format „Split It!“ des TV-Senders Sport1.

Der U21-Nationalspieler ist bis zum Saisonende vom FC Bayern an den Zweitligisten HSV ausgeliehen. Ob es für den 21-Jährigen nach dem 30.

Eine Virologin hält eine Probe in der Hand

Landesamt: 30 862 Coronavirus-Fälle in Bayern und 721 Tote

In Bayern sind inzwischen 30 862 Menschen positiv auf das Coronavirus Sars-CoV-2 getestet worden. Gestorben sind bisher 721 Menschen, die sich mit dem Erreger infiziert hatten. Das teilte das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) in Erlangen am Freitag (Stand 10.00 Uhr) auf seiner Homepage mit. Den Angaben zufolge waren es am Vortag 29 262 infizierte Menschen und 653 Todesfälle gewesen. Die geschätzte Zahl der Genesenen lag am Freitag bei 10 720 Menschen.

Ein Wanderer allein in den Bergen sonnt sich auf einer Parkbank

Menschen halten sich trotz gutem Wetter an Corona-Vorgaben

Trotz des guten Wetters haben sich die Menschen im Freistaat am Karfreitag größtenteils an die geltenden Ausgangsbeschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus gehalten. Die Lage war am Morgen entspannt, wie ein Sprecher der Polizei in Oberfranken mitteilte. Am Gründonnerstag erhielten in Kronach zwei Corona-Infizierte eine Anzeige, weil sie gegen ihre Quarantäne-Auflagen verstießen und nach draußen gegangen waren.

Auch in Mittel- und Unterfranken zeigte sich die Polizei am Freitag zufrieden.

Markus Söder (CSU) zieht sich einen Mundschutz über sein Gesicht

K-Frage bei der Union: Söder klar vor Merz und Laschet

Von den möglichen Kanzlerkandidaten der Union hat CSU-Chef Markus Söder inzwischen den mit Abstand größten Rückhalt in der Bevölkerung. Nach einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur wünschen sich 27 Prozent der Befragten, dass der bayerische Ministerpräsident bei der nächsten Bundestagswahl für die Nachfolge von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) antritt.

Weit abgeschlagen dahinter liegen der frühere Bundestags-Fraktionschef Friedrich Merz mit 12 und der nordrhein-westfälische ...

Beatmungsgerät

Mindestens 2471 Corona-Tote in Deutschland

In Deutschland sind bis zum Abend mindestens 116.304 Infektionen mit dem neuen Coronavirus registriert worden. Das geht aus einer Auswertung der Deutschen Presse-Agentur hervor, die die neuesten Zahlen der Bundesländer berücksichtigt.

Die Uhrzeit, wann ein neuer Tagesstand gemeldet wird, variiert von Bundesland zu Bundesland. Zudem melden einige der Bundesländer ihre Zahlen jeweils nicht immer zur gleichen Uhrzeit.

Mindestens 2459 mit dem Erreger Sars-CoV-2 Infizierte sind den Angaben zufolge bislang bundesweit gestorben.

Thiago

Thiagos deutsches Lieblingswort? „Tor“

Drei Buchstaben haben es Bayern Münchens Edeltechniker Thiago angetan.

In einem Interview der Deutschen Fußball Liga antwortete der gebürtige Brasilianer auf die Frage, was sein deutsches Lieblingswort sei: „Tor - vielleicht“. Es sei ein „kleines, aber mächtiges Wort“. Die Münchner würden es auch häufig in der Allianz Arena hören. Es sei eben ein nettes Wort, befand Thiago, der am 11. April 29 Jahre alt wird.

Tabelle Bundesliga

Spielplan FC Bayern

Kader FC Bayern

Alle News FC ...

Kingsley Coman von München jubelt über sein Tor

Coman über Bayern: „Zutaten für eine erfolgreiche Spielzeit“

Flügelstürmer Kingsley Coman (23) traut seinem FC Bayern München für den Fall einer Fortsetzung des Fußball-Spielbetriebs große Erfolge in dieser Saison zu. „Die meisten spielen schon lange zusammen und mit der familiären Atmosphäre im Club glaube ich schon, dass wir alle Zutaten für eine erfolgreiche Spielzeit beisammenhaben“, sagte der französische Nationalspieler „eurosport.de“ im Interview. Der Bundesligabetrieb ist mindestens bis zum 30. April unterbrochen.

Die Arme eines Mannes (r) halten mit Gewalt die Arme einer Frau

Bayerische Website als Hilfe gegen häusliche Gewalt

Wer in der Corona-Krise zu Hause Gewalt erfährt, kann sich auf einer neuen Internetseite über Hilfsangebote informieren. Nach Angaben des bayerischen Sozialministeriums in München belastet die aktuelle Situation viele Menschen, körperlich und seelisch. Öfter als sonst könne es in Familien und Beziehungen zu Streit oder auch Gewalt kommen. Auf der Seite „bayern-gegen-gewalt.de“ seien Beratungsangebote, weiterführende Informationen und Links gebündelt.