Suchergebnis

 Doppelt gemoppelt: Dieser Friseur trägt sogar Mundschutz und Visier. Oft zu sehen ist allerdings nur das Kunststoff-Visier. Ob

Visier statt Maske: Ist das erlaubt? Experten erklären

Visiere aus Kunststoff Face-Shields tauchen zurzeit in vielen Bereichen auf: im Einzelhandel, in der Gastronomie, in der Kultur, dort, wo sie bereits geöffnet ist. Die Visiere werden von den Trägern als viel komfortabler gelobt als der übliche Mund-Nasen-Schutz, und manch einer trägt das Visier auch leichtfertig nach oben geschoben, um noch leichter Luft zu bekommen. Doch wie ist das eigentlich? Ist es erlaubt, dass die Bedienung die Pizza mit Face-Shield bringt oder der Mann im Supermarkt an der Kasse nur das Visier trägt?

Polizei

Gefundene Affen-Gliedmaßen waren präpariert

Die in einem Wald westlich von München gefundenen Affengliedmaßen waren präpariert und könnten älter sein als zunächst angenommen. Wie die Polizei mitteilte, könnte dazu Formalin oder eine andere Chemikalie verwendet worden sein. „Dadurch ist es möglich, dass die Funde deutlich älter sind als zunächst gedacht“, sagte ein Polizeisprecher. „Die gute Nachricht ist: Es muss sich niemand sorgen, dass vergangene Woche in Fürstenfeldbruck ein Affe geschlachtet worden ist.

Polizei Blaulicht

Keine neuen Hinweise nach Fund von Affen-Gliedmaßen

Nach dem Fund von mutmaßlichen Affen-Gliedmaßen in einem Wald westlich von München arbeitet die Polizei weiter an der Aufklärung des mysteriösen Falls. Bisher habe es keine neuen Hinweise zu dem Fall gegeben, sagte ein Sprecher der Polizei Fürstenfeldbruck am Freitag. „Uns sind auch keine Einrichtungen wie Zoos bekannt, denen ein Tier abgängig wäre.“ Die Polizei vermutet deshalb, dass es sich um eine illegale Haltung handeln könnte. Auch die Möglichkeit einer importierten Jagdtrophäe wurde in Erwägung gezogen.

Große Pollenmengen werden an einem Ast einer Fichte freigesetzt

Neue App für Pollen-Allergiker

In Bayern können sich Pollen-Allergiker ab sofort mit einer neuen App über die aktuelle Pollenflug-Lage informieren. Damit könnten Betroffene jetzt auch unterwegs die Einnahme von Medikamenten leichter steuern, sagte Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) am Freitag.

Das bayerische Polleninformationsnetzwerk ePIN war vor einem Jahr gestartet. „Seit dem 22. Mai 2019 misst ePIN mit Hilfe von acht elektronischen Pollenmonitoren die Pollenbelastung in Bayern standort- und pollenspezifisch“, erklärte Huml.

Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug

Hand und Fuß von Affen in Wald gefunden

Der Fund von mutmaßlichen Gliedmaßen eines Affen in einem Wald westlich von München gibt Ermittlern Rätsel auf. Der Jagdhund eines Försters hatte im Dickicht zunächst eine Affenhand entdeckt. „Mit Haut, Haaren und Fingernägeln, alles dran. Knapp über dem Handgelenk sauber abgeschnitten“, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Auf Bitten der Ermittler ließ der Förster seinen Hund noch einmal suchen, woraufhin das Tier einen Affenfuß mitbrachte. Die Polizei geht davon aus, dass die Gliedmaßen von einem Schimpansen oder Bonobo stammen.

Proben für Corona-Tests werden vorbereitet

Studie bestätigt Sars-CoV-2-Übertragung vor ersten Symptomen

Vier Monate nach den ersten Corona-Fällen in Deutschland haben Wissenschaftler die Ansteckungsketten der ersten Patientengruppe detailliert analysiert. Die in der Fachzeitschrift „The Lancet Infectious Diseases“ veröffentlichte Studie bestätigt, dass Infizierte bereits vor den ersten Symptomen ansteckend sein können. Die Forscher um Merle Böhmer vom bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Udo Buchholz vom Robert Koch-Institut und Victor Corman von der Berliner Charité untersuchten die bundesweit ersten Corona-Fälle, ...

Studie bestätigt Sars-CoV-2-Übertragung vor ersten Symptomen

Studie bestätigt Sars-CoV-2-Übertragung vor ersten Symptomen

Vier Monate nach den ersten Corona-Fällen in Deutschland haben Wissenschaftler die Ansteckungsketten der ersten Patientengruppe detailliert analysiert. Die in der Fachzeitschrift „The Lancet Infectious Diseases“ veröffentlichte Studie bestätigt, dass Infizierte bereits vor den ersten Symptomen ansteckend sein können.

Die Forscher um Merle Böhmer vom bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Udo Buchholz vom Robert Koch-Institut und Victor Corman von der Berliner Charité untersuchten die bundesweit ersten ...

Das Betriebsgelände eines Schlachthofs

Nach Corona-Massentest an 77 Infizierte

Mindestens 77 Mitarbeiter eines Schlachthofs in Bogen sind mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Bei einer Reihentestung von Hunderten Beschäftigten der Donautal-Geflügelspezialitäten (DGS) waren 59 Proben positiv. Für die Betroffenen wurde am Freitag Quarantäne angeordnet. Der Betrieb in dem Unternehmen läuft aber weiter. In der kommenden Woche sollen Ergebnisse von ähnlichen Massentests in allen 51 Schlachthöfen im Freistaat vorliegen.

Die Gemeinschaftsunterkünfte, in denen infizierten Mitarbeiter leben, werden nach Angaben ...

Testsets liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle

Nach Corona-Massentest an Schlachthof 77 Infizierte

Bei einer großangelegten Corona-Testung an einem Schlachthof im Landkreis Straubing-Bogen ist das neuartige Virus bei 59 Menschen festgestellt worden. Insgesamt sind nach aktuellem Stand damit 77 Mitarbeiter infiziert. Gemeinschaftsunterkünfte, in denen betroffene Mitarbeiter leben, werden nach Angaben des Landratsamts unter Quarantäne gestellt. Infizierte, die dort nicht isoliert werden können, würden in eine zentrale Unterkunft gebracht. „Dort überwacht auch ein Sicherheitsdienst die Quarantäne.

Warnung vor Chrom in „Mäc-Geiz“-Portemonnaies

Die Gesundheitsbehörden warnen vor einer mit Chrom belasteten Geldbörse, die seit zwei Jahren in den Filialen der Firma Mäc-Geiz verkauft wurde. Chrom könne allergische Reaktionen auslösen, teilte das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit am Donnerstag in Erlangen mit. Die von der oberbayerischen Firma HJP Kleinlederwaren hergestellten braunen Herren-Geldbörsen aus Echtleder könnten auch ohne Kassenzettel bei Mäc-Geiz zurückgegeben werden, hieß es.