Suchergebnis

Schwarzwälder Kaltblut im Gespann.

Altwürttemberger, Hällische, Hinterwälder: Wie man alte Nutztierarten erhält

Die Sau war den Leuten einfach zu fett geworden, damals im Zuge der ersten deutschen Schlankheitswelle der 1960er-Jahre, also die Nachkriegs-Fresswelle irgendwann abebbte.

Wer so ein fein marmoriertes und sichtbar von Fett durchzogenes Fleisch besaß wie das Schwäbisch-Hällische Landschwein schon immer, der wurde in dieser zunehmend figurbewussten Zeit zum Ladenhüter in den Fleischtheken zwischen Schwäbisch Hall, Hohenlohe und der Ostalb, von Main-Tauber- zu Rems-Murr-Kreis, dem Stammland der alten Rasse.

Richard Freitag

Ex-Weltmeister Freitag kein Kandidat für A-Kader

Der frühere Weltmeister Richard Freitag ist derzeit kein Kandidat für den A-Kader der deutschen Skispringer.

Dies sagte Bundestrainer Stefan Horngacher bei der Einkleidung des Deutschen Skiverbandes (DSV) in Schwäbisch Hall. «Im Moment nicht», antwortete der 52 Jahre alte Tiroler auf die Frage, ob Freitag derzeit zu den acht Kandidaten für die sechs Weltcup-Plätze im Winter gehöre.

Weiter führte Horngacher über den 30-Jährigen aus: «Der Ritschi ist momentan in Einzelbetreuung mit Christian Winkler.

 Die Oberbürgermeister beider Städte, Dr. Christoph Grimmer (links) und Daniel Bullinger, trafen sich zum gemeinsamen Austausch.

Schwäbisch Hall und Crailsheim wollen Zusammenarbeit vertiefen

Die beiden größten Städte im Landkreis, Schwäbisch Hall und Crailsheim, möchten künftig noch stärker miteinander kooperieren. Darüber hat die Stadt Crailsheim jetzt in einer Pressemitteilung informiert.

Wie es in der Mitteilung heißt, hätten sich die beiden Oberbürgermeister der beiden Städte, Daniel Bullinger und Dr. Christoph Grimmer, nach einem rund anderthalbstündigen Treffen vergangenen Freitag in der Horaffenstadt auf eine engere Zusammenarbeit verständigt.

Handschellen

Ausgesetzter Säugling in Schwäbisch Hall: Mutter verhaftet

Fünf Wochen nachdem in Schwäbisch Hall ein ausgesetzter Säugling entdeckt wurde, ist dessen Mutter am Mittwoch verhaftet worden. Wie Staatsanwaltschaft und Polizei danach mitteilten, hatte sich die 21 Jahre alte Frau am Tag zuvor bei der Polizei in Schwäbisch Hall gemeldet. Sie habe eingeräumt, dass sie den Jungen ausgesetzt habe. Bis dahin sei unklar gewesen, wer die Mutter des Säuglings überhaupt ist, sagte ein Sprecher der Polizei. Ermittlungen hätten bestätigt, dass es sich bei der Frau um die Mutter des ausgesetzten Kindes handelt, wie ...

Mutter setzt Säugling aus und sitzt mittlerweile im Gefängnis.

Mutter setzt Säugling aus - und muss ins Gefängnis

Ein Säugling ist am 7. September auf einem Feldweg in Schwäbisch Hall ausgesetzt worden. Am Dienstagvormittag meldete sich die Mutter beim Kriminalkommissariat in Schwäbisch Hall. Das berichten Staatsanwaltschaft und Polizeipräsidium Aalen in einer gemeinsamen Pressemitteilung.

Die 21-jährige Frau wurde am Mittwoch auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heilbronn, Außenstelle Schwäbisch Hall, einem Haftrichter beim Amtsgericht Schwäbisch Hall vorgeführt.

Thomas Dreßen

Nach Knie-OP: Dreßen fällt für erste Saisonrennen aus

Skirennfahrer Thomas Dreßen wird die ersten Speed-Events der kommenden Saison und womöglich auch größere Teile des kommenden Weltcup-Winters verpassen.

Er werde bei den Rennen in Lake Louise (Kanada) und Beaver Creek (USA) am letzten November- und ersten Dezember-Wochenende nicht an den Start gehen, sagte der 27-Jährige bei der Einkleidung des Deutschen Skiverbands (DSV) in Schwäbisch Hall am Mittwoch. Auch die Rennen in Gröden seien kein Thema.

Karl Geiger

Skispringer Karl Geiger zum „Skisportler des Jahres“ gewählt

Weltmeister Karl Geiger ist vom Deutschen Skiverband (DSV) als nationaler Skisportler des Jahres ausgezeichnet worden. Das Ergebnis dieser Abstimmung unter den aktiven Athleten veröffentlichte der Verband am Mittwochmorgen bei der Einkleidung in Schwäbisch Hall. Der 28 Jahre alte Skispringer aus dem Allgäu soll am Mittwochabend von Verbandspräsident Franz Steinle offiziell geehrt werden. In den vergangenen Jahren hatten sich Skispringer Markus Eisenbichler (2019) und Alpinrennfahrer Thomas Dreßen (2020) durchgesetzt.

Karl Geiger

Skispringer Geiger zum „Skisportler des Jahres“ gewählt

Weltmeister Karl Geiger ist vom Deutschen Skiverband (DSV) als nationaler Skisportler des Jahres ausgezeichnet worden.

Das Ergebnis dieser Abstimmung unter den aktiven Athleten veröffentlichte der Verband am Mittwochmorgen bei der Einkleidung in Schwäbisch Hall. Der 28 Jahre alte Skispringer aus dem Allgäu soll am Mittwochabend von Verbandspräsident Franz Steinle offiziell geehrt werden. In den vergangenen Jahren hatten sich Skispringer Markus Eisenbichler (2019) und Alpinrennfahrer Thomas Dreßen (2020) durchgesetzt.

 Es gibt neue Vorgaben vom Land für Corona-Fälle an Schulen.

Neue Corona-Strategie an den Schulen: So unterstützt der Kreis

Mit dem Ziel, den Schülerinnen und Schülern möglichst Präsenzunterricht zu ermöglichen, hat das Land bekanntlich seine Teststrategie und das Procedere bei Infektionsfällen geändert. Landrat Joachim Bläse hat die Erfahrungen aus den ersten Schulwochen jetzt zum Anlass genommen, um die Schulleitungen ergänzend zu den Ausführungen des Landes zu informieren.

„Mit einer kompakten Handreichung haben wir den Schulen nochmals zusammengefasst, das konkrete Vorgehen bei Auftreten eines positiven Falles an der Schule dargestellt.

 Sie sind sich einig: Die Wildwochen sind super. Citymanagerin Verena Kiedaisch isst am liebsten Reh, der Küchenchef der „Kanne“

Alleinstellungsmerkmal: Wildmaultaschen sind in der „Kanne“ ein Renner

Maultaschen sind die Spezialität in der Weinstube zur Kanne, und zu den Ellwanger Wildwochen macht Küchenchef Wolfgang Kirsch natürlich traditionell leckere Wildmaultaschen aus Reh und Wildschwein. Damit hat er ein Alleinstellungsmerkmal in Ellwangen.

Das Lokal in der Oberen Straße 2 ist eine der ältesten Gastwirtschaften in der Innenstadt. Wolfgang Kirsch und sein Bruder Hariolf betreiben den Familienbetrieb seit 2001 in der vierten Generation.