Suchergebnis

Seine Werke sind rätselhaft. Vielleicht veräppelt uns Jonathan Meese, aber der Künstler sagt, für ihn sei es „das Schlimmste, Le

Kunstkritik: Jonathan Meese in München

Das Groteske ist immer laut, krass, oft sexuell konnotiert. Es zerstört die großen Gesten, macht sich lustig über sie und fordert wilden Genuss. Jonathan Meese feiert in seiner Kunst das Groteske. Er spielt mit Nazisymbolik herum, betreibt auf der Leinwand gigantische Materialschlachten und liebt es verbal zu provozieren. Die neue Ausstellung „Die Irrfahrten des Meese“ in der Pinakothek der Moderne in München zeigt jetzt erstmals auch seine lyrische Seite.

 Als Waldfeen lieferten die kleinsten Turnerinnen mit Tanz und Bodenturnen eine tolle Show ab.

Denkingens Jungturner und ihre Gäste zeigen ihr Können

Eine etwas anders als sonst gestaltete Herbstfeier des TSV Denkingen hat sich vor den Augen der stattlichen Besucherzahl abgerollt. Allerdings hätten noch mehr Turnbegeisterte in der Halle Platz gefunden. Einer Bühne wurde Ade gesagt, sodass die Turnerjugend ihr Können lediglich auf Bodenmatten zeigten.

Traditionsgemäß eröffnete der Männergesangverein Liederkranz mit seinem Dirigenten Anton Villing die Herbstfeier. Doch was singt man für turn- und sportbegeisterte Menschen?

Hettingens Bürgermeisterin Dagmar Kuster (links) führt Regierungspräsident Klaus Tappeser und die Landtagsabgeordnete Andrea Bog

Tappeser sagt beim Pflegeheim Unterstützung zu

Regierungspräsident Klaus Tappeser hat einen Rundgang am Dienstag dazu genutzt, sich die Stadt Hettingen und den Stadtteil Inneringen anzusehen. Bürgermeisterin Dagmar Kuster stellte dabei nicht nur einige Besonderheiten ihrer Kommune vor, sondern gab Tappeser auch einige kleinere Anregungen und Wünsche mit auf die Heimfahrt nach Tübingen. Vor allem aber bei einem Anliegen warb die Bürgermeisterin um Unterstützung: Damit im Quartier „Im Winkel“ eine neue Pflegeeinrichtung entstehen könnte, müsste ein altes Gebäude abgerissen werden – doch das ...


Museumseinrichtung mit Liebe zum Detail: Nicht nur jede Rüsche sitzt, auch bei der Einrichtung der Räume wird die Ästhetik der

Des Sonnenkönigs neue Kleider: Ein Besuch im Gewandhaus Museum

Der europäische Hochadel ist in Inneringen zuhause. Zwischen Dorfhäusern und Bauernhöfen leben Sonnenkönig Ludwig XIV., Marie Antoinette und Maria Stuart seit drei Jahren in einer illustren Wohngemeinschaft. Ganze Busse mit Ausflüglern machen mittlerweile Halt, um die überlebensgroßen Schaufensterfiguren im Gewandhaus Museum zu besuchen. Im dritten Jahr seines Bestehens brumme das Museum, sagt Gründerin Ilse Wolf. Dahinter aber steckt viel Arbeit, die allein von Ehrenamtlichen verrichtet wird.

Eine Zeitreise durch die Geschichte der Puppen

Eine Zeitreise durch die Geschichte der Puppen

Von der Modepuppe bis zur Barbie: Im Haus Tanne in Eisenbach bei Isny können Besucher in die Welt der Puppen eintauchen. Lieselotte Gorowicz, Franz Renner und Bettina Kahl haben dort mit viel Liebe eine Ausstellung zur Geschichte der Puppen eingerichtet.

Die Turnigala war ein voller Erfolg. Atemberaubende Akrobatik und tolle Kostüme lösen tosende Jubelstürme im Publikum aus.

Vereine zeigen beeindruckende Show bei Turnigala

Eine beeindruckende Show haben die Gruppen bei der Turnigala in der Aalener Stadthalle abgeliefert. Die Veranstaltung gehört zum Landeskinderturnfest – und hätte auf keinen Fall fehlen dürfen. Denn was die Turner da gezeigt haben, hat das überwiegend junge Publikum in Staunen versetzt. Die Halle war bis auf wenige Plätze voll. Und die Augen wurden größer und größer, als Vampire über die Bühne tanzten oder Marionetten zum Leben erwachten. Avanti Chicks vom TSV Hüttlingen Die Gala eröffnet direkt mit dem ersten Höhepunkt.

Oberlandesgericht München

Adeliger Streit: Bruder darf im Schlossinnenhof parken

Ein Schloss, zwei blaublütige Brüder und eine Frage, die sie spaltet - darf der eine Bruder im Innenhof des gemeinsamen Schlosses parken? Wo in jüngeren Jahren wohl Eltern einschreiten würden, urteilte am Mittwoch das Oberlandesgericht in München: Der Bruder darf parken.

Vor zwölf Jahren hatte der Ältere dem Jüngeren einen Teil des Schlosses Ering in dem gleichnamigen Ort im Landkreis Rottal-Inn verkauft: Ein Quergebäude, das die beiden Höfe des Schlosses voneinander trennt.

Amy Schumer

Promi-Geburtstag vom 1. Juni 2018: Amy Schumer

Amy Schumer ist nichts für schwache Nerven: In ihren Stand-Up-Shows nimmt die US-Komikerin kein Blatt vor den Mund. Sie ist zotig, derb und dirty. Nicht jedem gefällt das.

Ihre Themen: „Ich rede über das Leben und über Sex und ganz persönliche Dinge und Sachen, mit denen jeder etwas verbinden kann - und einige können's eben nicht.“

Damit ist Amy Schumer, die heute 37 Jahre alt wird, zu einer der ganz großen weiblichen Comedians aufgestiegen.


Rainer Magenreuter, Susanne Eisele und Toni Barth bei der Wiedereröffnung des Dorfladens.

Kreuzthaler Dorfladen eröffnet nach Umbau wieder

Nach einem gebäudeinternen Umzug wurde der Kreuzthaler Dorfladen jetzt in einem neu renovierten und vor allem größeren Raum in der Remise vom Haus Tanne wieder eröffnet. Susanne Eisele, Vorsitzende des Adelegg-Vereins, der den Dorfladen ehrenamtlich betreibt, begrüßte zu der Eröffnung auch Rainer Magenreuter und Toni Barth, die Bürgermeister von Isny und Buchenberg.

Sie berichtete, dass der 2013 gegründete Dorfladen immer beliebter und das Sortiment mehr und mehr erweitert worden sei.


Prof. Stephan Zipfel

Das falsche Bild vom eigenen Körper

Sie sind nur noch Haut und Knochen und wollen doch nur eins: dünner sein. Doch wenn Magersüchtige in den Spiegel schauen, nehmen sie sich ganz anders wahr. Professor Stephan Zipfel, Internist und Psychotherapeut aus Tübingen, hat im Rahmen der Vorlesungsreihe „Zuhause im eigenen Körper?“ über Körper und Körperbild bei Anorexia nervosa gesprochen.

Magersucht ist kein neuartiges Phänomen: Das Krankheitsbild sei schon seit 150 Jahren bekannt, sagte Stephan Zipfel.