Suchergebnis

 Maßnehmen beim zukünftigen Ehrennarrenkappenträger Kurt Rieff.

Strafe für „Frau Präsidentin“

Wieder einmal sind die Narren los! So hat die Plätzlerzunft am Sonntag, 11.11., pünktlich um 11.11 Uhr bei der traditionellen Martinisitzung im Alten Ochsen unter dem Applaus von etwa 130 Zunftmitgliedern und Gästen die Fasnet eingeläutet. Mit dem Narrenmarsch. Mit dem Vermessen der Köpfe der Ehrennarrenkappen-Anwärter. Mit dem Narrenfahrplan. Und mit allerlei närrischen Einlagen vom Rathauschor, von Doktor Besserwisser und natürlich mit dem Abkassieren von Wallraffs für fasnetfeindliche Verfehlungen.

 Ehrengast Erwin Teufel würdigte in freier Rede die Arbeit des Vereins.

„Sie geben täglich auch Ihr Ohr und Ihr Herz“

Zum zehnjährigen Bestehen der Suppenküche Klosterstüble e.V. hat es am vergangenen Freitag einen Festakt im Gemeindehaus der katholischen Kirchengemeinde gegeben. Damit wurde die Institution der Suppenküche gewürdigt, die seit zehn Jahren Anlaufstelle nicht nur für eine warme Mahlzeit sondern auch für warme Worte und unbürokratische Hilfe ist – wie zahlreiche Festredner das ehrenamtliche Engagement der Vereinsmitglieder lobten. Zwar waren die Schwester Oberin, der Landrat und auch ein Mitglied des Bundestages unabkömmlich.

 Der Schreinerberuf ist mehr als Holz, Hobel und Späne, das erklärt der Fachmann bei Moderatorin Steffi Harrer.

„Tolle Typen im Handwerk“

Die Ravensburger Kreishandwerkerschaft goes Hollywood – oder: Wie mache ich junge Menschen so richtig heiß aufs Handwerk? So oder so ähnlich könnten die Handwerker-Games überschrieben sein, die an zwei Tagen in der Ravensburger Oberschwabenhalle stattgefunden haben. Mit einem Preisgeld von jeweils 800 Euro und einem schicken Pokal nach Hause fuhren schließlich das Team „Survivor“ der Werkrealschule Wuchzenhofen und die „Howorx“ der Gemeinschaftsschule Horgenzell.

 Flirten? Kann er, der Hämmerle. Aber auch singen, tanzen, beatboxen. Und sein Publikum glücklich machen.

Liebevoll abstrahierte Absonderlichkeiten in zehn Sakkos

Als wär’s ein Heimspiel – so muss es dem Tübinger Kabarettisten Bernd Kohlhepp vorkommen, wenn er als sein alter Ego Herr Hämmerle in der Linse auf die Bühne tritt. Und im Grunde ist der Name „Das Programm ben ich“ längst überfällig gewesen, denn so verhält es sich schon immer: Wo Hämmerle draufsteht, da ist verlässlich Hämmerle drin. Darauf vertrauen auch die Weingartner Fans, die am vergangenen Freitagabend in den großen Saal strömten, so dass kein Stuhl mehr frei blieb.

 Beim Gemeinschaftssingen können alle mitmachen.

Mit Elvis-Schmelz und Robbie-Angebertum zum Glück

„Aus voller Kehle für die Seele“, heißt das Mitmach-Programm von Patrick Bopp, mit dem er am Hoftheater hier in der Region am Mittwochabend eine Premiere gefeiert hat. Dieses Format – das Verabreden zum gemeinsamen Singen – wird fortan hoffentlich häufiger Station machen. Das wünschen sich zumindest die geschätzten 130 Sängerinnen und zehn Sänger, die nach einem lautstarken Abend sich selbst und dem musikalischen Moderator und Pianist üppigen Applaus spendeten.

 Ein 31-jähriger Mann aus Biberach ist wegen versuchten Totschlags in drei Fällen verurteilt worden.

Als Kriegserklärung legt er Feuer

Ein wegen dreifachen versuchten Mordes angeklagter Brandstifter aus Biberach ist am Montag vom Landgericht Ravensburg zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten verurteilt worden. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der 31-jährige Mann das Zweifamilienhaus in der Biberacher Altstadt, in dem er selbst wohnte, im Juli in Brand stecken wollte und dabei den Tod der ihm verhassten Mitbewohner wissentlich in Kauf nahm (SZ berichtete).

 Liedermacher Fabian Mroz (mit Brille) und seine Formation „Cash & more“ spielten in der Kulturbar Impuls in Weingarten leider w

Mager, aber trotzdem nett

Mit kleinem Besteck und vor kleinem Publikum hat am vergangenen Freitagabend das Trio „Cash & more“ in der Kulturbar Impuls in Weingarten gespielt. Knapp 20 Fans waren gekommen, ein paar offenbar, weil sie sich viel Johnny Cash-Songs erhofften, bei diesem kostenlosen Konzert. Fabian Mroz und seine beiden Mitstreiter jedoch hatten vor allem Spider-Murphy-Liedgut im Gepäck.

Nun muss man wissen, dass „Mr Fabulous“, wie sich der Leutkircher Liedermacher Fabian Mroz nennt, am darauf folgenden Abend eine CD-Release-Party in Aulendorf ...

 Cris Cosmo im Rössle begeisterte vor allem die weiblichen Fans.

Musiknacht trotzt dem trüben Wetter

„In Weingarten siedet bis kocht die Stimmung“ – so haben sich die Veranstalter die Atmosphäre vorgestellt, auf der Weingartener Musiknacht am vergangenen Samstag. In acht Lokalen spielten acht Bands, verkauft wurden laut Veranstalter „mutmachende“ 830 Tickets. Häufigstes Accessoire der Musikfans war leider einmal mehr der Regenschirm, denn wieder war einer Weingartener Veranstaltung kein Wetterglück beschieden. Aber Spaß gemacht hat’s trotzdem.

Ungefähr so feucht wie draußen ist es auch im Café Museum.

 Das „Syrlin-Quartier Weingarten“ von oben.

Im neuen Syrlin-Quartier sind noch Flächen frei

Die Bauarbeiten im neuen „Syrlin-Quartier Weingarten“ – auf dem Areal des ehemaligen Autohauses Auer – laufen planmäßig. Davon konnten sich bei einem Ortstermin ein gutes Dutzend geladene Gäste überzeugen: „Bei einem typisch schwäbischen Termin, der Spatenstich, Richtfest, Besichtigung und Pressetermin in einem ist“, wie Investor Albert Wasmeier scherzte. Pünktlich zum Jahresende werden die ersten Mieter einziehen können.

„Nicht nur als Arbeitsstätte, sondern auch als Lebensort“ und „als kleiner Beitrag in die Zukunft der Stadt ...

 Hunderte von Menschen flanieren bei bestem Herbstwetter über den Kirchweihjahrmarkt in der Weingartner Innenstadt.

Kirchweihjahrmarkt lockt Hunderte Besucher nach Weingarten

Der zweitägige Kirchweihjahrmarkt in Weingarten hat am vergangenen Wochenende der Oberschwabenschau Konkurrenz gemacht. Dei Händler boten bei beiden Veranstaltungen ein ähnliches Sortiment. Gepaart mit dem verkaufsoffenen Sonntag lockte der Kirchweihjahrmarkt vor allem an den herbstlich-goldenen Nachmittagen Hunderte Besucher nach Weingarten.

„Das macht so Bock“, quietscht Lisa, als die federnden Gummiseile die elfjährige Schülerin hoch in den blauen Himmel katapultieren.