Suchergebnis

Goldmünze «Big Maple Leaf»

Diebstahl von Goldmünze: Dreimal Haftstrafe, ein Freispruch

Die Spur der Goldes führt zu einer polizeibekannten arabischstämmigen Großfamilie in Berlin. Knapp drei Jahre nach dem dreisten Diebstahl einer riesigen Goldmünze aus dem Bode-Museum hat das Landgericht zwei Cousins der Familie zu Jugendstrafen von jeweils viereinhalb Jahren verurteilt.

Ein Wachmann, der laut Urteil das Museum ausgekundschaftet hat, soll für drei Jahre und vier Monate ins Gefängnis. Die akkurat frisierten Männer nehmen das Urteil äußerlich unbeeindruckt entgegen.

Tödlicher Crash mit Streifenwagen

Tödlicher Crash mit Streifenwagen - Polizist angeklagt

Als der viel zu schnelle Funkstreifenwagen in das weiße Auto der jungen Frau kracht, hat sie keine Chance. Die 21-Jährige stirbt noch am Unfallort in der Nähe des Alexanderplatzes in Berlin.

Eine abgerissene, zertrümmerte Autotür und weitere herumliegende Fahrzeugteile zeugen von der Wucht des Aufpralls. Knapp zwei Jahre später hat nun die Staatsanwaltschaft in der Hauptstadt einen Polizisten angeklagt, der den Streifenwagen mit Blaulicht gefahren haben soll - und das auch noch alkoholisiert.

Schreckschusspistole und kleiner Waffenschein

Schreckschusspistolen immer beliebter

Bamm, Bamm, Bamm - immer wieder hallen Salven von Schüssen durch die Sonnenallee in Berlin-Neukölln. Gruppen junger Männer stehen am Silvesterabend auf den Bürgersteigen, werfen Böller auf die Straße und fotografieren.

Zwischendurch ziehen einige von ihnen Pistolen und feuern in die Luft. Das Mündungsfeuer flackert im Dunkeln, Kugeln fliegen aber nicht. Es sind Schreckschusspistolen. Seit einigen Jahren sind sie in Deutschland immer beliebter und verbreiteter.

«Big Maple Leaf»

Gestohlene Riesen-Goldmünze: Schweigen und ein Mammutprozess

Sie kommen völlig gelassen von zu Hause in das Berliner Landgericht. Auch wenn die vier jungen Männer im Alter von 21 bis 25 Jahren auf der Anklagebank Platz nehmen, ist ihnen keine Anspannung anzumerken.

Dabei wird ihnen der spektakuläre Diebstahl einer riesigen Goldmünze im Millionenwert aus dem Bode-Museum zur Last gelegt. Vor einem Jahr begann der Prozess wegen gemeinschaftlichen Diebstahls in besonders schwerem Fall. Doch das Quartett schweigt bis heute.

Berlins Polizeipräsidentin Barbara Slowik

Berlins Polizeipräsidentin: Clans sind beunruhigt

Nach mehreren Jahren verstärkter Aktivität gegen kriminelle Mitglieder arabischstämmiger Clans sieht die Berliner Polizei Erfolge.

„Wir haben genügend Anzeichen, dass es auf jeden Fall Unruhe gibt, dass wir die geschäftlichen Tätigkeiten stören und dass die Beteiligten sich deutlich gestört fühlen“, sagte Berlins Polizeipräsidentin Barbara Slowik der Deutschen Presse-Agentur.

Im November 2018 hatte die Berliner Landesregierung, der Senat, einen Fünf-Punkte-Plan gegen Clans vorgestellt.

Juwelendiebstahl

Dresdner Juwelenraub: 1100 Hinweise, aber keine heiße Spur

Einen Monat nach dem spektakulären Einbruch in das Historische Grüne Gewölbe in Dresden und dem Diebstahl unschätzbar wertvoller Juwelen gibt es weiter keinen Fahndungserfolg.

Die Sonderkommission „Epaulette“, benannt nach einem der gut zwei Dutzend erbeuteten barocken Schmuckstücke aus Diamanten und Brillanten, arbeitet auf Hochtouren. „Sie hat noch keine heiße Spur“, sagte ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur. Unter den geprüften der bisher rund 1100 Hinweise aus dem In- und Ausland sei der entscheidende noch nicht ...

Dieselfahrverbot

Diesel-Fahrverbote: Polizeigewerkschaft will automatisierte Kennzeichenerkennung

Fahrer alter Diesel haben nach Einschätzung der Gewerkschaft der Polizei in den Fahrverbotszonen in Berlin nicht allzu viel zu befürchten.

„Der Personalkörper der Berliner Polizei gibt es nie im Leben her, dass wir alle Verbotszonen im Blick behalten und dort regelmäßig kontrollieren können“, teilte die Gewerkschaft mit.

Die Fahrverbote seien unter den gegebenen Voraussetzungen nicht kontrollierbar. Die Gewerkschaft fordert eine automatisierte Kennzeichenerkennung in den betroffenen Straßenabschnitten.

Konferenz gegen Clan-Kriminalität in Berlin

Kampf gegen Clan-Kriminalität: Justiz stellt Forderungen

Die zahlreichen Razzien und verstärkten Ermittlungen gegen kriminelle Clans in Berlin zeigen nach Einschätzung von Politik und Polizei erste Erfolge.

Die Staatsanwaltschaft betonte hingegen bei einer Berliner Konferenz über Strategien gegen die arabischstämmigen Clans, dass knappes Personal bei der Justiz, die Macht der Großfamilien und fehlende Möglichkeiten der Überwachung weiterhin Probleme bereiteten. Polizeichefs aus dem Bund sowie Berlin, Bremen, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen bekräftigten, dass die deutschlandweite ...

Zerstörtes Auto

Tödlicher SUV-Unfall - Hinweise auf epileptischen Anfall

Nach dem schweren Autounfall mit vier Toten in Berlin verdichten sich die Hinweise auf einen medizinischen Notfall des Fahrers als Ursache.

Nach ersten Erkenntnissen könnte der 42-jährige Mann am Steuer des Sportgeländewagens (SUV) einen epileptischen Anfall erlitten haben. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Ermittlerkreisen. Ein Sprecher der Polizei wollte das am Montag weder bestätigen noch dementieren. Polizeipräsidentin Barbara Slowik sagte: „Wir schließen nach wie vor definitiv medizinische Gründe nicht aus.

Zwei Personen fahren gemeinsam auf einem E-Tretroller

Fahrsicherheitstrainings für E-Scooter geplant

Nach Unfällen und Beschwerden über die neuen Elektro-Tretroller planen Verleihfirmen weitere Sicherheitstrainings. In Berlin und anderen Großstädten sollen in den kommenden Wochen entsprechende Termine angeboten werden. So veranstaltet die Verleihfirma Lime am 10. August ein Fahrsicherheitstraining in der Hauptstadt, wie ein Lime-Sprecher sagte. In Berlin bieten mehrere Verleiher insgesamt einige Tausend E-Scooter an.

An diesem Mittwoch will sich Verkehrssenatorin Regine Günther (Grüne) zudem mit Polizeipräsidentin Barbara Slowik, ...