Suchergebnis

Sicherheit geht vor: Im Schein von Baustellenstrahlern und mit Helmen ausgerüstet, feierten der Pariser Erzbischof Michel Aupeti

Beten mit Helm und Baulampen: Erste Messe in Notre-Dame seit dem Großbrand

Gottesdienst unter etwas anderen Bedingungen: Der Altar in der berühmten Kathedrale Notre-Dame strahlt im grellen Licht der Baulampen. Es reiche gar nicht aus, zu sagen, dass sie glücklich seien, diese Messe zu zelebrieren, sagt der Pariser Erzbischof Michel Aupetit zum Abschluss seiner Predigt – auf seinem Kopf trägt er einen weißen Sicherheitshelm. Auch die Gemeinde und Priester durften nur mit Bauhelm an dem Gottesdienst teilnehmen. Die erste Messe in Notre-Dame seit dem verheerenden Großbrand im vergangenen April fand am Samstagabend unter ...

Nach dem Brand

Expertin empfiehlt für Notre-Dame Dachstuhl aus Stahl

Die Koordinatorin für deutsche Hilfe beim Wiederaufbau von Notre-Dame, Barbara Schock-Werner, plädiert für einen Dachstuhl aus Stahl.

„Ich tendiere zu einem Stahldachstuhl - aus Sicherheitsgründen“, sagte die ehemalige Kölner Dombaumeisterin der Deutschen Presse-Agentur. In Frankreich denke man aber anders darüber: „Ich weiß, dass die Architekten an der Spitze in Notre-Dame wieder einen hölzernen Dachstuhl möchten.“ Die Diskussion sei aber noch nicht zu Ende.

Expertin empfiehlt für Notre-Dame Dachstuhl aus Stahl

Die Koordinatorin für deutsche Hilfe beim Wiederaufbau von Notre-Dame, Barbara Schock-Werner, plädiert für einen Dachstuhl aus Stahl. „Ich tendiere zu einem Stahldachstuhl - aus Sicherheitsgründen“, sagte die ehemalige Kölner Dombaumeisterin der Deutschen Presse-Agentur. In Frankreich denke man aber anders darüber: „Ich weiß, dass die Architekten an der Spitze in Notre-Dame wieder einen hölzernen Dachstuhl möchten.“ Die Diskussion sei aber noch nicht zu Ende.

Kathedrale Notre-Dame

Expertin bezweifelt Macrons Pläne für Notre-Dame-Aufbau

Die deutsche Koordinatorin für Hilfe beim Wiederaufbau von Notre-Dame sieht einen kompletten Wiederaufbau der schwer beschädigten Pariser Kathedrale innerhalb von fünf Jahren skeptisch.

„Ich werde nicht dem französischen Staatspräsidenten widersprechen. Das tut man nicht“, sagte die frühere Kölner Dombaumeisterin Barbara Schock-Werner nach einer Besichtigung der Kathedrale am Dienstagabend in Paris. Aber erst wenn die Schadensanalyse vorliege, könne man überhaupt Aussagen zu Kosten und Dauer des Wiederaufbaus treffen.

Rathausturm in Köln

Rätselraten um obszöne Rathaus-Figur

Man muss schon ein bisschen suchen. Das fragliche Werk hängt in einigen Metern Höhe, versteckt unter einer großen Bischofsstatue und ist ausgesprochen klein - dafür aber umso eindrücklicher.

Blanker Hintern, Kopf zwischen den Beinen und - man kann es nur so sagen - das eigene Geschlechtsteil im Mund: So schaut ein kleiner Stein-Mann am Kölner Rathaus hinunter auf Touristen, Passanten und Hochzeitspaare, die sich gerade das Jawort gegeben haben.


Der TSB Ravensburg (rechts Dominik Hensel) hat sein erstes Landesligaspiel gegen den TV Steinheim (Marius Ortlieb) verloren.

Ersatzgeschwächte TVW-Handballerinnen verlieren

Zum Saisonauftakt haben nur die Bezirksliga-Handballer des TV Weingarten gewonnen. Die TVW-Frauen und die Handballer des TSB Ravensburg verloren ihre Auftaktpartien.

Frauen Württembergliga: SG Ober-/Unterhausen – TV Weingarten 27:26 (13:13): Der TVW startete ersatzgeschwächt und glücklos in die Saison. Ohne die Rückraumspielerin Barbara Koch und ohne die erfahrene Yvonne Scheyerle reiste Weingarten leicht geschwächt nach Ober-/Unterhausen – und verlor knapp.

Dombaumeister Michael Hauck

Kantiger Bayer scheitert als Kölner Dombaumeister

Köln (dpa) - Der erste Kölner Dombaumeister wurde der Legende zufolge vom Teufel in die Tiefe gestoßen. Es hat da manches Drama gegeben.

Aber dass sich ein Dombaumeister mit seinen Leuten überworfen hätte und dann vor die Tür gesetzt worden wäre - das ist in 766 Jahren nie passiert. Jetzt aber könnte es bevorstehen.

„Es ist ein tragisches Schicksal“, verlautet aus Kirchenkreisen. „Da ist etwas völlig schief gelaufen.“ Knapp zwei Jahre sollen gereicht haben, um das Verhältnis zwischen Dombaumeister Michael Hauck und den ...

Kölns Dombaumeisterin geht

Köln (dpa) - Barbara Schock-Werner hat vermutlich den besten Ausblick von ganz Köln. Wenn sie aus dem Wohnzimmerfenster schaut, sieht sie völlig unverstellt von Häusern nur den Kölner Dom. So ist das, wenn man Dombaumeisterin ist und im obersten Stockwerk der Dombauverwaltung wohnen darf.

Seit 1999 hat Schock-Werner das Amt als erste Frau in der 800-jährigen Domgeschichte innegehabt. Ende August geht die 65-Jährige nach 13 Jahren in Pension.

Kalenderblatt 2012: 23. Juli

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 23. Juli:

30. Kalenderwoche

205. Tag des Jahres

Noch 161 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Löwe

Namenstag: Apollinaris, Birgitta, Liborius

HISTORISCHE DATEN

2011 - Ein Konstruktionsfehler bei einem Bahnsignal führt im Südosten Chinas nahe der Stadt Shuangyu zum Zusammenstoß zweier Schnellzüge, wobei 40 Menschen sterben.

Dombaumeister

Kölner Dombaumeister hat „Steinstaub in der Nase“

Köln (dpa) - Der künftige Kölner Dombaumeister Michael Hauck (51) hält seine Arbeit für „eine Aufgabe, die nicht zu toppen ist“. Zwar leitet der gebürtige Würzburger schon seit 1988 die Staatliche Dombauhütte in Passau, doch die „niederschmetternde Monumentalität“ des Kölner Doms sei schon noch etwas anderes, sagte er am Montag bei einer Pressekonferenz.

„Wenn man aus Passau kommt und dann hier zum ersten Mal in die Kathedrale kommt, dann verschieben sich die Dimensionen.