Suchergebnis

Die Schüler sind stolz auf die Ausstellung.

150 Gäste bestaunen Schülerwerke

Ein voller Erfolg ist die Ausstellung „Lindauer Brunnen“ der Mittelschule Lindau am 27. und 28. April gewesen. Zu sehen gab es Schülerarbeiten der Klassen fünf bis zehn.

Kunst, Geschichte, Deutsch und digitale Medien wurden in gelungener Weise verbunden. Selbsterstellte Kunstwerke aus den Bereichen Malerei, Grafik und Druckgrafik sowie ein selbstgedrehter Videofilm widmeten sich den Brunnen in Lindau. Ergänzt wurden die Werke durch Gedichte, Märchen, Rätsel, geschichtliche Fakten und Informationen zur generellen Bedeutung von Wasser.

Die neue Vorstandschaft (von links): Beisitzer Daniela Speich, Daniela Ehrlinger, Schriftführerin Uschi Gärtner, Vorsitzende Ulr

Tierfreunde erläutern Stand des geplanten Kressbronner Tierheims

Bei den Tierfreunden Bodenseekreis hat sich im vergangenen Jahr einiges getan. Bei der Hauptversammlung berichteten die Mitglieder über die Fortschritte beim Bau eines Tierheims, über aufgenommene und gerettete Tiere und über Aktionen des Vereins. Das Vorstandsteam wurde im Amt bestätigt. Neu dazugekommen ist Barbara Staudt. Sie übernimmt die Kasse von Corinna Schmid.

Vorsitzende Ulrike Denninger betonte die Notwendigkeit von Tierheimen und Tierschutzorganisationen, nachdem sich „leider viele Menschen unüberlegt und ohne die nötige ...


Weihauchkörner brennen während der Liturgie auf dem Altar.

Altar ist die Mitte der neuen Seniorenheimat

Es wird wohl mit diesem Altar-Weiheakt im Rahmen des „Tages der offenen Tür“ zusammenwachsen, was zusammengehört. Denn am Standort des alten Seniorenpflegeheimes St. Elisabeth in der Kastellstraße fügt sich das neue Haus St. Franziskus nahtlos ein. An der Fassade ist die Inkorporation mit großen Lettern bereits angesagt: Haus St. Elisabeth. Das Altenhilfezentrum der katholischen Gesamtkirchengemeinde in der Kastellstraße ist schließlich unter diesem Namen weit über die Grenzen Isny‘s hinaus bekannt und beliebt.


Holger Höhn stieg mit dem TV Weingarten aus der Bezirksliga ab.

Weingarten steigt in Bezirksklasse ab

Bitteres Saisonende für den TV Weingarten. Der Abstieg der Handballerinnen aus der Württembergliga stand schon länger fest, nun hat es tatsächlich auch die Männer des TVW erwischt. Nach der Niederlage in Söflingen steigt Weingarten in die Bezirksklasse ab.

Frauen-Württembergliga: TV Weingarten – TV Reichenbach 20:29 (8:15) – Für die Handballerinnen des TVW ist die Saison mit einer Heimniederlage zu Ende gegangen. Gegen den Tabellendritten Reichenbach unterlag Weingarten mit 20:29.

 Christine Pirker

„Beim Schreiben versinke ich in meiner eigenen Welt“

Die Isnyer Literaturtage gingen am Sonntagmorgen beim Literatur-Frühschoppen im Haus Tanne in Eisenbach zu Ende. 74 Erwachsene und heuer drei Jugendliche haben sich beteiligt. Zum vorgegebenen Rahmenthema „Gehen wir noch ein paar Schritte“ wurden von den Teilnehmern kurze Texte im prosaischen oder mehr lyrischen Stil geschrieben. Der Arbeitskreis Literatur des Kulturforums Isny hatte eine Jury gebildet die entschied, welche Texte einem interessierten Publikum vorgetragen wurden und welche gewonnen haben.


Einige der geehrten Mitglieder der Behinderten- und Versehrtensportgruppe Ellwangen.

Hervorragende Ergebnisse im Seniorensport

Bei der Hauptversammlung Ellwanger Behinderten- und Versehrtensportgruppe hat der Vorsitzende Heinz Rieker auf das Problem hingewiesen, Übungsleiter zu finden. Darüber hinaus sucht der Verein Nachwuchs für den Vorstand.

Der Vereinsvorsitzende Heinz Rieker ging auf die Schwierigkeit ein, Übungsleiter sowie ehrenamtliche Helfer und Betreuer in ausreichendem Maße zu finden. Er appellierte an die anwesenden Mitglieder sich aktiv zu beteiligen, da man dringend zwei Übungsleiter für die Aufrechterhaltung des Übungsbetriebs der ...


Richard Mück will keine fünfte Amtsperiode mehr antreten.

Unlingen wählt am 7. Oktober neuen Bürgermeister

Die Unlinger wählen am Sonntag, 7. Oktober, den Bürgermeister. Den Termin hat der Gemeinderat am Montag festgelegt. Schon jetzt ist sicher, dass es ein neuer Bürgermeister sein wird. Amtsinhaber Richard Mück kandidiert nicht mehr. Der 60-Jährige ist seit 1986, also im 32. Amtsjahr, Bürgermeister in Unlingen. Vier Amtsperioden seien genug, äußerte er sich auf Anfrage der Schwäbischen Zeitung.

Mücks Amtszeit endet am 5. Dezember. Laut Gemeindeordnung muss die Wahl fühestens drei Monate und spätestens einen Monat vor Ablauf der ...


Leiten die Geschicke der Laienspielgruppe (von links): Dietmar Amann, Vanessa Köhler, Margot Fischer-Reiser, Barbara Hosak, Kat

Laienspielgruppe stellt die Weichen für die Zukunft

Blick in Richtung Zukunft: Bei der Mitgliederversammlung der Laienspielgruppe Meckenbeuren haben sich die Mitglieder vor allem damit befasst, wie es mit dem Verein zukünftig weitergehen soll und wie die Gruppe auch in der Öffentlichkeit bekannter wird, damit sie neue Mitglieder gewinnen können. Das teilt der Verein in einem Pressebericht mit.

Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Margot Fischer-Reiser erfolgte die Bericht des Kassierers Gerhard Schmid, der Jugendleiterin Kathrin Ruess und der Schriftführerin Barbara Hosak.

Schul- und Kindergartenkinder toben in Oberstadion gemeinsam

Kinder toben gemeinsam

Die Erstklässler der Oberstadioner Christoph-von-Schmid-Schule haben am Dienstagmittag gemeinsam mit den künftigen Schulkindern aus den Kindergärten in Oberstadion und Unterstadion in der Mehrzweckhalle getobt.

„Die Kooperation dient dazu, dass die Kindergartenkinder die Schule schon mal etwas kennenlernen können“, sagt Schulleiter Tobias Tress. Organisiert hat die Bewegungslandschaft unter dem Motto „Weltall“ Vertrauenslehrerin Barbara Huber-Lutz.

Geehrt: (v.l.) Kathrin Mack, Barbara Heiß, Marius Thies (jeweils für fünf Jahre Mitgliedschaft), Irmgard Mayer (für 45 Jahre Mit

Munderkinger DRK hat Nachwuchssorgen

Zu seiner 43. Hauptversammlung hat sich der Munderkinger Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes am Freitagabend im Gasthaus Hirsch in Emerkingen getroffen. Auf sein erstes Jahr als Ortsvereinsvorsitzender blickte Bürgermeister Paul Burger in seinem Bericht zurück und nannte den Ausflug ins Bärental, den Glühwein-Verkauf beim Kathreinermarkt, den traditionellen Seniorennachmittag, die Jahresabschlussfeier sowie die Hochzeit von zwei Mitgliedern als Höhepunkte des vergangenen Jahres.