Suchergebnis

 Der „KunstRaum“ ist ihre Herzensangelegenheit: Seit der ersten Stunde zeichnet Barbara Kensy-Schneider für die Organisation ver

Erlebbare Werke: Der Kunstraum feiert Zehnjähriges

Zehn Jahre, 31 Künstler, 55 Werke: Der Kunstraum in Oberteuringen mit seinem Skulpturenweg feiert dieses Jahr sein erstes Jahrzehnt. 2009 nahm alles im Pfarrgarten und an der Rotach mit neun Künstlern seinen Anfang. Was zunächst ein kleiner, sorgfältig geplanter Ableger des sechs Jahre älteren Kulturhauses Mühle war, ist heute ein fester und stetig größer werdender Bestandteil.

Barbara Kensy-Schneider ist als Organisatorin seit der ersten Stunde für die Programmgestaltung der Ausstellungen verantwortlich.

Detlef Fellrath – hier vor seinen Bildern – spricht zur Vernissage der Künstlergruppe „stARTup“ in der Mühle Oberteuringen.

Kreatives „ma(h)len“ mit Farben

Acht in Tettnang lebende Künstler haben sich zur Künstlergruppe „stARTup“ zusammengeschlossen und stellen jetzt erstmals außerhalb von Tettnang aus. Gut besucht war am Sonntagnachmittag ihre Vernissage in der Galerie in der Mühle in Oberteuringen.

„Jeder ist frei in seinem Kunstschaffen! Zusammen wollen wir präsentieren, um alle an unserer Welt teilhaben zu lassen. Gemeinsam wirken!“ So schreiben sie auf ihrer gemeinsamen Homepage, und folgerichtig sind, wie Barbara Kensy-Schneider in ihrem Willkommensgruß sagte, ganz ...

Mucksmäuschenstill hören die Kinder zu, wenn Sabine Beck vom kleinen Erdkobold Konrad Kleinmögel in ihrem Buch erzählt und auf d

Warum Karotten eigentlich erdmatschbraun sind

So viele Kinder hat eine Vernissage in der Mühle noch nicht gesehen, hat sich Barbara Kensy-Schneider am Sonntagmittag gefreut. Klar, dass die kleinen Besucher auch die ausgestellten Bilder und Objekte angeschaut haben, doch ganz besonders hat sie der Konrad Kleinmögel angelockt, den seine Mama Sabine Beck mitgebracht hat. Dabei war die Geburt gar nicht so einfach, denn wer hört schon gerne die Frage: „Hast du noch alle Möhren im Schrank?“

Sabine Beck, Tochter des langjährigen Oberteuringer Bürgermeisters Karl-Heinz Beck, betreibt ...

Künstler zeigen in der Mühle andere Seiten ihres Schaffens, Barbara Kensy-Schneider (links) stellt sie vor.

Das Projekt KunstRaum Oberteuringen lebt

Wären nicht die meisten beteiligten Künstler am Sonntagnachmittag zur Eröffnung der Ausstellung „making of KunstRaum 2018/19“ in die Mühle gekommen, dann wäre es hier recht leer geblieben. Musik des Westallgäuer Liedermachers, bildenden Künstlers, Schnapsbrenners „und vieles mehr“ Thomas Linder umrahmte die Einführung durch Barbara Kensy-Schneider, die selbst einige Objekte, in der Luft tanzende „Städtewürfel“, ausgestellt hat.

Wieder hat sich der KunstRaum Oberteuringen verändert, fünf neue Objekte sind hinzugekommen, haben andere ...


Bunte Kreationen: Die Ergebnisse der Projektarbeit präsentieren die Kinder und die ehrenamtlichen Betreuer, mit dabei Nikola, A

Familienforum fördert Mädchen und Jungen: Ran an die Stichsäge

Das Familienforum Markdorf hat im Mehrgenerationenhaus (MGH) ein neues Projekt unter dem Titel „Zukunft, Werkstatt, Gestalten“ (ZuWeGe) gestartet. In den nächsten drei Jahren sollen Mädchen und Jungen, unabhängig von ihrem Alter, ihrem gesellschaftlichen und familiären Hintergrund in unterschiedlichen Modulen handwerkliche Fähigkeiten erlernen.

Der Nachwuchs soll mit den eigenen Händen etwas ausprobieren, gestalten und schaffen können, neue Talente entdecken und das Selbstbewusstsein stärken.

Fitness-Kurse wie Zumba sind auch in Oberteuringen sehr begehrt, das Raumangebot der VHS ist jedoch begrenzt.

Zumba, Zeichnen und Zaubern

Von Ballett bis Zumba und vom Filzen bis zum Zaubern – die Außenstelle der Volkshochschule (VHS) Bodenseekreis in Oberteuringen bietet auch im neuen Semester ein reichhaltiges Angebot an Kursen, Workshops und Vorträgen. Die meisten Veranstaltungen starten Mitte Februar.

Besonders beliebt sind auch in Oberteuringen weiterhin Gesundheitskurse. „Jeder muss heute schauen, dass er gesund bleibt. Es ist ja sehr gut, das die Menschen mehr an sich denken“, sagt Barbara Kensy-Schneider, die Außenstellenleiterin der VHS in Oberteuringen.

Sie freuen sich auf das zweite Jubiläums-Halbjahr in der Mühle, Irmi Dollansky (links) und Barbara Kensy-Schneider.

Mühle feiert weiter mit starkem Programm

Das neue Programm der Kultur-Mühle in Oberteuringen bietet für den Zeitraum Januar bis Juni 2018 wieder einen bunten Mix aus Musik, Kleinkunst, Ausstellungen und Veranstaltungen für Kinder. Das kommenden halbe Jahr steht wie das gerade abgelaufene unter dem Motto „15 Jahre Kulturhaus Mühle“ und die Zuschauer dürfen sich auch im zweiten Halbjahr der Jubiläumsfeier auf eine geballte Ladung Kunst und Kultur freuen.

Der Höhepunkt im abgelaufenen Jahr war die Gala am 3.


Bei der Vernissage zur Ausstellung von Jolanta Switajski-Schaefer (2. von links) blickt Barbara Kensy-Schneider (links) auf 15

100 Ausstellungen mit 200 Künstlern

„Es war eine klasse Zeit“, so hat Barbara Kensy-Schneider am Sonntagmorgen ihre Gedanken zum 15-jährigen Jubiläum der Galerie in der Mühle Oberteuringen zusammengefasst. Die Künstlerin Jolanta Switajski-Schaefer, deren Ausstellung an diesem Morgen eröffnet wurde (die Schwäbische berichtete), sagte spontan, was wohl die meisten dachten: „Ohne dich wäre die Mühle ganz leer“.

Tatkräftig unterstützt vom Mühleteam, ist Barbara Kensy-Schneider die treibende Kraft für die Mühlen-Galerie wie für den „KunstRaum“ Oberteuringen entlang der ...

Ein Magier, der das Publikum ins Staunen versetzt: Andy Häussler entzaubert den Zauberwürfel sogar mit verbundenen Augen.

Dreifacher Tusch auf 15 Jahre Kultur

15 Jahre Kulturprogramm auf der Bühne, das haben sich rund 160 Besucher in der voll besetzen „Mühle“ in Oberteuringen nicht entgehen lassen. Kabarettist Uli Boettcher – ein Mann, der das Publikum im Kulturhaus Mühle seit seiner ersten Stunde begeistert hat – gestaltete nicht nur den Abend mit einem Querschnitt aus seinem Programm „Ü-50, Silberrücken im Nebel“, sondern hatte auch den Magier Andy Häussler und die Comedians Helge Thun und „Das Udo“ alias Udo Zepezauer im Schlepptau.

Das Mühleteam präsentierte sich anlässlich einer Lesung zu seinem zehnjährigen Bestehen in mittelalterlichen Gewändern.

Kultur in der Mühle ist seit 15 Jahren Teamsache

2017 ist ein bedeutendes Jahr für das Mühlenteam. Seit 15 Jahren wird in der Oberteuringer Mühle Kultur angeboten, seit 15 Jahren zeigt die Galerie Werke namhafter Künstler, und noch nicht ganz so lange lädt der KunstRaum mit großen Skulpturen entlang der Rotach zum Spaziergang ein. Ebenfalls seit 15 Jahren gibt es in der Mühle Kinderveranstaltungen, die dank der vielen Neubürger regen Zulauf haben. Und nicht zu vergessen: Seit 15 Jahren verwöhnt das Bewirtungsteam die Gäste mit kulinarischen Kleinigkeiten und Getränken.