Suchergebnis

Herzogin Meghan

Herzogin Meghan: Auf der Suche nach der neuen Rolle

Der Anbruch des 40. Lebensjahrs ist normalerweise noch kein besonderer Meilenstein. Doch für Herzogin Meghan, die am 4. August 39 Jahre alt wird, dürfte sich das vergangene Jahr wie ein ganzes Jahrzehnt angefühlt haben.

Sie und ihr Mann Prinz Harry (35) haben sich in dieser Zeit vom engeren Kreis des britischen Königshauses losgesagt. Das Leben in Windsor mit seinen für die britische Oberschicht typischen Anlässen wie dem Pferderennen in Ascot tauschten sie mitsamt dem inzwischen einjährigen Söhnchen Archie gegen die US-Metropole ...

Twitter

Nach großem Twitter-Hack: 17-Jähriger festgenommen

Gut zwei Wochen nach einer beispiellosen Hacker-Attacke auf Twitterkonten von Prominenten hat die Polizei einen 17-Jährigen als Hauptverdächtigen festgenommen. Gegen den „Drahtzieher“ lägen 30 Anklagepunkte vor, erklärte Staatsanwalt Andrew Warren im Bundesstaat Florida.

Zwei weiteren jungen Männern werden von einer Staatsanwaltschaft in Kalifornien Mittäterschaft und Beihilfe vorgeworfen. Den dreien drohen bei einer Verurteilung Haftstrafen.

Twitter

Nach massivem Twitter-Hack: 17-Jähriger in den USA gefasst

Rund zwei Wochen nach einer massiven Hacker-Attacke auf Twitter-Konten von Prominenten hat die Polizei im US-Bundesstaat Florida einen 17-Jährigen als Hauptverdächtigen festgenommen.

Gegen den „Drahtzieher“ des Hacks lägen 30 Anklagepunkte vor, erklärte Staatsanwalt Andrew Warren in Tampa. Graham Ivan C. werde von der Justiz angesichts der Schwere der Vergehen als Erwachsener behandelt, weswegen ihm eine längere Haftstrafe drohen könnte, sagte er.

Donald Trump

Trump nach Wahl-Vorstoß: „Will keine Verschiebung“

War es nur ein Ablenkungsmanöver oder eine ernsthafte Erwägung? US-Präsident Donald Trump hat nach Widerstand gegen seinen Vorstoß zu einer möglichen Verschiebung der Wahl im November angegeben, keine Verzögerung zu wollen.

„Ich will keine Verschiebung“, sagte Trump am Donnerstag (Ortszeit) bei einer Pressekonferenz im Weißen Haus auf eine entsprechende Frage.

Zugleich erneuerte er ausführlich seine Befürchtung, es könne wegen einer Zunahme der Briefwahl Wahlbetrug geben.

Roderich Kiesewetter

„Der Abzug spielt Wladimir Putin in die Hände“

Fast 12 000 Soldaten will US-Präsident Donald Trump aus Deutschland abziehen. Die Empörung ist darüber groß. Der Abzug ist dennoch eine Chance für Europa und ein Geschenk für Wladimir Putin, sagt Roderich Kiesewetter, CDU-Bundestagsabgeordneter und Verteidigungsexperte der Union. Trump wolle vor allem von innenpolitischen Problemen ablenken, sagt er im Gespräch mit Florian Bührer.

Herr Kiesewetter, was steckt hinter dem Truppenabzug?

Innenpolitisch steht Donald Trump das Wasser bis zum Hals.

News Bilder des Tages July 22, 2020, Washington, DC, United States: July 22, 2020 - Washington, DC, United States: U.S. Represen

Joe Bidens Running Mate: Die Kandidatinnen des Kandidaten

Der demokratische US-Präsidentschaftskandidat Joe Biden macht es spannend. „Ich verspreche Ihnen, dass ich es sie wissen lasse, wenn es soweit ist“, scherzte Biden mit Reportern, die aus ihm Hinweise herauszukitzeln versuchten, mit wem er antreten könnte. Auch das von ihm für die Auswahl des Vizepräsidentschaftskandidaten eingesetzte Komitee hält bisher erstaunlich dicht. Nur soviel ist sicher: Joe Biden will mit einer Frau antreten, die „meine Philosophie des Regierens“ und die „systematischen Dinge, die ich verändern will“, teilt.

Michelle & Barack Obama

Michelle Obama: Podcast-Debüt mit Barack

Die frühere „First Lady“ Michelle Obama hat in der ersten Folge ihres neuen Podcasts mit ihrem Ehemann, Ex-US-Präsident Barack Obama, über Solidarität und Gemeinnützigkeit geredet.

„Meine persönliche Verpflichtung als Michelle Obama ist, dass es nicht ausreicht, dass ich alleine Erfolg habe“, sagte sie in der ersten Episode, die am Mittwoch beim Streaming-Anbieter Spotify erhältlich war.

Es sei ihr schon als Kind darum gegangen, andere zu unterstützen.

Mick Jagger

Popmusiker fordern mehr Song-Rechte

US-Präsident Donald Trump auf einer großen Bühne, dazu der Freiheitssong „Rockin' In The Free World“ von Neil Young: Diese Vorstellung wurde dem kanadisch-amerikanischen Musiker wohl unerträglich. Der überzeugte Demokrat Young prüft deswegen jetzt rechtliche Schritte gegen den Republikaner Trump.

Im Kampf gegen eine Zweckentfremdung ihrer Lieder bei Wahlkampf-Shows von US-Politikern verlangen auch andere Stars wie Mick Jagger und Keith Richards (The Rolling Stones) oder Elton John von den Parteien, ihre Musik nicht ohne Zustimmung ...

Der demokratische Präsidentschaftskandidat Joe Biden fordert im Novemer US-Präsident Donald Trump heraus.

Bidens wackeliger Vorsprung

Nichts sollte der rauschenden Party im Wege stehen. Am 27. August wollte sich Donald Trump in Jacksonville feiern lassen, in einer Stadt in Florida, in der es bis zur Corona-Epidemie wirtschaftlich steil aufwärts gegangen war. Kein Platz sollte unbesetzt bleiben in der Vy Star Veterans Memorial Arena.

Geplant war ein Spektakel, wie es in normalen Zeiten dazugehört, wenn eine der beiden großen amerikanischen Parteien ihren Kandidaten für das Weiße Haus kürt, in diesem Fall den Präsidenten, der sich zur Wiederwahl stellt.

Donald Trump

Trump macht kehrt: Parteitag in Florida abgesagt

Wegen der Corona-Pandemie hat US-Präsident Donald Trump den Parteitag der Republikaner Ende August in Florida abgesagt.

„Der Zeitpunkt für die Veranstaltung ist nicht richtig“, gab Trump am Donnerstag (Ortszeit) im Weißen Haus bekannt. „Ich muss das amerikanische Volk beschützen.“ Es gebe nichts Wichtigeres als die Sicherheit der Amerikaner. Seine formelle Nominierung zum Kandidaten für die Wahl am 3. November soll nun in kleinerem Rahmen in Charlotte im Bundesstaat North Carolina erfolgen.