Suchergebnis

Coronavirus - Impfzentrum Hamburg

Baden-Württemberg hebt Quarantäne-Pflicht für Geimpfte auf

Das Robert Koch-Institut (RKI) hatte vergangene Woche seine Empfehlungen zum Umgang mit geimpften Personen aktualisiert. Das Land Baden-Württemberg trägt dem nun Rechnung und lockert seine Quarantäne-Bestimmungen.

"Nach gegenwärtigem Kenntnisstand ist das Risiko einer Virusübertragung durch Personen, die vollständig geimpft wurden, spätestens zum Zeitpunkt ab dem 15. Tag nach Gabe der zweiten Impfdosis geringer als bei Vorliegen eines negativen Antigen-Schnelltests bei symptomlosen infizierten Personen", hatte das RKI festgestellt.

Armin Laschet und Markus Söder

Laschet und Söder zur Kanzlerkandidatur der Union bereit

Die Vorsitzenden von CDU und CSU - Armin Laschet und Markus Söder - sind beide zur Übernahme der Kanzlerkandidatur der Union bereit. Das erklärten die Ministerpräsidenten von Nordrhein-Westfalen und Bayern am Sonntag erstmals öffentlich. Bis wann die Entscheidung zwischen ihnen fallen wird, blieb zunächst offen. In CDU und CSU wächst aber der Druck, sie bereits innerhalb weniger Tage zu treffen.

Laschet sagte in einer Pressekonferenz zur Klausurtagung der Spitze der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, er und Söder hätten vor diesem Tag ein ...

Heil + Scholz

SPD-Minister wollen Testpflicht für Betriebe durchsetzen

Gegen den Willen der Wirtschaft wollen Arbeitsminister Hubertus Heil und Vizekanzler Olaf Scholz (beide SPD) noch in dieser Woche eine Corona-Testpflicht für Unternehmen durchsetzen.

«Ich will, dass wir das am Dienstag in der Bundesregierung beschließen», sagte Heil der «Bild am Sonntag» - der Koalitionspartner Union ist bislang allerdings dagegen.

Heil argumentierte: «Alle müssen jetzt ihren Beitrag im Kampf gegen Corona leisten, auch die Arbeitswelt.

Markus Söder bei der Klausurtagung der Unionsfraktion

Kreise: Laschet und Söder zur Kanzlerkandidatur bereit

Die Vorsitzenden von CDU und CSU - Armin Laschet und Markus Söder - sind nach Söders Darstellung gleichermaßen bereit, als Kanzlerkandidat der Union anzutreten. Laschet und er hätten sich am Samstag offen und freundschaftlich ausgetauscht, sagte der bayerische Ministerpräsident nach Angaben von Teilnehmern am Sonntag bei der Klausur der Spitze der Unionsfraktion in Berlin. «Wir haben beide erklärt, wir sind bereit», berichtete er demnach. Es sei noch kein abschließendes Gespräch gewesen.

Ralph Brinkhaus und Alexander Dobrindt

Schnelle Klärung der K-Frage der Union zeichnet sich ab

In CDU und CSU wächst der Druck, die Kanzlerkandidatur der Union innerhalb weniger Tage zu klären. Immer mehr Spitzenpolitiker verlangen eine zügige Entscheidung - inzwischen auch der CDU-Vorsitzende Armin Laschet. Er und CSU-Chef Markus Söder hatten ursprünglich vereinbart, die Frage zwischen Ostern und Pfingsten untereinander zu klären. Laschet sagte nun der «Bild am Sonntag»: «Wenn ich die Stimmung in der Breite der CDU berücksichtige, sollte die Entscheidung sehr zügig fallen.

Armin Laschet

Debatte um Ende der Impfreihenfolge

Überraschender Vorstoß aus NRW: Ministerpräsident und CDU-Chef Armin Laschet hat sich für ein Ende der Corona-Impfreihenfolge bis zum Sommer ausgesprochen. «Wenn zum Ende des Frühjahrs die großen Impfstoffmengen kommen, sollten die Impfprioritäten fallen und die Impfungen für alle Menschen geöffnet werden. Das wäre ein wichtiger Baustein für die Brücke zu einem Sommer mit viel mehr Freiheit», sagte Laschet der «Bild am Sonntag». Gleichzeitig lehnte er einen Alleingang bei der Vorbestellung des russischen Impfstoffs Sputnik V ab.

Dirk Zingler

Union-Chef Zingler: Löw- und Bierhoff-Rücktritt noch vor EM

Dirk Zingler, Präsident von Bundesligist 1. FC Union, hat den Deutschen Fußball-Bund scharf kritisiert und spricht sich für einen Rücktritt von Oliver Bierhoff und Joachim Löw vor der EM aus.

«Es ist aus meiner Sicht ein katastrophales, peinliches Bild. Der DFB ist an der Spitze hoffnungslos zerstritten und dadurch führungslos», sagte der Vereinschef der Berliner der «Bild am Sonntag.»

Die Nationalmannschaft stehe beispielhaft für die Probleme des Verbands.

Armin Laschet

Laschet will schnelle Entscheidung über Kanzlerkandidatur

Der CDU-Vorsitzende Armin Laschet verlangt eine schnelle Entscheidung über die Kanzlerkandidatur der Union.

«Wenn ich die Stimmung in der Breite der CDU berücksichtige, sollte die Entscheidung sehr zügig fallen», sagte der nordrhein-westfälische Ministerpräsident der «Bild am Sonntag». Dies sollte aus seiner Sicht einvernehmlich geschehen: «Geschlossenheit hat hohe Bedeutung. CDU und CSU tut es sehr gut, die Entscheidung gemeinsam zu treffen.

 Beide wollen Kanzler, nur einer kann: Armin Laschet (CDU) und Markus Söder (CSU).

Söder oder Laschet: Nur einer kann gewinnen

Spätestens bis Pfingsten will die Union bekannt geben, wer der Kanzlerkandidat für die Bundestagswahl 2021 sein wird. Die Spannung steigt inzwischen mit jedem Tag – und auch der Ton zwischen Düsseldorf und München klang schon mal entspannter. Klar ist, dass der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) unbedingt ins Kanzleramt strebt. Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder hat sich noch nicht erklärt. Sein Platz sei in Bayern, hatte der CSU-Chef lange Zeit gebetsmühlenartig wiederholt – doch das hatte ihm niemand so ...

Unternehmen in der Coronakrise

Wirtschaft sieht sich bei Corona-Tests auf Kurs

Die deutsche Wirtschaft sieht sich bei Corona-Tests für Beschäftigte auf Kurs.

«Zwischen 80 und 90 Prozent der deutschen Unternehmen testen oder bereiten den Teststart unmittelbar vor», heißt es in einem Schreiben von Spitzenverbänden der Wirtschaft an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Das Schreiben liegt der Deutschen Presse-Agentur vor. Darin heißt es: «Der Testappell zeigt damit trotz kurzer Vorbereitungsphase Wirkung.»

Mehr Tests und mehr Homeoffice spielen eine wichtige Rolle in der Debatte darüber, wie eine ...