Suchergebnis

Verkehrsminister setzt Bahnchef Ultimatum für Verbesserungen

In einem Brief an den Bahnchef hat der Bundesverkehrsminister einem Bericht zufolge konkrete Verbesserungen im Zugverkehr gefordert. Darin verlangt Minister Andreas Scheuer von Bahnchef Richard Lutz unter anderem, dass der bundeseigene Konzern Probleme wie Zugverspätungen und -ausfälle sowie Personalmangel löst, heißt es in dem Bericht der „Bild am Sonntag“. Bis zum 14. November solle Lutz konkrete Konzepte vorlegen. Das Bundesverkehrsministerium wollte den Bericht nicht kommentieren.

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer

Verkehrsminister setzt Bahnchef Ultimatum für Verbesserungen

Die Bahn soll ihre Probleme schneller und effizienter lösen - das fordert der Verkehrsminister nun in einem Brief an den Konzernchef. Immer wieder fällt darin die Forderung, dass es bald konkrete Konzepte geben müsse.

Sogar vor einem Ultimatum scheut Minister Andreas Scheuer (CSU) nicht zurück. Bahnchef Richard Lutz soll bis zum 14. November Maßnahmen gegen unter anderem Zugverspätungen und -ausfälle sowie Personalmangel vorweisen. Der Brief lag dpa vor.

Claudia Pechstein

Zerwürfnis mit Bundescoach: Pechstein trainiert in Polen

Schon drei Wochen vor dem Saisonstart belastet ein Streit zwischen Claudia Pechstein und dem neuen Bundestrainer Erik Bouwman den kriselnden deutschen Eisschnelllauf.

Die fünfmalige Olympiasiegerin aus Berlin sieht nach einem Zerwürfnis mit dem Niederländer derzeit keine Chance auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft. Daher trainiert die 47 Jahre alte deutsche Rekordmeisterin in dieser Saison mit der polnischen Nationalmannschaft.

Dorothee Bär

Dorothee Bär: Meine Kinder haben mich verbessert

Digital-Staatsministerin Dorothee Bär (CSU) glaubt, dass ihre Kinder sie zu einer besseren Politikerin gemacht haben. „Als Mutter habe ich gelernt, viel schneller Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden“, sagte die 41-Jährige der „Bild am Sonntag“. Sie setze jetzt die Zeit viel gezielter ein und rege sich auch nicht über alles auf, erläuterte die dreifache Mutter. „Ich würde auch behaupten, dass Sitzungen, die von Müttern geleitet werden, kürzer sind, als wenn Männer den Hut auf haben.

Unterzeichnung des Koalitionsvertrages

Koalitionsspitzen beraten über Halbzeitbilanz und Syrien

Die Spitzen der schwarz-roten Koalition haben vor dem Hintergrund der Debatte über einen möglichen Ausstieg der SPD die geplante Halbzeitbilanz der Bundesregierung vorbereitet.

Unter Leitung von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) kam am Agabend der schwarz-rote Koalitionsausschuss im Kanzleramt zusammen, um unter anderem über das Verfahren zu sprechen. Unklar war nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur in Berlin noch, wann das Kabinett sich mit der Zwischenbilanz befasst.

Boris Becker

Boris Becker: Insolvenzverfahren war schwierigste Zeit

Boris Becker (51) hat das Insolvenzverfahren gegen ihn als „die schwierigste Zeit“ seines Lebens bezeichnet. „Ich möchte meinem schlimmsten Feind nicht wünschen, was ich in den letzten zwei Jahren erlebt habe“, sagte der Ex-Tennisstar der „Bild am Sonntag“.

„Vielleicht war es aber auch für mein Leben notwendig, weil reinigend. Ich habe doch einige Fehler in der Vergangenheit gemacht.“ Becker unterstrich: „Ich bin und war immer zahlungsfähig.

Timm Klose (2013) spielt für den FC Nürnberg

Ehemaliger Nürnberg-Profi spricht über psychische Probleme

Der frühere Nürnberger Bundesliga-Profi Timm Klose hat Probleme mit Alkohol und der Psyche in der Vergangenheit offenbart. In einem YouTube-Video seines englischen Premier-League-Clubs Norwich City spricht der Schweizer Fußballer über teilweise exzessiven Alkoholkonsum in seiner Jugend. „Ich habe mit 13 angefangen, Alkohol zu trinken“, sagt der inzwischen 31 Jahre alte Klose, der auch einen deutschen Pass besitzt. „Meine Freunde waren alle etwas älter, also trank ich mit ihnen Alkohol und rauchte.

Diesel

Diesel-Rückruf: Scheuer wirft Daimler „Salamitaktik“ vor

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat Daimler nach der erneuten Anordnung eines Diesel-Rückrufs mit deutlichen Worten kritisiert.

„Der neue Daimler-Vorstandsvorsitzende Ola Källenius hat mir vor Monaten versichert, dass er bei unzulässigen Abgastechniken reinen Tisch machen wird“, sagte Scheuer der „Bild am Sonntag“. „Leider ist das Gegenteil der Fall.“

Der Minister kritisierte die Haltung des Autobauers, die dem Motto folge: „Wir haben manipuliert, aber Behörden sucht mal schön den Fehler selbst.

Timm Klose

Timm Klose spricht über psychische Probleme und Alkohol

Der frühere Fußball-Bundesligaprofi Timm Klose hat Probleme mit Alkohol und der Psyche in der Vergangenheit offenbart.

In einem YouTube-Video seines englischen Premier-League Clubs Norwich City spricht der 31 Jahre alte, in Frankfurt/Main geborene Abwehrspieler über teilweise exzessiven Alkoholkonsum in seiner Jugend, wie die „Bild am Sonntag“ berichtet. „Ich habe mit 13 angefangen, Alkohol zu trinken“, sagt Klose. „Meine Freunde waren alle etwas älter, also trank ich mit ihnen Alkohol und rauchte.

Andreas Scheuer spricht in ein Mikrofon

Diesel-Rückruf: Scheuer wirft Daimler „Salamitaktik“ vor

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat Daimler nach der erneuten Anordnung eines Diesel-Rückrufs mit deutlichen Worten kritisiert. „Der neue Daimler-Vorstandsvorsitzende Ola Källenius hat mir vor Monaten versichert, dass er bei unzulässigen Abgastechniken reinen Tisch machen wird“, sagte Scheuer der „Bild am Sonntag“. „Leider ist das Gegenteil der Fall.“

Der Minister kritisierte die Haltung des Autobauers, die dem Motto folge: „Wir haben manipuliert, aber Behörden sucht mal schön den Fehler selbst.