Suchergebnis

 Die persönliche Bilanz von Tobias Mayr ist spitze, ändert aber nichts daran, dass die Tischtennis-Herren I der SF Schwendi in d

Nummer 1 Tobias Mayr glänzt

Die Tischtennisabteilung der Sportfreunde Schwendi ist mit vier Herrenmannschaften und einer Jugendmannschaft in die Vorrunde der Saison 2019/2020 gestartet. Sowohl die zweite und dritte Herrenmannschaften als auch die Jugendmannschaft liegen sehr gut platziert und können sich Hoffnungen auf die Meisterschaft und den Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse machen.

Die zweite Herrenmannschaft ging mit Laura Schiedel verstärkt in die Bezirksklasse-Saison und wurde von Beginn an der Favoritenrolle gerecht, schreibt der Verein in ...

Volker Demuth

Volker Demuth liest im Kiesel

Volker Demuth ist am Montag, 9. Dezember, zu Gast im Kiesel im k42. Er liest ab 20 Uhr aus seinem Roman „Niederungen und Erhebungen“.

Der heute in Berlin lebende Autor hat lange am Rand der Schwäbischen Alb gewohnt. Hier ist auch sein neuer Roman verortet. Darin thematisiert er die Herkunft, die Geschichte und Mentalität der deutlich autobiografischen Ich-Figur der Erzählung. Die Orte sind: ein Bauernhof, eine Kleinstadt, ein Haus am Fluss.

 Die evangelischen Christen in Württemberg haben am Sonntag die Kirchengemeinderäte und die Landessynode gewählt.

In Laupheim stimmen nur 14,1 Prozent der Wahlberechtigten ab

Rund 1,8 Millionen wahlberechtigte Mitglieder der Evangelischen Landeskirche in Württemberg waren am Sonntag aufgerufen, ihre Stimme für den Kirchengemeinderat und die Landessynode abzugeben. In den Kirchengemeinden Laupheim, Oberholzheim und Wain haben insgesamt 1210 Menschen gewählt.

LaupheimDie evangelischen Christen aus Laupheim, mit den Ortsteilen Ober- und Untersulmetingen, Baustetten, Harthöfe, Mietingen, Baltringen und Walpertshofen, haben den neuen Kirchengemeinderat der Evangelischen Kirchengemeinde Laupheim gewählt.

Fußballer in Aktion

Baltringen bemüht das Elfmeterschießen

Die Halbfinal-Teilnehmer stehen fest. Dem bereits vor Wochenfrist qualifizierten A1-Ligisten SGM Muttensweiler/Hochdorf folgte am Samstag die SGM Warthausen/Birkenhard mit einem 4:1-Sieg über den VfB Gutenzell in die Runde der letzten Vier. Dort stehen nach ihren sonntäglichen Erfolgen auch der SV Dettingen nach einem mühsamen 2:1 gegen den SV Reinstetten und der SV Baltringen nach einem Sieg in Eberhardzell nach Elfmeterschießen.

SGM Warthausen/Birkenhard − VfB Gutenzell 4:1 (2:1).

 Oliver Sund (r.) ist mit dem SV Baltringen am Sonntag im Viertelfinale des Bezirkspokals beim SV Eberhardzell zu Gast.

Sechs Bezirksligisten wollen ins Halbfinale

Ehe sich der Vorhang im Fußballjahr 2019 endgültig senkt, stehen noch drei Pokal-Viertelfinalpartien an. Am Samstag, 30. November, hat die SGM Warthausen/Birkenhard in Warthausen um 14 Uhr den VfB Gutenzell zu Gast. Am Sonntag, 1. Dezember, ist der SV Dettingen Gastgeber des SV Reinstetten, der SV Eberhardzell empfängt den SV Baltringen (Anpfiff jeweils um 14 Uhr). Die SGM Muttensweiler/Hochdorf erreichte bereits am Vorsamstag das Halbfinale.

SGM Warthausen/Birkenhard − VfB Gutenzell.

Viele Kinder sind mit Feuereifer dabei.

SV Baltringen vergibt 88 Sportabzeichen

Eine ansehnliche Zahl Sportabzeichen hat Hermann Gantner in der Vereinsgaststätte des SV Baltringen wieder an Jung und Alt verteilen verteilen können.

Mit 88 Erwerbern war die Zahl heuer gegenüber den Vorjahren rückläufig. „Unser Ziel haben wir zwar verfehlt“, stellte Gantner bei der Vergabe fest, „aber wir sind dennoch alle zufrieden mit dem Ergebnis.“ Seine Beobachtung bei der Abnahme des Sportabzeichens: „Ich habe den Eindruck gewonnen, dass es allen Spaß gemacht hat.

 SZ-Volontärin Mesale Tolu und Ralf Weckenmann vom SV Schemmerhofen bei der Auslosung der Gruppen für die Fußball-Hallenmeisters

Fußball-Hallenmeisterschaft: Alle fünf Landesligisten sind am Start

Mit 40 Mannschaften geht die Fußball-Hallenmeisterschaft des Landkreises Biberach im kommenden Jahr in die 33. Runde. Gespielt wird vom 3. bis zum 5. Januar in der Biberacher BSZ-Halle. In der SZ-Redaktion in Biberach sind diese Woche die Gruppen ausgelost worden. Zwei der acht Gruppen spielen am Freitag, 3. Januar, ab 17 Uhr. Die restlichen sechs Gruppen tragen ihre Partien am Samstag, 4. Januar, ab 9 Uhr aus. Zwischen- und Endrunde sind für Sonntag, 5.

 Die Querflötistinnen spielten mit Lehrerin Isolde Bopp.

Jugendiche zeigen, dass Musizieren Spaß macht

Der Musikverein Baltringen hat mit einem Vorspielnachmittag Eltern und Interessierten einen Überblick über die Jugendausbildung gegeben. Mit zahlreichen Vorträge zeigten die jungen Musiker, was sie gelernt haben.

Den Auftakt machte die älteste Solistin des Nachmittags. Carola Schmid zeigte mit „La Flute de Pan“, wie leicht und elegant die Querflöte klingen kann. Dieses Können hat sie bereits beim Benefizkonzert der Kreisjugendmusikkapelle, in der sie seit einigen Wochen mitspielt, unter Beweis gestellt.

 Reinstetten (l. Steffen Laubheimer) setzte sich gegen Gutenzell durch (r. Florian Maier).

Sulmetingen überwintert als Tabellenführer

Der letzte Spieltag im Jahr 2019 hat in der Fußball-Bezirksliga Riß einigermaßen überraschend geendet. Der SV Sulmetingen nutzte die Gunst der Stunde und geht nach dem eigenen 2:0-Derbysieg gegen Laupheim II als Tabellenführer in die Winterpause. Das Illertalderby endete frühzeitig, der bisherige Spitzenreiter Schwendi kam nicht über ein 2:2 hinaus. Reinstetten entschied das Derby gegen Gutenzell für sich. Der SV Steinhausen setzte seine starke Serie fort.

 Im Derby gastiert der VfB Gutenzell in Reinstetten (links Patrick Kramer).

Drei Lokalderbys zum Jahresabschluss

Der 17. Spieltag schließt am Samstag, 23. November, zugleich auch das Jahr 2019 in der Fußball-Bezirksliga Riß ab. Tabellenführer SF Schwendi will gegen die SGM Warthausen/Birkenhard Platz eins in die Winterpause retten. Der punktgleiche SV Dettingen spekuliert im Illertalderby auf den nächsten Sieg und einen Ausrutscher der SF. Im zweiten Derby gastiert Gutenzell in Reinstetten. Lokalkampf Nummer drei lautet Sulmetingen gegen Laupheim II. Anpfiff ist bei allen Partien um 14.