Suchergebnis

TSG muss weiter auf Auswärtssieg warten

Die TSG Balingen und der FC 08 Villingen sind am Wochenende ohne Punkte geblieben. Die Balinger verloren in der Regionalliga in Walldorf 0:3, der FC 08 in der Oberliga daheim gegen den 1. CfR Pforzheim 1:2.

Regionalliga SüdwestFC Astoria Walldorf – TSG Balingen 3:0 (1:0). Auch nach Abschluss der Vorrunde bleibt Regionalligist TSG Balingen ohne Auswärtssieg. Dabei kam die TSG in der zerfahrenen Anfangsphase zu einer Doppelchance. Zunächst konnte FC-Torhüter Jürgen Rennar einen Schuss von Kaan Akkaya zur Ecke abwehren.

Melanie Gebhard (links) und Beatrix Reiterer laden zur Musical-Gala in Balingen ein.

Liveband begleitet Musical-Gala in Balingen

Die Gala „Musical Ladies & Friends“ mit Liveband ist am Samstag, 17. November, um 19.30 Uhr in der Stadthalle Balingen zu sehen. Gasgeberinnen sind die beiden Musicaldarstellerinnen Beatrix Reiterer („Phantom der Oper“, „Evita“, „West Side Story“) und Melanie Gebhard („Wicked“, „Ghost“, „Ich war noch niemals in New York“).

Während Reiterer im Ländle wohnt, wurde Gebhard dort geboren. Zusammen konzipierten sie die Musical-Gala speziell für Balingen.

 Can Bozoglu (rechts, FC Leutkirch) und Ugur Tuncay (links, VfB Friedrichshafen)

Schwere Zeiten für Allgäuer Landesligateams

Der Blick auf die Tabelle der Fußball-Landesliga ist aus Allgäuer Sicht nur für die Tapfersten und Unerschrockensten auszuhalten. Denn dort grüßen nahezu seit Saisonbeginn die SG Kißlegg und der FC Leutkirch vom Tabellenende. Jeweils hohe Niederlagen am vergangenen Wochenende haben die Situation keineswegs verbessert. Am kommenden Sonntag (14.30 Uhr) kommt es im Kißlegg nun zum Duell der beiden Aufsteiger.

Es sind verdammt schwere Zeiten für die Fans der SG Kißlegg und des FC Leutkirch.

Die ersten Besucher zieht es bei „Meßkirch tanzt“ schon früh auf die Tanzfläche.

„Meßkirch tanzt“ ist ein voller Erfolg

Zwischen zehn Bars und Musik von Rock, Oldies, 90er über Charts und Elektro bis hin zu Schlager konnten sich die Besucher am vergangenen Freitagabend in Meßkirch bei der zweiten Veranstaltung von „Meßkirch tanzt“ in diesem Jahr entscheiden. Die große Besucherzahl, die in den einzelnen Bars und Lokalen zu verzeichnen war, deutete den großen Erfolg an, den „Meßkirch tanzt“ inzwischen ausmacht.

Im Fässle standen die Besucher für ihre 1990er-Party mit DJ McLuvin the DJ aus Tübingen sogar bis an die Tür.

 Keine Punkte holte der SV Ochsenhausen bei der TSG Balingen II.

Ochsenhausen enttäuscht in Balingen

Der SV Ochsenhausen hat in der Fußball-Landesliga beim Auswärtsspiel in Balingen einen gebrauchten Tag erwischt und mit 2:4 verloren. Trainer Oliver Wild, der am Samstag selbst wegen Wadenproblemen passen musste, zeigte sich vom Auftritt seiner Mannschaft enttäuscht. Bereits nach einer knappen Stunde war die Begegnung mit dem Balinger Treffer zum 4:0 entschieden, für Ochsenhausen trafen in der Schlussphase noch Frank Martin und Andreas Ludwig.

„Es gibt einige Dinge zu bemängeln“, sagt Wild zur Auswärtsniederlage bei der TSG Balingen ...

 Immer wieder haben Verletzungsporobleme die Altheimer ausgebremst. Hier kümmert sich Sascha Musch um „Co“ Maerin Schrode

Einem fehlt die Cleverness - dem Anderen fehlen Punkte

Der FV Altheim muss am Sonntag (14.30 Uhr) gegen die U23 des FV Ravensburg endlich wieder in die Spur zurückfinden, um nicht ganz in die Abstiegszone zu rutschen. Seit dem 23. September und dem 2:1-Sieg gegen die TSG Balingen II wartet die Mannschaft von Trainer Sascha Musch auf einen dreifachen Punktgewinn.

So richtig trösten können sich die Altheimer mit den guten Leistungen, wie dem Unentschieden vor drei Wochen in Oberzell, und der knappen 1:2-Niederlage beim FV RW Weiler am vergangenen Wochenende, nicht.

 Mengens Kapitän Kevin Hartl springt höher als sein Weiler Gegenspieler.

Mengen hat die 20-Punkte-Grenze im Visier

Der FC Mengen kann mit einem Sieg gegen den Tabellenletzten SG Kißlegg am Samstag (14.30 Uhr, Ablachstadion) den Sieg gegen den VfB Friedrichshafen „vergolden“. Denn schließlich gilt auch in der Landesliga: Die Punkte gegen die direkten Gegner im Kampf um den Klassenerhalt sind die wichtigsten, die anderen Zähler sind quasi Bonuspunkte.

„Natürlich wollen wir das Spiel gewinnen und die Punkte in Mengen behalten“, sagt Mengens Trainer Miroslav Topalusic vor der Partie gegen den Tabellenletzten.

TSG Balingen strebt in Walldorf ersten Auswärtssieg an

In der Fußball-Regionalliga Südwest ist die TSG Balingen am Samstag in Walldorf zu Gast. Der Oberligist FC 08 Villingen empfängt den unbequemen 1. CfR Pforzheim.

Regionalliga SüdwestFC Astoria Walldorf – TSG Balingen (Samstag, 14 Uhr). Während die Heimbilanz der Eyachstädter mit 17 Punkten aus acht Spielen mit zu den besten der Regionalliga zählt, haben sie in der Fremde lediglich vier Punkte erreicht. So wie die TSG Balingen den ersten Auswärtssieg feiern möchte, so streben die Walldorfer den ersten Heimsieg an.

 Der SV Ochsenhausen (r. Frank Martin) will den Schwung des 8:0-Sieges aus der Vorwoche mit nach Balingen nehmen.

SVO will Balingen II auf Distanz halten

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge reist Fußball-Landesligist SV Ochsenhausen am Samstag (Spielbeginn 14.30 Uhr) mit gestärktem Selbstbewusstsein zur TSG Balingen II. Zehn Punkte Vorsprung hat die Mannschaft von Spielertrainer Oliver Wild auf die TSG. Dieses Polster wollen die Ochsenhauser mindestens halten, bestenfalls ausbauen. Zumal der SVO aus der Vorsaison noch eine Rechnung offen hat: Im Mai kam Ochsenhausen in Balingen mit 0:5 unter die Räder.

 Diogo Oliveira steht dem HBW am Wochenende wieder zur Verfügung.

Bürkle hat den gesamten Kader zur Verfügung

Ein anstrengender Doppelspieltag steht für die Mannschaften der 2. Handball-Bundesliga an diesem Wochenende an. Gespielt wird am Freitagabend und - nach nur einem Tag Pause - am Sonntag. Für den HBW Balingen-Weilstetten beginnt das Wochenende beim TSV Bayer Dormagen (Freitag, xx Uhr), ehe am Sonntag Erstligaabsteiger TV Hüttenberg (So., 17 Uhr, Sparkassen-arena) nach Balingen kommt.

Das einzig Gute an einem Doppelspieltag ist die Tatsache, dass alle Mannschaften zweimal ran müssen.