Suchergebnis

Konflikt in Nordsyrien

Waffenruhe in Nordsyrien hält nicht überall

Wenige Stunden nach Verkündung einer vorläufigen Waffenruhe im Nordsyrienkonflikt sollen bei Angriffen auf eine Grenzstadt zwei Dutzend Menschen ums Leben gekommen sein.

Rund um Ras al-Ain habe es weiterhin Granatenbeschuss und Maschinengewehrfeuer gegeben, berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Freitag. Dabei seien mindestens 14 Zivilisten und acht syrische Kämpfer getötet worden. Ansonsten sei es in vielen zuvor umkämpften Gegenden ruhig geblieben, hieß es aus Kurdenkreisen.

Beerdigung

Türkei: Strategisch wichtige Stadt in Nordsyrien eingenommen

Die Türkei hat am vierten Tag ihrer Militäroffensive in Nordsyrien nach eigenen Angaben die strategisch wichtige Grenzstadt Ras al-Ain eingenommen.

Bei dem erfolgreichen Einsatz „Operation Friedensquelle“ hätten türkische Truppen den Ort unter ihre Kontrolle gebracht, erklärte das Verteidigungsministerium in Ankara am Samstag. Menschenrechtsaktivisten bestätigten lediglich die Ankunft der Truppen in Ras al-Ain und bestritten dabei, dass diese die Stadt eingenommen hätten.

Militäroffensive

Türkei beginnt Bodenoffensive in Nordsyrien

Die Türkei hat nach Luftangriffen und Artilleriefeuer gegen kurdische Milizen in Nordsyrien nun auch mit einer Bodenoffensive begonnen. Das bestätigte das türkische Verteidigungsministerium in Ankara über Twitter.

„Unsere heldenhaften türkischen Streitkräfte und die Nationale Syrische Armee haben im Rahmen der Operation Friedensquelle ihre Bodenoffensive im Osten des (Flusses) Euphrat begonnen“, hieß es im Text. Mit der Nationalen Syrischen Armee sind von der Türkei unterstützte syrische Rebellen gemeint.

An der Grenze

Analyse: „Verrat“ an den Verbündeten?

Eigentlich hat Donald Trump genug Probleme. Die Demokraten laufen Sturm gegen den republikanischen US-Präsidenten, ihm droht wegen der Ukraine-Affäre ein Amtsenthebungsverfahren.

Es ist also eine denkbar schlechte Zeit für Trump, auch noch Parteifreunde gegen sich aufzubringen. Doch nun hat Trump genau das geschafft: Mit dem Abzug von US-Soldaten aus dem syrisch-türkischen Grenzgebiet vor einer geplanten türkischen Offensive hat er auch in den eigenen Reihen einen wütenden Proteststurm entfacht.

Türkische Truppen an syrischer Grenze

Die Türkei und Nordsyrien: Eine neue Front?

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hatte am Wochenende erneut eine Militäroffensive in Nordsyrien angekündigt - und diesmal lassen die USA ihn gewähren. In einer krassen Kehrtwende ihrer Syrienpolitik ziehen sie am Montag aus dem fraglichen Gebiet ihre Truppen zurück.

Wie sieht Trumps Syrienpolitik aus?

Trump hat seinen Wählern immer wieder erklärt, aus den „endlosen Kriegen“ in Afghanistan, Irak und Syrien herauszuwollen.

Bald türkische Offensive in Syrien? - US-Truppen ziehen ab

US-Truppen haben begonnen, sich aus der syrisch-türkischen Grenzregion zurückzuziehen. Das bestätigte ein Sprecher der von Kurdenmilizen dominierten Syrisch-Demokratischen Kräfte. Auf Twitter schrieb Mustafa Bali, die USA ließen damit zu, dass die Gegend zum Kriegsgebiet werden würde. Die Kurdenmilizen waren im Kampf gegen die Terrormiliz IS ein enger Verbündeter der USA. Die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump ruiniere das Vertrauen in die USA, schrieb der Sprecher.

USA beginnen Abzug aus syrisch-türkischer Grenzregion

US-Truppen ziehen sich aus der syrisch-türkischen Grenzregion zurück. Das bestätigte der Sprecher der von Kurdenmilizen dominierten Syrisch-Demokratischen Kräfte. Auf Twitter schrieb Mustafa Bali, US-Truppen hätten „begonnen, sich von der Grenze zurückzuziehen“. Sie ließen damit zu, dass die Gegend zum Kriegsgebiet werde. Die Türkei hatte angekündigt, ein Militäreinsatz in Nordsyrien stehe kurz bevor. Die US-Regierung signalisierte, dass sie sich einer Offensive nicht in den Weg stellen werde.

US-Abzug

USA ziehen Truppen aus Nordsyrien ab

Die USA wollen sich der Türkei bei einem Militäreinsatz gegen kurdische Milizen in Nordsyrien nicht in den Weg stellen und lassen damit ihre Verbündeten im Stich.

Nach massiver Kritik an dem zuvor angekündigten Rückzug der US-Truppen aus der syrisch-türkischen Grenzregion sprach US-Präsident Donald Trump am Montag allerdings eine Drohung aus. „Wenn die Türkei irgendetwas unternimmt, was ich in meiner großartigen und unvergleichlichen Weisheit für tabu halte, werde ich die türkische Wirtschaft vollständig zerstören und auslöschen“, ...

Recep Tayyip Erdogan

Offensive in Nordsyrien: Türkei bewegt Waffen

Nach der Ankündigung einer baldigen militärischen Offensive gegen kurdische Milizen in Nordsyrien hat die Türkei an der Grenze zum Nachbarland Waffen und Truppen bewegt.

Die Nachrichtenagentur DHA berichte, dass Soldaten im südosttürkischen Grenzort Akcakale Panzer und Artilleriegeschütze aufstellten. Die Waffen seien auf den gegenüberliegenden syrischen Ort Tel Abyad gerichtet worden.

Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu berichtete in der Nacht auf Sonntag von neun Transportern mit Militärfahrzeugen sowie einem Bus ...

Türkische Truppen

Erdogan: Boden- und Luftoffensive in Nordsyrien steht bevor

Im Norden Syriens droht ein neuer blutiger Schlagabtausch zwischen der türkischen Armee und kurdischen Einheiten.

Die Türkei stehe kurz vor einem Militäreinsatz in Syrien „sowohl aus der Luft als auch mit Bodentruppen“, sagte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan vor Parteimitgliedern in Ankara an.

Ein Sprecher der von der Kurdenmiliz YPG angeführten Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) kündigte heftigen Widerstand an.