Suchergebnis

SERC-Jubel nach dem 1:1 durch Dylan Yeo. Die Wild Wings schlugen im Baden-Württemberg-Derby die Adler Mannheim mit 6:1.

Entfesselte Wild Wings feiern Derbysieg

Balsam für die geschundenen SERC-Fanseelen: Die Wild Wings haben das Baden-Württemberg-Derby gegen den deutschen Meister Adler Mannheim vor 5011 Zuschauern mit 6:1 (4:1, 2:0, 0:0) gewonnen.

War das die Wende zum Guten? Nach sechs Niederlagen in Folge siegten die Wildschwäne gegen Mannheim deutlich und klar.

Die Adler mussten auf die verletzten David Wolf und Thomas Larkin verzichten, Phil Hungerecker und Janik Möser waren überzählig.

 Die Geehrten der Hermle AG

Berthold Hermle AG ehrt 41 Mitarbeiter

Am Freitag hat die Maschinenfabrik Berthold Hermle AG 41 Jubilare für 40, 25 und 10 Jahre Betriebszugehörigkeit geehrt, auch Jubilare der Tochtergesellschaften wurden eingeladen. In einer feierlichen Stunde wurden 38 Jubilare der Hermle AG, drei Jubilare der HLS Hermle Systemtechnik GmbH und ein Mitarbeiter der Hermle Nordic geehrt.

Gabriele Peyerl, Generalbevollmächtigte Personal, dankte den Jubilaren für ihre Arbeit und ihre Treue zum Unternehmen vor allem nach dem 92-er Tief und dem Krisenjahr 2009.

 Aus dem Hubschrauber zum Einsatz: Das SEK erreicht die Terrorszenerie auf dem Heuberg.

Übungsmassaker auf dem Truppenübungsplatz

Der Schrei des Opfers ist schrill, auch wenn es nur um eine Übung geht: „Helfet mer, helfet mer“, hallt es im Dialekt am Samstagmorgen durch den Regen auf dem Truppenübungsplatz Heuberg. Eben hat eine Terroristenbande nach dem vorgegebenen Szenario die Konstanzer Innenstadt heimgesucht. Explosionen ertönen. Schüsse fallen. Menschen brechen zusammen – natürlich nicht wirklich in Konstanz, sondern bei einer Schießbahn des Übungsplatzes. Mit Zelten und Baracken sollen die Gegebenheiten der Bodenseestadt nachgestellt werden.

 Theaterpädagogin Anne Klöcker gestaltete zusammen mit dem Klavierduo Ruben Meliksetian und Rinko Hama (von links) einen musikal

Karneval der Tiere in Fachsenfeld

Es gibt eine ganze Menge von klassischen Musikstücken für Kinder, die sich für den Einstieg in dieses Genre besonders eignen. Neben Engelbert Humperdincks „Hänsel und Gretel“ oder etwa Sergej Prokofiews „Peter und der Wolf“ gehört der „Karneval der Tiere“ von Camille Saint-Saens dazu. Das Kammermusikforum Baden-Württemberg nutzte am Ende der diesjährigen Sequenz das Schloss Fachsenfeld zur Aufführung populärer Klaviermusik für Kinder.

Das Klavierduo Ruben Meliksetian und Rinko Hama mit Erzählerin Anne Klöcker konnte dafür gewonnen ...

 Auf der K8008 sind im Sommer auch viele Fahrradfahrer unterwegs: Auch sie sind durch die Raser gefährdet.

Hobbyrennstrecke: Anwohner fordern Maßnahmen gegen Raser

Griffige Kurven, weite Felder und Wiesen, wenig Verkehr. Zwar fehlen die echten Berge, trotzdem herrscht hier für Motorradfahrer 40 Kilometer lang das pure Glück. Die zweitschönste Motorradtour durch das Allgäu führt von Wangen durch Kißlegg bis nach Aichstetten, zumindest wenn man einem Onlineportal für Motorradfans Glauben schenkt.

Wen das überhaupt nicht freut, sind die Anwohner des Kißlegger Teilorts Schurtannen, die ihre Häuser direkt an den Kreisstraßen K8008 und K8007 haben – einem Teil dieser Strecke.

 Blick von oben auf das Übungsszenario: Ein Auto ist auf die Gleise geraten und wird von einem Triebfahrzeug vor sich her gescho

Übung an den Gleisen braucht lange Vorlaufzeit

Ein Auto kommt beim Rangieren auf die Bahngleise und wird von einem Triebwagen erfasst. Die Feuerwehr Altshausen hat sich für die Hauptübung dieses Szenario ausgesucht, weil auch solche Einsätze zu ihrem Aufgabenbereich gehören.

Die gesamte Übung moderierte der stellvertretende Kommandant Thomas Trunz. Zur Übungslage: Der Zug erfasst den Wagen und schiebt ihn vor sich her. Eine Person im Auto und 37 Insassen des Zuges wurden teils schwer verletzt.

Auch die Vorführungen der DRK-Rettungshundestaffel – hier müssen die Tiere durch einen engen Schlauch kriechen – wurden gut ange

Das „Soziale Herz“ der Stadt Wangen präsentiert sich

Wer hätte das gedacht? Zum ersten Wangener Ehrenamtstag am Samstagnachmittag kamen so viele Menschen in die Stadthalle, dass kaum ein Durchkommen war. Für die Stadt, das Vorbereitungsteam und für die 32 Institutionen, die sich den Besuchern präsentierten, war es ein großer Erfolg. Vor allem aber ein Beweis dafür, dass das ehrenamtliche Engagement ein wichtiger Bestandteil für und Bürger ist.

„Eigentlich sollte auch der Sport und das Brauchtum anwesend sein.

Frischen Apfelsaft gab es auf der Umweltmeile.

Umweltmeile bei den Gesundheitstagen

Weil das Thema Umwelt derzeit wieder in aller Munde ist, integrierte auch die Organisatorin der Gesundheitstage in Allmendingen den Themenbereich in die Gesundheitsmesse. So freute sich Marlinde Gabora über eine vorhandene „Umweltmeile“ auf der Tribüne.

Hier hatten zum Beispiel ein heimischer Imker Platz gefunden und der BUND, der althergebrachte Rezepte neu aufleben ließ. Getrocknete Apfelstücke, selbst gepresster Apfelsaft und frischer schwarzer Brei wurden nicht nur serviert, sondern ihre Herstellung an Ort und Stelle auch ...

Über die Gräuel lokaler Geschichte

Es war ein ernster, ein erfreulicherweise sehr gut besuchter Abend im Ravensburger Medienhaus zu einem schmerzlichen Thema lokaler Geschichte, dem „Zigeuner-Lager“ im Ummenwinkel, den Gräueln, die den Sinti im Faschismus und noch danach angetan wurden. Beispielhaft die Klarheit der Sprache, die Absenz politischer Floskeln, die Sachlichkeit der kaum zu ertragenden Fakten, die es galt, auszuhalten: Den richtigen Ton traf gleich zu Beginn Chefredakteur Hendrik Groth als Moderator: überrascht war er, als „Fremder“ in dieser „Idylle“, heil den ...

Elke Ray und Tobias Beck vom Gymnasium Ochsenhausen mit Vertretern der ehrenden Organisationen, unter anderem der Genios-Initiat

Gymnasium bleibt mint-freundliche Schule

Das Gymnasium Ochsenhausen kann sich über eine Auszeichnung für engagierte Schülerförderung, sinnvolle Strukturen und guten Unterricht im Bereich der Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik freuen. Bei einer Festveranstaltung in Stuttgart ist das Gymnasium Ochsenhausen gemeinsam mit anderen Schulen aus dem Land für seine Schwerpunktsetzungen im so genannten Mint-Bereich geehrt worden und darf sich auch die kommenden drei Jahre „Mint-freundliche Schule“ nennen.