Suchergebnis

„Für den Fall weiterer staatlicher Repression“ sagt ein Villinger Augenarzt es unumwunden: „Ich behandele gern auch Ungeimpfte!“

Villinger Augenarzt erregt als Impf-Kritiker Aufsehen

Schon im vergangenen Frühjahr sorgte ein riesiges Plakat an der Augenarztpraxis von Jens Eckert als Aufruf gegen eine angebliche Corona-Verschwörung für Wirbel. Die Haltung des Mediziners fällt jetzt auch bundesweit auf.

In Querdenker-Kreisen wird der Arzt aus VS geradezu gefeiert. Mit seiner Meinung hält er nicht hinterm Berg. Das wurde bereits im vergangenen Jahr deutlich. Im XXL-Format – fünf mal sieben Meter groß - hängt ein Plakat, weithin sichtbar, an der Fassade des „Augenzentrums“ im Zentralbereich.

 Aufgehoben: Die Ausgangssperre für Ungeimpfte gilt nicht mehr. Schärfere Ausgangsbeschränkungen werden erst wieder ab einer Inz

Ausgangssperre für Ungeimpfte ist beendet

Die nächtliche Ausgangssperre für Ungeimpfte im Bodenseekreis ist seit 28. Januar beendet. Der Grund: Die Inzidenz im Landkreis hat an den vorausgegangenen fünf Tagen durchgängig unter dem neuen Schwellenwert von 1.500 gelegen, heißt es in einer Mitteilung des Landratsamtes.

Neue Verordnung seit 28. Januar Seit dem 28. Januar gilt eine neue Corona-Verordnung, die am Donnerstag durch das Land Baden-Württemberg verkündet wurde. Der neue Wert, ab dem kreisweite Ausgangsbeschränkungen gelten, ist damit auf 1.

Corona-Protest

Innenminister von Bund und Ländern blicken auf Corona-Demos

Die Innenminister von Bund und Ländern kommen trotz sehr hoher Infektionszahlen zum ersten Mal seit Sommer vergangenen Jahres wieder persönlich zusammen.

Das Treffen in Stuttgart wird auch der erste Auftritt von Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) in der Runde der Ressortchefs sein. Beim traditionellen Kamingespräch soll es unter anderem um die zunehmenden Proteste gegen die Corona-Maßnahmen und die Radikalisierung in sozialen Netzwerken wie Telegram gehen, wie der bisherige Vorsitzende der Innenministerkonferenz (IMK), Thomas ...

Corona-Test

Newsblog: RKI registriert 190.148 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz bei 1073,0

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Das Wichtigste auf einen Blick: Regeln für Fastnet: Ministerium schreibt Brief an Narren (06.32 Uhr) RKI registriert 190.148 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz bei 1073,0 (06.12 Uhr) ++ Wieder Impfaktion in der Aalener Stadthalle: Nun sind die Jüngeren an der Reihe (08.15 Uhr) Die bereits erprobten Ehrenamtlichen der Ortsvereine der Region, darunter Aalen, Essingen und Unterkochen sowie die ...

Christian Dürr

Dürr zu Corona-Krise: Öffnungsperspektive jetzt diskutieren

FDP-Fraktionschef Christian Dürr hat eine rasche Diskussion über Öffnungsperspektiven in der Corona-Krise angemahnt.

«Wir müssen auf jeden Fall jetzt schon anfangen, über Öffnungsperspektiven zu sprechen», sagte Dürr dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). «Bei Omikron ist anders als bei vorherigen Corona-Wellen nicht mehr die Inzidenz entscheidend, sondern die Frage, wie stark das Gesundheitssystem belastet ist.» Er forderte: «Wenn die Kliniken der Omikron-Welle gut standhalten, muss die nächste Ministerpräsidentenkonferenz auch ...

Künftig müssen die Eltern ihre Kinder wieder vor dem Kindergarten testen.

Wegen überlasteter Labore - Keine PCR-Pooltests an Kitas mehr

Kaum gestartet, schon wieder eingestellt. Die Stadt Ochsenhausen hat nach wenigen Tagen den Ansatz, die Kinder in den sechs Kindergärten und Kitas mit PCR-Pool-Tests auf mögliche Covid-19-Infektionen zu testen, wieder aufgegeben. Der Verlauf sei „desaströs“ gewesen, heißt es aus dem Rathaus.

„Wir haben schweren Herzens die Notbremse gezogen“, sagt Michael Schmid-Sax, Amtsleiter im Bereich Kultur, Bildung und Betreuung in Ochsenhausen. Dabei war und sei er vom der Vorgehensweise eigentlich überzeugt.

 Eine der drei Geschäftsstellen der Agentur für Arbeit Ulm befindet sich im Businesspark in Ehingen.

Zwischen Donau und Iller hinterlässt Corona kaum Spuren auf dem Arbeitsmarkt

Das zurückliegende Pandemie-Jahr 2021 sei „kein einfaches“ gewesen für den regionalen Arbeitsmarkt, bilanziert Mathias Auch, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Ulmer Agentur für Arbeit – jedoch auch „kein schlechtes Jahr“. Das aber ist untertrieben. Vor allem im ländlich geprägten Gebiet der Arbeitsagentur Ulm, im Kreis Biberach und im Alb-Donau-Kreis, stehen die Zeichen nach dem verheerenden Einschnitt der Pandemie wieder auf Wachstum.

Die Krise dürfte in dieser Region kaum nachhaltige Spuren hinterlassen.

 Impression aus einer für den Handel besseren Zeit: das Modehaus Reischmann in Ulm.

So reagiert der Handel in Ulm auf den Wegfall der 2G-Regel

Obwohl die 2G-Regel im Einzelhandel auch in Baden-Württemberg wegfällt, gelten in Ulm und Neu-Ulm weiter unterschiedliche Vorschriften. In Bayern wurden Einlasskontrollen vor Läden vollständig ausgesetzt, während im Nachbarbundesland nun die 3G-Regel gilt. Ungeimpfte und Nicht-Genesene dürfen nun auch wieder Läden betreten, wenn sie ein negatives Corona-Testergebnis vorweisen. Was halten Händler in Ulm von den aktuellen Vorgaben?

Kontrollaufwand nicht das eigentliche Problem Die unterschiedlichen Regeln seien ein klarer ...

Neu gebaute Häuser soll es nur noch mit einem Solardach geben. Die FDP-Landtagsfraktion kritisiert die mangelnde Planungssicherh

Solardachpflicht in Baden-Württemberg kommt – doch genaue Regeln fehlen

So forsch wie kein anderes Bundesland prescht Baden-Württemberg bei der Solardachpflicht vor. Für manche Bauvorhaben gilt sie bereits, in wenigen Monaten folgt der nächste Schritt. Sonnenstrom ist laut Umweltministerin Thekla Walker (Grüne) schließlich ein wesentlicher Faktor, um das Land bis 2040 klimaneutral umzubauen.

Dieses Ziel hat die grün-schwarze Koalition festgelegt. Worauf Häuslebauer in wenigen Monaten achten müssen, ist bislang aber noch gänzlich unklar, kritisiert die FDP.