Suchergebnis


Die TSG Rottenacker (schwarz, hier gegen Hohentengen) will im Heimspiel gegen Laiz drei Punkte.

Schelklingen-Hausen hat nur noch Endspiele – Rottenacker empfängt Laiz

Für den FV Schelklingen-Hausen bewahrheitet sich die Tatsache, dass das zweite Jahr nach einem Aufstieg immer das schwerste ist. „Wir haben nur noch Endspiele“, sagt Trainer Jens Kannemann. Wie die Schelklinger wartet auch die TSG Rottenacker in der Fußball-Bezirksliga auf den ersten Sieg nach der Winterpause. Die SG Altheim hat nach wenigen Tagen schon wieder ein Auswärtsspiel.

FC Krauchenwies/Hausen – SG Altheim (Samstag, 16 Uhr, Vorrunde: 1:2).


In Neufra kommt es am Samstagabend zum Spitzenspiel.

Neufra will Platz zwei verteidigen

Das Topspiel des Wochenendes findet dieses Mal in Neufra/D. statt. Der FVN will dem kommenden Meister die erste Saisonniederlage beibringen. Interessant wird auch der Vergleich der Topstürmer Alexander Klotz (Mengen) und Fabian Brehm (Neufra). Beide haben zusammen 68 Treffer erzielt.

SV Sigmaringen – FV Bad Saulgau (Sa., 16 Uhr; Vorrunde: 1:0). - Sieben Punkte Rückstand hat der SV Sigmaringen auf Rang zwei. Die Siegesserie der Ulmer-Elf ist in Hundersingen gerissen.

Stadt spart durch Ökomaßnahme Geld

Normalerweise bringen Maßnahmen zur Verbesserung des Umweltschutzes der Kommune – abgesehen vom ökologischen Gewinn für die Allgemeinheit – in erster Linie Kosten. Doch mit dem geplanten neuen Durchlass am Mühlbach in Bad Buchau schlägt die Stadt zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie hat einen ökologischen und einen finanzielle Vorteil, weil sie damit geldwerte Ökopunkte ansammelt. Dementsprechend hat der Gemeinderat gerne zugestimmt.

„Jede Gemeinde die ein aufgefülltes Ökokonto hat, kann sich glücklich schätzen“, sagte ...


Klaus Widder hört zum Jahresende auf

Dirigent Widder verlässt die Stadtkapelle

Der langjährige Dirigent der Stadtkapelle Bad Buchau, Klaus Widder, hört auf. Widder hat der Kapelle und der Verwaltung mitgeteilt, dass er sich Ende des Jahres als Dirigent der Stadtkapelle zurückzieht.

Dies hat Bürgermeister Peter Diesch im Gemeinderat am Dienstag bekannt gegeben. Widder war zwölf Jahre Leiter der Stadtmusik, von daher sei ein Wechselwunsch normal, so Diesch – auch wenn er im Gremium sehr bedauert wurde. „Es gab keinen Krach, keinen Streit“, so Diesch.

Die besten Nachwuchsmusiker des Kreises spielen in Bad Buchau.

Preisträgerkonzert ist in Bad Buchau

Die erfolgreichsten Teilnehmer aus dem Landkreis Biberach beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ stellen am Sonntag, 22. April, beim Preisträgerkonzert im Kurzentrum Bad Buchau ihr Können unter Beweis. Beginn des Konzerts ist um 11 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Mit dem Preisträgerkonzert würdigt der Landkreis Biberach das große Engagement der jungen Musikerinnen und Musiker. In diesem Rahmen ehrt Landrat Heiko Schmid alle Preisträgerinnen und Preisträger aus dem Landkreis.


Bürgermeister Peter Diesch (links) verabschiedet seinen Hauptamtsleiter Helmut Müller, der nach Attenweiler wechselt.

Helmut Müller offiziell verabschiedet

Die Ratssitzung am Montagabend war die letzte von Helmut Müller in seiner Funktion als Hauptamtsleiter Bad Buchaus. Nach Abschluss der offiziellen Tagesordnung wurde Müller im Gemeinderat von Bürgermeister Peter Diesch offiziell verabschiedet.

„Ich bedaure deinen Abschied sehr“, betonte Diesch. Sieben Jahren hat Müller für die Stadt Bad Buchau gearbeitet, nun wechselt er zur Gemeinde Attenweiler, wo er in der gleichen Position tätig sein wird – allerdings auf einer 50 Prozent-Stelle.

Kunststück auf dem Rad missglückt

Bei einem Fahrradsturz hat sich am Mittwoch ein Jugendlicher in Bad Buchau verletzt. Wie die Polizei mitteilt, hat ein 16-Jähriger gegen 12.30 Uhr im Hof eines Geschäfts in der Hauptstraße gewagte Manöver mit seinem Mountainbike gemacht. Dabei kippte er nach hinten und fiel auf den Rücken und verletzt sich leicht. Der junge Mann hatte keine Schutzausstattung an. Ein Rettungswagen brachte ihn in eine Klinik. Experten gehen davon aus, dass mit Fahrradhelmen bis zu 80 Prozent aller Kopfverletzungen bei Radunfällen vermieden werden könnten, so der ...


Die Vorsitzende Manuela Schmid (von links) mit den Geburtstagsjubilarinnen Anna Schrode, Toni Galster, Brunhilde Engst, Annelor

69 Mitglieder bilden den Frauenbund

Im Katholischen Deutschen Frauenbund sind bundesweit 220 000 Frauen organisiert. In der Diözese Rottenburg-Stuttgart sind es 12 000 Frauen, die sich in 200 Zweigvereinen für und mit Frauen engagieren. Einer dieser Vereine ist der Zwiefalter Frauenbund, der 69 Mitglieder zählt. In der Hauptversammlung blickten die Frauen auf das abgelaufene Jahr zurück, arbeiteten die Regularien eines Vereins ab, ehrten ihre Geburtstagsjubilarinnen und wurden von den Vorsitzenden Manuela Schmid und Karin Callies über die Termine in diesem Jahr informiert.


Der FV Ravensburg gewann bei den A-Junioren das Derby gegen den SV Weingarten.

Das Jugendderby geht an Ravensburg

Die A-Junioren des FV Ravensburg haben in der Fußball-Verbandsstaffel das Derby gegen den SV Weingarten mit 5:3 gewonnen. Kurios: Auf beiden Seiten gab es zwei Torwartfehler.

A-Junioren-Verbandsstaffel Süd: SV Weingarten – FV Ravensburg 3:5 (2:2) – Tore: 1:0 Luis Halder (4.), 1:1 Kian Fetic (4.), 1:2, 2:4 Moritz Hartmann (28., 77.), 2:2 Mario Scheiter (41.), 2:3 Jannik Wanner (69. FE), 3:4 Felix Margreiter (83.), 3:5 Jonas Valtin (88. Eigentor) – SVW: Preyer, Valtin, Endres, Yazici (74.


Das neue Nest auf dem Rathausdach in Riedlingen.

Neues aus der Storchen-Szene von A bis Z

Sie klappern mit den Schnäbeln, polstern die Nester aus und brüten fleißig. Alle Nester von Alleshausen bis Zwiefaltendorf sind von Stochenpaaren besetzt. Die größte Storchendichte hat dieses Jahr Riedlingen mit sechs Nestern, gefolgt von Zell mit vier Nestern. In Zell sitzen die „schnellsten Brüter“ auf der Scheune. Da wurde um den 26. März mit der Brut begonnen, sagt Rainer Deschle, der Storchenbauftragte des Regierungspräsidiums Tübingen. 32 Tage später sollte der erste Nachwuchs aus dem Ei schlüpfen.