Suchergebnis

Viele Betriebe im Kreis Ravensburg bilden trotz Corona-Krise aus.

Handwerksbetriebe als krisensichere Ausbilder

658 Ausbildungsverträge sind bis Ende August im Landkreis Ravensburg neu abgeschlossen worden. Das sind 41 Auszubildende weniger als im Vorjahr, wie aus einer Mitteilung der Handwerkskammer Ulm hervorgeht. Die Verantwortlichen sind demnach positiv überrascht, wie viel Ausbildungskraft selbst in diesem Krisenjahr in den Handwerksbetrieben der Region steckt.

In der Leutkircher Kernstadt haben in diesem Jahr 46 Auszubildende ihre Verträge unterschrieben.

Das Spülmobil der Stadt Erbach

Stadt Bad Wurzach prüft Kauf eines Spülmobils

Den Kauf eines Geschirrspülmobils hat die Fraktion der Freien Wähler im Gemeinderat beantragt. Das Gremium stimmte zu, dass die Stadtverwaltung dies prüft und die Kosten ermittelt. Über die Anschaffung soll dann in einer späteren Sitzung endgültig diskutiert werden.

„Bad Wurzach hat sich der Natürlichkeit, der Nachhaltigkeit und der Gesundheit verschrieben. genau diese Eigenschaften unterstreichen wir mit einem Spülmobil“, heißt es in dem von Stadträtin Gisela Brodd vorgebrachten Antrag.

 Die Ratssitzung findet im Kursaal statt.

Gemeinderat tagt zu Konzepten für Seibranz und Bad Wurzach

Zwei Entwicklungskonzepte stehen im Mittelpunkt der Gemeinderatssitzung am kommenden Montag, 28. September. Sie beginnt um 19 Uhr im Kursaal.

Zunächst wird den Räten das von den Planern ausgearbeitete Dorfentwicklungskonzept für Seibranz vorgestellt.Anschließend geht es um das Stadtentwicklungskonzept für Bad Wurzach. In diesem Zusammenhang soll über den Antrag auf Landesförderung und vorbereitende Untersuchungen entschieden werden.

Weiter auf der Tagesordnung stehen der Bericht der Bürgermeisterin, Fragen der Bürger ...

 Nach der späten Niederlage in Beuren will der SV Mochenwangen gegen Baienfurt punkten.

Erstes Pflichtspiel-Derby seit 2014: Mochenwangen begegnet Baienfurt

Fußballderbys, in denen nicht selten die Emotionen auf und neben dem Platz hochkochen, haben ihren besonderen Reiz. Ein solches Derby gibt es an diesem fünften Spieltag der Fußball-Bezirksliga: Der SV Mochenwangen erwartet am Sonntag um 16 Uhr die SG Baienfurt, es ist das Fupa-Spiel der Woche. Erstmals seit sechs Jahren kämpfen beide Teams in diesem Duell um Zählbares. Das letzte Pflichtspiel fand im Jahr 2014 statt, da gewann der SV Mochenwangen mit 2:0.

„Viele vertraute Wege bin ich hier in Ellwangen gegangen.“ Pfarrer Alwin Miller (hier an der Basilikatür) geht in Pension. Seine

Pfarrer Alwin Miller geht in Pension

Pfarrvikar Alwin Miller geht zum 1. Oktober aus gesundheitlichen Gründen in Pension. Über 16 Jahre lang, seit dem 29. Februar 2004, wirkte er als pastoraler Mitarbeiter der Seelsorgeeinheit Ellwangen segensreich in der Stadt und in der Umgebung. „Ellwangen bleibt immer Teil meines Lebens“, sagt der rührige Seelsorger.

Seinen Ruhestand verbringt der 1951 geborene Priester in seiner alten Heimat, in Leutkirch im Allgäu. Alwin Miller ist ein Spätberufener.

 Zur Lebendigen Dorfmitte in Haidgau gehört auch eine barrierefreie Bushaltestelle.

Haidgauer haben jetzt eine Lebendige Dorfmitte

Die Lebendige Dorfmitte von Haidgau ist samt barrierefreier Bushaltestelle offiziell eingeweiht. Am frühen Mittwochabend gab es eine kleine Feier vor Ort, auch wenn der Spielplatz als zentrales Element noch nicht benutzt werden darf.

„Heute ist ein freudiger Tag, ein toller Tag“, begrüßte Ortsvorsteherin Ernestina Frick die Gästeschar. „Wir haben etwas bekommen, was viele Wünsche erfüllt. Die Bürger können mit diesem Platz Begegnung erleben“– und wie wichtig die sei, hat man bekanntlich in den vergangenen Monaten schmerzlich ...

 Die Telekom hat angekündigt, den neuen Mobilfunkstandard im Landkreis Ravensburg einzuführen. Allerdings werden keinen neuen Fu

Verwirrung ums Mobilfunknetz: 5G ist nicht gleich 5G

Die Telekom feiert sich in einer aktuellen Pressemitteilung dafür, dass sie großflächig ihre 5G-Initiative in Deutschland gestartet habe. Der Landkreis Ravensburg, so heißt es da, sei „mit dabei“. Unter anderem in Ravensburg funkten jetzt Standorte im neuesten technischen Mobilfunk-Standard. Gleiches gelte aber auch für Wangen, Kißlegg, Amtzell und diverse weitere Kommunen. Doch was steckt dahinter? Und was sagen Vertreter der Städte und Gemeinden dazu?

Alfred Bliem in seinem Studio in der Bad Wurzacher Marktstraße.

So meistern Sportclub Bliem und BBB-Tanzgruppen die Corona-Zeit

„Als ob man mir ein Kind weggenommen hat.“ So fühlte sich Alfred Bliem während des Corona-Lockdowns. Nun geht es auch für seinen Sportclub, der durch Bliems Bunte Bühne (BBB) in der Region sehr bekannt ist, langsam wieder bergauf.

Mitte März musste auch Sportlehrer Alfred Bliem seine Jiu-Jitsu- und Tanzschulen in Bad Wurzach, Ottmannshofen und München schließen. Relativ schnell stellte er auf Online-Unterricht um. „Der Kanal auf Youtube kam zunächst recht gut an“, erinnert er sich.

Der Neuweiher liegt versteckt im nördlichen Altdorfer Wald.

Zu Fuß zu den versteckten Orten des Altdorfer Waldes

Der Altdorfer Wald ist die grüne Lunge Oberschwabens und hat gerade in Zeiten des Lockdowns im Frühjahr eine Renaissance erfahren. Die Menschen haben den Wald vor der Haustür wieder entdeckt. Als größtes zusammenhängendes Waldgebiet Oberschwabens und mit seiner wechselhaften Geschichte hat der Altdorfer Wald viele, teilweise gut ausgeschilderte Wanderwege zu bieten.

Sie führen vorbei an verborgenen Quellen, Weihern mitten im Wald und führen vorbei an historischen Orten.

Neben dem Beschuldigten, der in eine Justizvollzugsanstalt gebracht wurde, hat sich auch sein 31-jähriger mutmaßlicher Komplize

Mutmaßlicher Drogendealer in Bad Wurzach festgenommen

Illegaler Handel mit Drogen wird einem 41-Jährigen aus bad Wurzach vorgeworfen, der am Montag von Kriminalbeamten vorläufig festgenommen wurde. Das teilen die Staatsanwaltschaft und das Polizeipräsidium Ravensburg gemeinsam mit.

Über das Bundeskriminalamt hatten die Ermittlungsbehörden Tage zuvor den Hinweis erhalten, dass der Tatverdächtige Drogen im Darknet bestellt hatte und sich per Post an die Adresse seiner Lebensgefährtin liefern ließ.