Suchergebnis

„Gastgeberin“ Gildemeisterin Bettina Birk bei ihrer Begrüßung mit dem ANR-Präsidium.

Konvent nimmt Haidgauer Figuren an

Die neue Gildemeisterin Bettina Birk und die Narrengilde „Schwaazer Butz“ haben ihre erste gemeinsame Bewährungsprobe mit der Ausrichtung des Herbstkonvents des Alemannischen Narrenringes (ANR) in der Festhalle in Unterschwarzach mit Bravour bestanden. Exakt sechs Jahre, nachdem die Narrengilde Unterschwarzach beim Herbstkonvent 2013 in Haidgau als Vollmitglied in den ANR aufgenommen worden war, fand nun erstmals wieder eine Vollversammlung des Alemannischen Narrenrings auf der Gemarkung von Bad Wurzach statt.

Vier Menschen an einem Stehtisch

Dieses neue Bündnis setzt ein Zeichen gegen rechte Hetze und Gewalt im Landkreis Ravensburg

Die Freude war Initiatorin Petra Krebs angesichts eines gut besuchten Gründungsfestes für das Bündnis Landkreis Ravensburg Nazifrei am Samstagnachmittag deutlich anzumerken: „Ich bin total froh, dass so viele gekommen sind.“

Rund 300 Interessierte, darunter auch Vertreter größerer Gruppen, hatten sich auf dem Postplatz eingefunden, um die Reden der politischen und ethnischen Vertreter zu hören, miteinander ins Gespräch zu kommen und die eigene Unterschrift unter das Grundsatzpapier zu setzen.

 Vogelexperte Ulrich Grösser entdeckt Singdrosseln auf einem Feld.

Zurzeit ist am Himmel viel los

Der Vogelzug nach Süden ist in vollem Gange. Zahllose Schwärme reisen aus ihren Sommerdomizilen in wärmere Gefilde im Süden. Dieses beeindruckende Naturschauspiel konnten die Teilnehmer der Vogelerkundung, die vom Naturschutzzentrum Bad Wurzach in den Jahresplan aufgenommen wurde, selbst miterleben und wurden dabei fachkundig von Ulrich Grösser begleitet.

Es war der ideale Tag, um Zugschwärme zu beobachten, die am Rohrsee rasten, um sich für die Weiterreise zu stärken.

Saisonabschluss für Räuber- und Moorbahn

Die Fahrsaison der laut Pressemitteilung beliebten oberschwäbischen Freizeitbahnen geht zu Ende.

Die Räuberbahn von Aulendorf nach Pfullendorf und die Moorbahn von Aulendorf nach Bad Wurzach fahren am Sonntag, 20. Oktober, zum letzten Mal in dieser Saison.

Mit dabei sind Gräfin Paula und ihre Zofe, die die Besucher in die einst höfische Welt zu Zeiten von Kaiser und Grafen entführen. Dabei weiß auch die Zofe die eine oder andere persönliche Anekdote über ihre Herrschaft auszuplaudern.

Die Bestmeister 2019 aus dem Kammergebiet werden geehrt.

Bestmeister aus Bad Wurzach und Isny

Auf der Meisterfeier der Handwerkskammer Ulm in Friedrichshafen sind kürzlich 503 Handwerker in den Meisterstand erhoben worden. Darunter auch 20 junge Handwerker aus der Region rund um Leutkirch. Besonders bemerkenswert: Gleich drei der besten Meister in ihrem jeweiligen Gewerk kommen laut der Kammer aus Bad Wurzach, einer aus Isny.

Rund 1500 Gäste haben die stolzen Meister aus 21 Gewerken in Friedrichshafen gefeiert, teilt die Kammer mit.

 Von einem fremdenfeindlichen Hintergrund geht die Polizei bei ihren Ermittlungen zur jüngsten Straftat vor einer Flüchtlingsunt

Mehrfach Fleischreste in Hauseingang von Flüchtlingsunterkunft gelegt

Der Staatsschutz ermittelt in Bad Wurzach wegen Straftaten mit fremdenfeindlichem Hintergrund. Zwischen dem 9. und dem 14. Oktober kam es laut Polizeibericht an einer Unterkunft für Asylbewerber und Flüchtlinge in der Bürgerstraße zum wiederholten Male zur Ablagerung von Fleischresten im Bereich des Hauseinganges.

Nachdem schon wiederholt solche unappetitlichen Ablagerungen, teilweise auch in Briefkästen, und im Umfeld des Gebäudes bereits Farbschmierereien vorgekommen waren, wird dies seitens des Polizeipostens Bad Wurzach als ...

 Der TSV Ratzenried muss gegen den SV Oberzell auf den gesperrten Petar Sarusic verzichten.

Raus aus der Komfortzone

Mit dem zwölften Spieltag wird das zweite Drittel der Saison in der Fußball-Bezirksliga eingeläutet (Sonntag, 15 Uhr). Gedrittelt hat sich auch die Tabelle, die der SV Oberzell seit dem vergangenen Spieltag anführt. Der TSV Ratzenried führt auf Platz sechs das Mittelfeld an. Ab Platz zehn (TSV Meckenbeuren) beginnt die Abstiegszone. Schwer wiegt schon jetzt die Hypothek des Tabellenletzten SG Kißlegg.

Nach acht erfolgreichen Spielen hat es den TSV Ratzenried erwischt.

Eine „Toilette für alle“

Die Stadt Bad Wurzach wird ein weiteres Stück barrierefreier.

Seit wenigen Wochen gibt es im Maria Rosengarten im Bereich der Toilettenanlage im Untergeschoss für Personen mit schweren Behinderungen die Möglichkeit, möglichst problemlos eine Toilette zu nutzen. Das neue Angebot steht zu den üblichen Öffnungszeiten des Hauses zur Verfügung, teilt die Stadt weiter mit.

Seit der Sanierung des Maria Rosengarten, die 2017 abgeschlossen werden konnte, sei das gesamte Gebäude für Personen mit Behinderungen oder ...

Protestanten feiern das 60-jährige Bestehen ihres Kirchenbaus

Vor 60 Jahren hat die evangelische Kirchengemeinde von Bad Wurzach und den umliegenden Gemeinden eine neue Kirche eingeweiht.

Dieses Jubiläum feiert die Gemeinde laut einer Ankündigung des evangelischen Pfarramts am Sonntag, 20. Oktober, um 10 Uhr mit einem Festgottesdienst, in dem der Posaunenchor und der katholische Kirchenchor mitwirken. Im Anschluss an vier kurze Grußworte nach dem Gottesdienst wird zum Mittagessen gebeten.

Danach wird Uwe Prutscher gegen 14 Uhr beziehungsweise 14.

Reichsbürger, Dritter Weg und Voice of Anger: Rechtsradikale treten auch in Lindau auf

Auch in Lindau gibt es Rechtsradikale, welche die Polizei für gefährlich hält. Zwar ist deren Zahl wohl geringer als in anderen Landkreisen, dennoch ist das kein Grund für Entwarnung. Denn für gefährlich halten Fachleute das vermehrte Auftreten von Verschwörungstheorien.

Die Zahl der rechtsextremen Straftaten heuer ist dem Landeskriminalamt noch nicht bekannt, weil Behörden diese erst im Folgejahr auf Landkreise bezogen erfassen. Aber im Vorjahr lag diese Zahl lediglich bei drei, im Jahr davor bei zwölf.