Suchergebnis

Dem Vorstandsteam des Handels- und Gewerbeverein sprachen die Mitglieder ihr Vertrauen aus.

Ein kleiner Verein mit großen Projekten

Eine Veränderung im Vorstandsteam, turnusgemäße Wahlen und ein spannender Bericht des Kassierers prägten die Mitgliederversammlung des Handels- und Gewerbevereins Bad Wurzach am Dienstabend im Sitzungssaal von Maria Rosengarten. Zudem stellte Bürgermeisterin Alexandra Scherer und Dezernent Frank Högerle den Mitgliedern die neue Dachmarke von Bad Wurzach vor.

In ihrer Begrüßung blickte die Vorsitzende Christiane Vincon-Westermayer auf eine lebhafte Zeit zurück.

 Die Stadtgärtnerei hat das neue Logo beim Kurhaus angepflanzt.

Stadt Bad Wurzach präsentiert am Sonntag ihr neues Logo

Viele Monate wurde daran getüftelt. Nun „steht“ die neue Dachmarke der Stadt Bad Wurzach. Und nach der ersten Vorstellung im Februar im Gemeinderat will die Stadtverwaltung Logo und Slogan nun auch der breiten Öffentlichkeit zeigen.

Beim Fit-Fun-Shopping am Sonntag, 7. April, wird das neue Erscheinungsbild beim Stadtbrunnen zu finden sein. An einem eigenen Stand gibt es viele Informationen zum Logo und vor allem verschiedene Beispiele, wie der künftige Auftritt der Stadt ganz konkret aussieht.

„HuHuFlo“ sorgen mit ihrer Hutshow für einen Höhepunkt des Abends.

Sportlerball sorgt für Jubelstürme im Saal

Närrische Spitzen gegen die Lokalpolitik und tolle Tanzeinlagen, Sketche zum Tränenlachen und fantastische turnerische Leistungen – der Sportlerball am Freitagabend im Kurhaus der Stadt Bad Wurzach hat alle Erwartungen wieder mal übertroffen.

„Wilder Westen – Make Wurzach great again“ hatten sich TSG-Turner, Freunde des Ungeziefers, Reit- und Fahrverein, Tennisclub und DLRG als Motto ausgesucht. Dementsprechend tummelten sich im vollen Kursaal vor allem Cowgirls, Squaws, Cowboys und Indianer.

 Steffen Lang

Daumen hoch!

Frische, Modernität, Freundlichkeit – das soll das neue Logo darstellen. Und das ist gelungen.

Eine gute Idee der Gruppe 3 ist es, das Logo flexibel zu gestalten. Zum Beispiel, indem drei Farben als Hintergrund möglich sind. So kann Grün für alles stehen, was mit Natur und Wurzacher Ried zu tun hat. Das in Braun tendierende Dunkelblau symbolisiert alles rund ums Moor. Petrol kann man sich als neutrale Darstellung zum Beispiel für Wirtschaftsunternehmen vorstellen, aber auch als Hinweis aufs Thermalwasser verwenden.

 Gemeinderat und Verwaltung präsentieren das neue Logo.

Die Idee hinter dem neuen Bad-Wurzach-Auftritt

Logo und Slogan des künftigen Auftritts der Stadt Bad Wurzach hat am Montagabend die Agentur Gruppe 3 im Gemeinderat präsentiert. „Richtig gut“ sei das, befand Bürgermeisterin Alexandra Scherer (CDU). Dieser Meinung waren, mit einer Ausnahme, auch alle Stadträte.

Schwarze Punkte, die die Silhouette des Gemeindegebiets zeigen, auf farbigem Untergrund, umschlossen von drei Kreisen, die nicht geschlossen sind. Daneben der Schriftzug „Stadt Bad Wurzach“ in der leicht modifizierten Schriftart „Daxline pro“.

 Namensgebung? Nebensache! Jedenfalls für die Skifahrer, die diesen Mittwoch an der Felderhalde beste Schneeverhältnisse und str

Isnyer Lifthang Felderhalde ist jetzt „Max Wild Arena“

Wurde die Felderhalde stillschweigend umgetauft? Haben gar der Grundeigentümer, die Evangelische Hospitalstiftung, und der Pächter des Lifthangs, die Stadt Isny, die Namensrechte versilbert analog zum FC Bayern und seiner „Allianz-Arena“ – wie nach der Gemeinderatssitzung am Montag geunkt wurde?

Anfragen von Stadtrat Peter Manz (CDU) zum aktuellen Geschehen am Isnyer Hausberg sorgten jedenfalls für reichlich Wirbel. Vor allem ein Handzettel, den die vier Gesellschafter der „Familien Lifte Isny GmbH“ produzieren ließen.

Fortschritt bei Dachmarke Bad Wurzach

Fortschritt bei Dachmarke Bad Wurzach

Bad Wurzach – Bad Wurzach entwickelt mit einer Agentur seine künftige Dachmarke. Mit ihr will sich die Stadt nach außen und innen einheitlich darstellen. Nun gab’s einen Info- und Diskussionsabend mit Bürgern.

 Carolin Deberling von der Agentur Gruppe Drei, die die Dachmarke erarbeitet.

Dachmarke für Bad Wurzach: „Hoher Anspruch“

Der Dachmarkenprozess für Bad Wurzach soll spätestens im zweiten Quartal kommenden Jahres abgeschlossen sein. Über den aktuellen Stand der Arbeit daran wurde am Donnerstagabend informiert.

Zur Begrüßung der gut 70 Besucher im Sitzungssaal von Maria Rosengarten erläuterte Bürgermeisterin Alexandra Scherer nochmals, worum es bei der Dachmarke grundsätzlich geht: um ein einheitliches Auftreten der Stadt, ihrer Menschen und Betriebe nach außen.

 Bad Wurzach sucht derzeit nach einer Dachmarke, die das gemeinsame Auftreten von Stadt und Ortschaften nach außen und innen zus

Bad Wurzach will Center-Parcs-Gästen Ausflüge anbieten

Die Stadt Bad Wurzach will im Ferienpark Allgäu bei Leutkirch-Urlau Ausflüge anbieten. Gespräche mit den Center-Parcs-Verantwortlichen soll es Anfang 2019 geben.

„Das Interesse unsererseits ist da“, sagte Dezernatsleiter Frank Högerle am Montagabend im Gemeinderat auf Nachfrage von Stadtrat Hansjörg Schick (CDU). Da im Kern der Bad Wurzacher Präsentation das Ried stehen soll, sei die Verwaltung dazu auch derzeit im Gespräch mit dem Naturschutzzentrum.

 Die Großgemeinde Bad Wurzach will sich ein Marketingkonzepot geben.

Dachmarke für Bad Wurzach: Jetzt wird’s konkret

Informationen zur künftigen Dachmarke der Großgemeinde Bad Wurzach werden Verwaltung und Agentur Drei am kommenden Mittwoch, 22. November, geben. Es gibt dabei auch konkrete Vorschläge zur Umsetzung. Die öffentliche Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im Sitzungssaal von Maria Rosengarten.

Fast genau vor einem ein Jahr hatten sich Bürger, Unternehmer sowie Vertreter von Vereinen, Organisationen und Politik zu einem Workshop getroffen, um die zukünftige Positionierung der Stadt Bad Wurzach mitzugestalten.