Suchergebnis

Bad Waldsee vor 100 Jahren: Kohlemangel und Fleisch beschäftigten die Waldseer

Was hat die Waldseer vor 100 Jahren bewegt? Welche prägenden Ereignisse fanden 1919 statt? Und wie hat sich das Leben zu jener Zeit in Waldsee abgespielt? Der ehemalige Geschichtslehrer und Buchautor Alfred Weißhaupt hat dazu recherchiert und interessante Informationen zusammengetragen:

„Am 6. Februar 1919 eröffnete der „Volksbeauftragte“ Ebert die erste Sitzung der deutschen Nationalversammlung im Nationaltheater von Weimar, in dem er unter anderem sagte: „Die provisorische Regierung verdankt ihr Mandat der Revolution.

 Waffenstillstands-Kommission 1919 in Spaa: Staatsminister Matthias Erzberger (Mitte) mit General von Hammerstein und Unterstaat

Waldseer Abgeordneter unterzeichnete Waffenstillstand

100 Jahre ist es her: das Ende des Ersten Weltkriegs. In den Häfen von Kiel und Wilhelmshaven startet die Revolution. Der deutsche Kaiser verschwindet ins Exil. Auf dem Balkon des Berliner Schlosses ruft Karl Liebknecht die sozialistische Republik aus. Auch in Waldsee – damals noch ohne Bad im Namen – ist die Revolution spürbar. Doch was erfuhren die Waldseer von diesen Ereignissen? Wie hat die Revolution hier ausgesehen? Und welche Auswirkungen hatte sie?

Ausstellung „Bevor es Legende wird“ ist ein Besuchermagnet

1300 Besucher innerhalb der ersten vier Wochen – kein Wunder sind Roland Schneider, Vorsitzender des Heimat- und Museumsvereins Bad Waldsee, und Kurator Michael Barczyk mit der bisherigen Resonanz auf die Ausstellung „Bevor es Legende wird – Waldsee 1918 – 1945“ zufrieden. Starttermin war der 23. September, nun ziehen die beiden zur Halbzeit Zwischenbilanz. „Die nächste gute Zahl war die Nicklas-Ausstellung mit 800 Besuchern insgesamt“, vergleicht Schneider, dessen Verein Betreiber des Waldseer Museums im Kornhaus ist.

SZ Bad Waldsee stößt auf dem Wochenmarkt auf große Resonanz

Die Schwäbische Zeitung Bad Waldsee präsentierte sich gestern auf dem Wochenmarkt und stellte sich zwei Stunden lang den Fragen ihrer Leser. Viele Bürger machten von diesem Angebot am SZ-Infostand vor dem Polizeiposten Gebrauch und trugen ihre Anliegen vor. Dabei erhielten die Redakteurinnen Kara Ballarin und Sabine Ziegler sowie die Volontärin Christina Schaffelke einen aktuellen „Themenpool“, den sie lesernah bearbeiten können. Im Gegenzug wurden SZ-Leser, die die „Redaktion vor Ort“ besuchten, im Hinblick auf den bevorstehenden Muttertag ...

Schwester Ludwina betet für Kranke auch aus dem Koran

BAD WALDSEE - Jede schwere Krankheit ist ein tiefer Einschnitt im Leben. Viel mehr noch, wenn absehbar ist, dass es keine Heilung mehr gibt. Zwischen tiefem Schmerz, Sprachlosigkeit und Verdrängen pendeln die Gefühle. Wie gut, wenn eine einfühlsame Begleitung zur Seite steht. Im Krankenhaus Bad Waldsee gibt es sie.

Im Bad Waldseer Krankenhaus, einer überschaubaren 90-Betten-Klinik im Verbund der Oberschwabenklinik, ist die Schwester Ludwina der gute Geist.

Der Landkreis: "Einheit in der Vielfalt"

BAIENFURT - Der Bräutigam: fesch und reich. Die Braut: schön und stolz, aber arm. Was vor 30 Jahren als Zwangsheirat des Schussentals mit dem Allgäu begann, mündete zwar nicht in feurige Leidenschaft, aber wenigstens gegenseitigen Respekt. Die Kreise Ravensburg und Wangen wurden zu einem Landkreis vereinigt. Am Samstag feierten Politiker und Honoratioren das Ereignis in der Baienfurter Gemeindehalle.

Von unserer Redakteurin Annette Vincenz

Normalerweise brauchen nur Elefantenbabys so lange Zeit, um geboren zu werden.