Suchergebnis

Zweckverband: In „seinem“ ehemaligen Rathaus in Otterswang wurde Karl-Anton König vom Verbandsvorsitzenden der Atzenberg-Wasserv

„Ade“ für Ortsvorsteher Karl-Anton König

Die Wasserversorgungsgruppe Zweckverband Atzenberg hat mit Karl-Anton König aus Otterswang ein „Schwergewicht“ aus ihren Reihen verabschiedet, teilt der Verband mit.

In der Verbandsversammlung würdigte Ebersbach-Musbachs Bürgermeister Roland Haug, Vorsitzender der Gruppe, die Verdienste. Man sage nunmehr „ade“ dem Ortsvorsteher a. D.. Bereits 1987 ist König in den Zweckverband als Vertreter für die Stadt Bad Schussenried verpflichtet worden.

Eine Regionalbahn der deutschen bahn

Südbahn-Arbeiten: Nachts kann es laut werden

Die Elektrifizierung der Südbahn geht in die nächste Phase: Am Montag, 17. Februar, beginnen in den Bahnhöfen Aulendorf und Ravensburg die ersten Arbeiten zum Bau der Oberleitung. Um im Interesse der Bahnkunden den Zugverkehr tagsüber weiterführen zu können, seien diese Arbeiten in den Nachtstunden außerhalb des Zugverkehrs eingeplant, teilt die Deutsche Bahn mit. „Dabei kommen im Bahnhofsbereich auch Großbaugeräte zum Einsatz, sodass eine zeitweise Beeinträchtigung zum Beispiel durch Lärmentwicklung leider nicht vermieden werden kann“, heißt ...

Prinz Lucas II umringt von der Kindergarde.

Die Rakete hat gezündet

Die Narrenzunft Bad Schussenried hat am Samstagabend mit der Eröffnungssitzung in der Narrhalla den Endspurt der diesjährigen Fasnets-Kampagane eingeläutet. Vor ausverkauftem Haus präsentierten sich die Tanz- und Musikgruppen sowie die Garden unter dem Motto „Raketenstart in der Narrhall – die Weltraumreise führt durchs All“ in Hochform.

Die Rakete zündete pünktlich ohne Panne und Sitzungspräsident Wolfgang Mayerföls führte durch das rund zweieinhalbstündige Programm.

Ein Schleppliftbügel eines nicht im Betrieb befindlichen Skiliftes hängt im Gegenlicht am Sonntag (13.01.2008) in Donnstetten au

Totalausfall Winter: Diese Analyse zeigt, wie dramatisch der Schneemangel wirklich ist

Auf der Schwäbischen Alb stehen die Skilifte in diesem Winter weitgehend still. Ein paar Flocken hat es gegeben, doch dafür den Lift anzuwerfen, das lohnt sich kaum. 

Elfriede und Erich Straub, die Betreiber des Skilifts im Blaubeurer Ortsteil Beiningen, konnten ihren Betrieb wegen des fehlenden Schnees in diesem Winter noch gar nicht öffnen. 

Doch sie hadern nicht mit der Situation: „Ich habe es als Hobby betrachtet“, sagt Erich Straub und fügt hinzu: „Wenn es länger keinen Schnee gibt, dann hören wir auf.

Gemeinderat beschließt Haushaltsplan: Dafür gibt Bad Schussenried dieses Jahr Geld aus

Der Schussenrieder Gemeinderat hat am Donnerstag den Haushaltsplan für 2020 verabschiedet. Die Gemeinderäte diskutierten zwei Stunden lang über die 41 Anträge der Fraktionen und der Gemeinderätin Susanne Diesch. Dabei gestaltete sich die Debatte dieses Jahr deutlich anders als in den Jahren zuvor, da die Freien Wähler (FW) die Mehrheit im Rat haben und somit jeden Antrag überstimmen konnten.

Die Verwaltung nahm in ihren Stellungnahmen meist die Position des Mahners ein und erinnerte daran, dass 2020 schon allein durch die Erfüllung ...

 Oberzells Trainer Thomas Gadek will nicht vom sofortigen Wiederaufstieg sprechen.

Der Aufstieg ist für Oberzell vorerst kein Thema

Ein früher Trainerwechsel, zu viele Gegentore und nur Platz fünf zur Winterpause – der SV Oberzell hatte sich die Hinrunde in der Fußball-Bezirksliga ganz anders vorgestellt. Eigentlich war der SVO als einer der großen Favoriten auf die Meisterschaft in die Saison gegangen. Vom Aufstieg will SVO-Trainer Thomas Gadek momentan aber nichts wissen.

„Wir sind aktuell zu weit weg von der Tabellenspitze, sind auf andere Mannschaften angewiesen“, stellt Gadek klar.

Bad Schussenried vor dem Meistertitel

Die erste Tennis-Herrenmannschaft des TC Bad Schussenried hat am Sonntag, 16. Februar, die erstmalige Chance, in der Vereinsgeschichte des TC Bad Schussenried einen württembergischen Meistertitel bei den Aktiven zu gewinnen.

Die Schussenrieder sind beim Auswärtsspiel beim TC Markwasen Reutlingen gefordert. Nach den drei souveränen Siegen in den ersten drei Winterhallenrundenspielen (6:0 gegen den TC BW Vaihingen-Rohr, 5:1 gegen die TA SF Schwendi und 6:0 gegen den TC Oberstenfeld) ist man nun bei dem ebenfalls noch ungeschlagenen ...

 Für die Kinder und Jugendlichen gibt es im Moment keinen Jugendtreff.

Schussenrieder Schulsozialarbeiter stellen ihre Arbeit vor

Mitarbeiter des Haus Nazareth haben ihre Arbeit im Schuljahr 2018/2019 am Donnerstag dem Schussenrieder Gemeinderat vorgestellt. Die vier Mitarbeiter waren in zwei Bereichen tätig: in der Schulsozialarbeit am Schussenrieder Schulzentrum und in der offenen Jugendarbeit im inzwischen abgerissenen Jugendtreff New Point.

Seit mittlerweile dreieinhalb Jahren besteht die Kooperation zwischen dem Haus Nazareth und der Stadt Bad Schussenried. Referatsleiter Klaus Kappeler vom Haus Nazareth sagte, er sei mit der Zusammenarbeit und dem, was ...

Prunksitzung am Samstag in Narrenried

Prinzessin Vanessa II. und Prinz Lucas II.laden gemeinsam mit dem Kinderprinzenpaar Paul II. und Jana I. am Samstag, 15. Februar, zur ersten Prunksitzung in Narrenried ein. Beginn ist um 19.30 Uhr in der Narhalla in Bad Schussenried. Die zweite Prunktsitzung folgt am Samstag, 22. Februar, ebenfalls von 19.30 Uhr an in der Stadthalle.

Dazwischen stehen zahlreiche weitere Fasnetstermine an: Am Sonntag, 16. Februar, beginnt um 10.30 Uhr die Messfeier mit den Narren in der St.

Bei der Preisübergabe (von links): Professor Carsten Brehm, Professorin Anja Brittner-Widmann, Sarah Falk und Michael Friedrich.

Sarah Falk erhält Preis

Sarah Falk ist für ihre Bachelorarbeit mit dem Preis „Theoretisch. Praktisch. Ausgezeichnet!“ im Rahmen des 16. Ravensburger Tourismustags „Tourismus: Blick(t) in die Zukunft“ ausgezeichnet worden. Der Preis für die Abschlussarbeiten wird mit Unterstützung der Friedrich-Hospitality-Foundation vergeben, teilt die Stadt Friedrichshafen mit. Mit der Auszeichnung soll erreicht werden, dass die wissenschaftliche Leistung der Absolventen des Studiengangs sichtbar wird und die aktuell Studierenden motiviert werden.