Suchergebnis

August und Roswitha Schilling betreiben seit 40 Jahren einen Imbiss beim Wochenmarkt in Bad Saulgau.

Die Dauerbrenner auf dem Wochenmarkt

Der Imbissbetrieb und Partyservice Schilling aus Oggelshausen ist der Dauerbrenner beim Wochenmarkt auf dem Bad Saulgauer Marktplatz. Seit exakt 40 Jahren verkaufen August und Roswitha Schilling Wurst, Pommes, Frikadellen und Schaschlik an die Kunden. „Wir sind die dienstältesten Markthändler in Bad Saulgau“, sagt August Schilling.

Willi bekommt eine rote Wurst, Susi isst eine Currywurst. August Schilling duzt in seinem Imbisswagen die meisten seiner Kunden, deren Essgewohnheiten er genau kennt.

Vorbildlich: Große Hausnummern sind den Einsatzkräften der Feuerwehr, des DRK und der Polizei im Notfall eine große Hilfe.

Hausnummern können im Notfall Leben retten

Es klingt banal, ist aber elementar wichtig: Hausnummern können Leben retten. Denn Einsatzkräfte der Feuerwehr, des DRK oder der Polizei müssen im Notfall die Hausnummern gut erkennen können, um nicht wertvolle Zeit zu verlieren.

„Hausnummern müssen deutlich sichtbar angebracht sein“, sagt Bad Saulgaus Stadtbrandmeister Karl-Heinz Dumbeck. Das gelte im Übrigen für alle Rettungsdienste. Die Einsatzkräfte sind zwar in der Regel alle ortskundig, kennen die Straßennamen, wissen, wohin sie müssen, sind aber dennoch darauf angewiesen, ...

Einbrecher nimmt Geldkassetten mit

Einbrecher nimmt Geldkassetten mit

Über ein Fenster hat sich ein Unbekannter zwischen Montag um 23 Uhr und Dienstag 3 Uhr gewaltsam Zutritt in ein Bistro in der Albert-Reis-Straße verschafft, zwei Geldspielautomaten aufgebrochen und die darin befindlichen Geldkassetten entwendet.

Personen, die in der Nacht bei dem Lokal Verdächtiges wahrgenommen haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Bad Saulgau, Telefon 07581/4820, zu melden.

Mit zwei Drehleitern bekämpfen die Feuerwehrleute den Brand.

Feuer beschädigt Ökonomiegebäude in Hoßkirch

Ein Ökonomiegebäude auf dem Hofgut Kleewiesen in Hoßkirch ist Mittwochmittag in Brand geraten. Die Ursache ist noch ungeklärt, Einsatzleiter Jürgen Kästle von der Feuerwehr Hoßkirch vermutet einen technischen Defekt in einer Photovoltaikanlage, die auf der einen Dachseite angebracht ist. Personen oder Tiere kamen nicht zu Schaden.

Ein Autofahrer bemerkte gegen 12.30 Uhr eine Rauchsäule über dem als Lagerschuppen genutzten, rund 30 Meter langen Gebäude und meldete über Notruf seine Beobachtungen.


Horst Arndt, Betriebsratschef des Sigmaringer SRH-Klinikums, geht in den Ruhestand. „Wir alle sind das Krankenhaus“, steht auf

Ein unbequemer Mitarbeiter verlässt das Krankenhaus

Es ist seine letzte Woche im SRH-Krankenhaus Sigmaringen: Der Betriebsratschef des größten Arbeitgebers im Kreis Sigmaringen, Horst Arndt, verabschiedet sich am Freitag in den Ruhestand. 29 Jahre lang hat er sich für die Belange der Klinik-Mitarbeiter eingesetzt, zunächst in Bad Saulgau, dann seit 1993 im Sigmaringer Betriebsrat und seit 2007 als dessen Vorsitzender und Aufsichtsratsmitglied. „Es ist nicht immer ein dankbarer Job“, sagt er, viele Mitarbeiter wüssten zu wenig über die Aufgaben und Befugnisse des Betriebsrats und würden ihn nur ...

Miami Open

Maria zieht in Cincinnati in die zweite Runde ein

Die deutsche Tennisspielerin Tatjana Maria ist beim Turnier in Cincinnati in die zweite Runde eingezogen. Die 31-Jährige aus Bad Saulgau setzte sich gegen die US-Amerikanerin Allie Kiick in drei Sätzen mit 5:7, 6:3, 6:3 durch.

Bei dem mit 2,8 Millionen Dollar dotierten Hartplatzturnier trifft die auf Platz 85 der Weltrangliste stehende Maria in der 2. Runde auf die Amerikanerin Sloane Stephans. Die Dritte der Weltrangliste ist bei dem WTA-Turnier auf Platz 3 gesetzt.

Thomas Rau und Martina Aftim wollen bestellte Speisen künftig vor allem in mitgebrachten Mehrwegbehältern ausgeben. Übergangswei

Koch sagt Einweg-Müll den Kampf an

Her mit den Mehrwegdosen, weg mit Styropor und Einmalplastik. Das Team des Hotels Schwarzer Adler in Bad Saulgau möchte diejenigen unter ihren Gästen belohnen, die ihr bestelltes Essen in einem Mehrwegbehälter abholen. Einen Euro Rabatt möchten Pächter und Koch Thomas Rau und seine Lebensgefährtin Martina Aftim in diesem Fall als Beitrag zur Vermeidung von Plastikmüll geben. Die Begeisterung im sozialen Netzwerk Facebook ist groß. Doch bevor es losgeht, wollen Thomas Rau und Martina Aftim auch die Behörden in ihr Projekt einbeziehen.


Die frisch gekürten Gesellen zusammen mit dem Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Fabian Bacher (rechts), Obermeister Ste

Nachwuchs im Fleischergewerbe erhält Gesellenbriefe

Bei der Lossprechungsfeier der Metzger-Innung Biberach im Zimmerer-Ausbildungszentrum erhielten sechs Fleischer, 13 Fleischerei-Fachverkäuferinnen und ein Fleischerei-Fachverkäufer ihre Gesellenbriefe. Erfreulicherweise haben alle Auszubildende ihre Prüfung teils mit guten Noten bestanden.

„Die duale Partnerschaft zwischen Berufsschule und Betrieben ist ein Garant für ein erfolgreiches Ausbildungswesen“, betonte Oberstudiendirektorin Renate Granacher-Buroh, Leiterin der Karl-Arnold-Schule in Biberach.

 Koch und Plastik verträgt sich nicht.

Koch und Plastik verträgt sich nicht

Essen bestellen und das Bestellte zu Hause essen wird immer beliebter. Doch in aller Regel kommt die bestellte Pizza oder das Nudelgericht eben mit jeder Menge Packung zu Hause an. Und die landet letztendlich im Müll. Gutes Essen in Plastik und Styropor. Das schmeckt den beiden Gastronomen Thomas Rau und Martina Aftim aus Bad Saulgau gar nicht.

Entspannen an den Badessen der Region steht derzeit hoch im Kurs.

Von schön heiß bis zu heiß

Schwitzen bei über 30 Grad: Was die einen freut, weil beispielsweise der Besuch im Freibad mit Schön-Wetter-Garantie an vielen Tagen möglich ist, empfindet manch anderer in persönlicher und geschäftlicher Hinsicht eher als Belastung. Die „Schwäbische Zeitung“ hat sich auf die Suche nach Gewinnern und Verlierern gemacht.

„Wir haben keinen Grund zur Klage“, sagt Frank Selbherr, der das Paradies am See im Erholungs- und Freizeitzentrum Schwarzachtalseen in Ertingen betreibt und zu den Gewinnern der langen Hitzephase zählt.