Suchergebnis

Eine der 16 Wohnungen ist in einem Mehrfamilienhaus im Wohngebiet Schilterhäusle in Villingen-Schwenningen.

Polizei stellt bei Razzia Drogen und Waffen sicher

Der Polizei ist ein großer Schlag gegen das Drogenmilieu gelungen. Am Mittwoch kam es in den frühen Morgenstunden zur Durchsuchung mehrerer Wohnungen. Das Polizeipräsidium und die Staatsanwaltschaft Konstanz gaben am Donnerstag nun weitere Informationen zu dem Großeinsatz bekannt.

So heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung: „Rund 150 Polizeibeamte durchsuchten am Mittwoch in der Zeit von 6 Uhr bis 10 Uhr auf Grundlage richterlicher Durchsuchungsbeschlüsse, die die Staatsanwaltschaft Konstanz erwirkt hatte, 16 Wohnungen in ...

 16 Wohnungen durchsuchte die Polizei.

150 Polizisten durchsuchen 16 Wohnungen

Rund 150 Polizeibeamte haben am Mittwoch in der Zeit von 6 bis 10 Uhr auf Grundlage richterlicher Durchsuchungsbeschlüsse, die die Staatsanwaltschaft Konstanz erwirkt hatte, 16 Wohnungen in Villingen, Schwenningen, Bad Dürrheim und Donaueschingen nach Betäubungsmitteln durchsucht. Dabei konnten laut Polizei mehrere hundert Gramm Marihuana und weitere pulverartige Substanzen, deren chemische Untersuchung noch nicht abgeschlossen ist, 25 Marihuana-Pflanzen sowie diverse Schreckschusswaffen und mehrere tausend Euro Bargeld „in szenetypischer ...

Das bestehende Gewerbegebiet Donau-Hegau vorne – unter anderem mit der Firma Knoblauch – und die Erweiterungsfläche mit dem Wald

Zu groß: Stadt spricht sich gegen Immendinger Gewerbegebiet aus

Die Gemeinde Immendingen will ihren Flächennutzungsplan ändern und im Umfeld der Daimler-Teststrecke ein weiteres Gewerbegebiet anlegen. Geplante Größe: 27,5 Hektar. Die Fläche schließt unmittelbar an das bestehende Areal „Donau-Hegau“ an, gegenüber dem Daimler-Testgelände. Sollte es verwirklicht werden, muss die Gemeinde Wald im Umfang von umgerechnet 40 Fußballfeldern roden.

Weil das Vorhaben im Flächennutzungsplan ausgewiesen und von regionaler Bedeutung ist, werden im Verfahren auch die Nachbarn angehört – also auch die Stadt ...

 Junge Familien zieht es vor allem in umliegende Gemeinden von Villingen-Schwenningen.

Junge Familien zieht es aus Villingen-Schwenningen weg

Junge Familien verlassen mehr und mehr die Doppelstadt. Diese Erkenntnis zieht die Stadt aus ihren Bevölkerungsvorausrechnungen. Dass sich Villingen-Schwenningen zur Großstadt entwickeln wird, kann mit den Statistiken nicht belegt werden.

Mit einem Anstieg auf 94 941 Einwohner rechnet das Stadtplanungsamt bis zum Jahr 2035. Das ergibt sich aus den Vorausrechnungen des Amtes, das alle fünf Jahre eine Bevölkerungsvorausrechnung für einen Zeitraum von 15 bis 20 Jahren erstellt.

Kämpfen für die FDP: der Landtagskandidat Frank Bonath (links), die Zweitkandidatin Andrea Kanold, der Bundestagsabgeordnete Mar

Frank Bonath will als liberale Stimme nach Stuttgart

Frank Bonath will die liberale Stimme der Region im Stuttgarter Landtag sein. Der 48-Jährige wurde am Montag in einer Wahlkreiskonferenz der Freien Demokraten einstimmig zum Kandidaten des Wahlkreises Villingen-Schwenningen für die Landtagswahl 2021 gewählt.

Alle 21 stimmberechtigten Teilnehmer machten für den Fraktionsvorsitzenden im Gemeinderat Villingen-Schwenningen in geheimer Wahl ihr Kreuz. Ihm zur Seite steht als Zweitkandidatin jene Frau, die vor fünf Jahren noch die erste Geige bei den Liberalen gespielt hat und selbst ...

Badevergnügen

Fast alle deutschen Badegewässer überzeugen qualitativ, nur ein See im Südwesten fällt durch

Deutschlands Seen, Flüsse und Küstengewässer bieten mit wenigen Ausnahmen eine weiterhin exzellente Wasserqualität. Das geht aus dem jährlichen Badegewässer-Bericht der Europäischen Umweltagentur EEA hervor.

Demnach wiesen 92,5 Prozent aller deutschen Badegewässer 2019 eine ausgezeichnete Wasserqualität auf. Mehr als 98 Prozent erfüllten die EU-Mindeststandards.

Fast alle baden-württembergischen Badegewässer haben weiterhin eine exzellente Wasserqualität.

Im Therapiebecken wurden Sanierungsarbeiten vorgenommen, aber bald soll das Wasser wieder eingelassen werden. Auf die geplante W

Solemar plant Wiedereröffnung

Schwimm-, Heil- und Thermalbäder sollen laut Mitteilung des Ministeriums für Justiz und für Europa ab 6. Juni wieder öffnen dürfen. Davon profitiert auch das Solemar in Bad Dürrheim. „Dies ist sowohl für uns als Kur- und Bäder GmbH als auch für unsere einheimischen und auswärtigen Gäste sowie auch für unsere Gastgeber ein sehr erfreuliches Signal“, heißt es in einer Pressemitteilung. Allerdings braucht Bad Dürrheim noch Zeit zur Vorbereitung. Wiederöffnung wird voraussichtlich am 22.

 Ein 37-Jähriger ist am Mittwochnachmittag auf der A81 ins Schleudern geraten.

BMW-Fahrer gerät auf der Autobahn ins Schleudern

Ein 37-jähriger Mann mit einem BMW 253i ist am frühen Mittwochnachmittag bei Starkregen auf der A 81 ins Schleudern geraten und gegen die Schutzplanken geprallt. Wie die Polizei mitteilt, war der Fahrer zu schnell unterwegs.

Der Unfall passierte zwischen der Autobahnanschlussstelle Geisingen und dem Autobahndreieck Bad Dürrheim. Der Mann fuhr laut Polizei gegen 13 Uhr zwischen den Parkplätzen Unterhölzer Wald bei Geisingen und Räthisgraben bei Unterbaldingen (Schwarzwald-Baar-Kreis), als der BMW infolge Aquaplanings nach rechts ...

Sibylle Steinert (von links) und Margot Pflumm haben die coronabeindgte Schließung des Luftfahrtmuseums für Reparaturen der Stur

Museumsbetreiber im Aufwind

Die betriebsfreie Zeit des Luftfahrtmuseums haben Margot Pflumm und Sibylle Steinert für Reparaturen der Sturmschäden durch „Sabine“ genutzt. Jetzt freuen sie sich wieder über Gäste und deren großzügige Unterstützung in der aktuellen Situation.

Seit Jahren konnte sich Margot Pflumm, Inhaberin des Luftfahrtmuseums, auf die stabilen Besucherzahlen von internationalen Flugfans über das ganze Jahr hinweg verlassen. Ende März hat das familiengeführte Museum seinen Betrieb coronabedingt aussetzen müssen, seit Montag, 18.

Der Ehinger Filmemacher Nik Johannsen mit der DVD.

Film über Ehinger Fasnet erscheint nun auf DVD

Mehr als 1000 Menschen haben im Januar dieses Jahres den Film „Die fünfte Jahreszeit“ im Ehinger Kino gesehen. Nun bringt der Ehinger Filmemacher und Fasnetsnarr Nik Johannsen den Film auf DVD heraus. Ab Dienstag gibt es die DVD in Ehingen zu kaufen.

Schon im Januar war Nik Johannsen vom Ansturm überwältigt. Zur Uraufführung des Films im Januar sind 400 Menschen in das Ehinger Kino gekommen, um den Film über die Ehinger Fasnet anzuschauen.