Suchergebnis

Eine Frau und ein Mann sitzen vor einem Stapel Blätter

Freibeträge und Pauschalen: Die wichtigsten Änderungen für Steuerzahler 2020

Pünktlich zum Jahreswechsel verändern sich einige Regelungen im Bereich Steuern. So können Arbeitnehmer etwa eine höhere Verpflegungspauschale geltend machen, Steuerzahlern mit Kindern stehen höhere Freibeträge zu und der Fiskus begünstigt die Altersvorsorge. Das Wichtigste im Überblick:

Grundfreibetrag

: Ledige haben ab dem 1. Januar 2020 bei der Einkommensteuer einen höheren Grundfreibetrag. Bis zu 9408 Euro bleibt das Einkommen steuerfrei.

 Spieler und Vorsitzender: Stefan Huber hat beim FC Isny eine Doppelfunktion.

Vorsitzender Stefan Huber: „Der FC Isny lebt wieder“

Viel schwieriger hätte eine Aufgabe nicht starten können, als die von Stefan Huber als Vorsitzender des FC Isny. Ende 2018 übernahm er die Verantwortung für einen Verein, der sich vor allem sportlich auf einer steilen Talfahrt befand, die im Frühjahr im schmerzhaften Abstieg aus der Fußball-Bezirksliga endete.

Auch strukturell waren einige Dinge aufzuarbeiten für Huber und seine ebenfalls neu gewählten Vorstandskollegen Adrian Bodenmüller und Kai Ludwig.

Hartmut Ziebs

Feuerwehr-Streit um Rechts: Verbandschef tritt zurück

Nach heftigen Querelen im Deutschen Feuerwehrverband (DFV) hat Präsident Hartmut Ziebs seinen Rücktritt zum Jahresende angekündigt.

„Der einzige Weg, den DFV aus der schlimmsten Krise seiner Geschichte zu führen, kann jetzt nur in einem kompletten Neustart liegen“, sagte Ziebs am Rande einer Sitzung des nordrhein-westfälischen Landesverbands in Wuppertal.

Seinen Schritt begründete er unter anderem mit „fortgesetzten Intrigen“ und Behinderungen seiner Arbeit.

Roger Kluge

Kluge belegt Platz zwei beim Bahnrad-Weltcup in Brisbane

Madison-Weltmeister Roger Kluge hat am Samstag beim Bahnrad-Weltcup in Brisbane den zweiten Platz im Omnium belegt und damit dem Bund Deutscher Radfahrer einen Startplatz für die Heim-Weltmeisterschaften in Berlin (26. Februar bis 1. März) gesichert.

Der 33 Jahre alte Cottbuser, der erst im Oktober am Herzen operiert wurde, musste sich nach Scratch, Temporunden, Ausscheidungs- und Punktefahren mit 116 Punkten nur dem Neuseeländer Aaron Gate (134) geschlagen geben.

 Aktienhändler an der New York Stock Exchange: Kursbewegungen von mehreren Prozent an einem Tag sind an den Aktienmärkten keine

Im Wettbüro der Börse: Wie Anleger Hebelprodukte an der Börse einsetzen können

Es sind in der Regel gut informierte Privatanleger, die ihre Anlageentscheidungen ohne Hinzuziehen eines Bankberaters eigenständig treffen. So stellt sich der Deutsche Derivateverband (DDV) die Anlegergruppe vor, die sich sogenannten Hebelprodukten wie etwa Optionsscheinen widmet, deren Markt so manchem Beobachter als Wettbüro der Börse gilt. Nachdem in den vergangenen beiden Wochen an dieser Stelle die eher konservativen Anlagezertifikate beschrieben wurden, sind heute Optionsscheine und Knock-out-Zertifikate an der Reihe, die ebenfalls zu ...

Stadtplan

Breitbandausbau in Ochsenhausen: Weiße Flecken sollen verschwinden

Die Stadt Ochsenhausen treibt den Breitbandausbau voran. In der jüngsten Sitzung beschloss der Gemeinderat einstimmig, einen Förderantrag für den Ausbau aller unterversorgten Gebiete zu stellen. 21 solcher „weißen Flecken“ hat die Stadt. Das hat eine Erkundung ergeben, die die Stadt in Auftrag gegeben hatte. Patrick Burger vom Fachbüro Geo Data schätzt die Baukosten auf insgesamt 9,1 Millionen Euro – wenn alle diese Gebiete mit schnellem Internet versorgt werden.

Winfried Hermann, Verkehrsminister von Baden-Württemberg

Millionenschweres Finanzpaket für Bahnhöfe geplant

Mal müssen Aufzüge her, mal werden Rampen benötigt oder Info-Tafeln und bei vielen weiteren Bahnhöfen wird es höchste Zeit, die Bahnsteige zu erhöhen. Denn Reisende sollen in Baden-Württemberg bequemer und vor allem frei von Hindernissen und fremder Hilfe - also barrierefrei - in die Züge einsteigen können. Allerdings ist das derzeit an mehr als jedem zweiten Bahnhof in Baden-Württemberg nicht der Fall. Ein großes Finanzierungspaket von Bund, Bahn, Land und Kommunen soll helfen, zumindest einen Teil der sanierungsbedürftigen Stationen auf ...

Kohlestrom

Wirtschaft kritisiert Kurs der Regierung beim Kohleausstieg

Die Wirtschaft hat den Kurs der Bundesregierung beim Kohleausstieg scharf kritisiert. Die Hauptgeschäftsführerin des Energieverbandes BDEW, Kerstin Andreae, sieht den Konsens in der Kohlekommission in Gefahr.

Der Wirtschaft würden immer wieder Steine in den Weg gelegt - beim Kohleausstieg, dem Ausbau der Windenergie und der Kraft-Wärme-Kopplung, sagte Andreae der Deutschen Presse-Agentur. Sie warnte vor einer entschädigungslosen gesetzlichen Stilllegung von Kohlekraftwerken.

Bedrohter Wald

Umweltschützer wollen Hambacher Forst in Stiftung überführen

Der jahrelang umkämpfte Hambacher Forst am Braunkohletagebau soll aus Sicht des Umweltverbandes BUND von der öffentlichen Hand übernommen werden.

Das Waldgebiet könnte an die landeseigene NRW-Stiftung gehen, schlug der Geschäftsleiter des nordrhein-westfälischen BUND-Landesverbandes, Dirk Jansen, vor. So könne das Waldgebiet dauerhaft als Naturrefugium erhalten werden und den Kern legen für ein Biotopverbundsystem im Rheinischen Revier, sagte Jansen der Deutschen Presse-Agentur.

Befahrene Kreuzung mit Ampeln und Schildern

Nach B30-Eröffnung: Freude über die Ruhe, Sorge ums Geschäft

Die B30 ist eröffnet und die Verkehrsströme in und um Ravensburg haben sich auf einen Schlag verändert: Autos und Lastwagen aus Richtung Süden kommen, können an der südlichen Landkreisgrenze auf die neugebaute Schnellstraße auffahren und Ravensburg in wenigen Minuten passieren oder an der passenden Ausfahrt direkt an ihr Ziel in Ravensburg gelangen.

Dadurch fließt weniger Verkehr durch die Eschacher Ortsteile und Oberzell. Aber nicht für alle Anlieger ist weniger Verkehr ein Grund zur Freude.