Suchergebnis

Bayerns Dienstwagen bei Klimabelastung im Mittelfeld

Die Dienstwagenflotte der bayerischen Staatsregierung ist bei der Klimabelastung im Ländervergleich im Mittelfeld unterwegs. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH), die für Diesel-Fahrverbote in München und anderen Städten kämpft, veröffentlichte am Dienstag einen bundesweiten „Dienstwagen-Check“.

Der BMW 7er von Ministerpräsident Markus Söder (CSU) verbraucht danach 6,1 Liter Diesel je 100 Kilometer und stößt 162 Gramm CO2 je Kilometer aus. Schlusslicht sei der Mercedes-Benz S-Guard 600 des Berliner Regierenden Bürgermeisters Michael ...

Geparkte Autos

Brandgefahr: Südkorea zieht BMW-Autos aus dem Verkehr

Nach einer Serie von Motorbränden hat das südkoreanische Verkehrsministerium allen BMW-Autos ohne Sicherheitsinspektion ab Mittwoch die Weiterfahrt verboten. BMW hat in dem Land 106 000 Fahrzeuge wegen möglicher Brandgefahr in die Werkstätten zurückgerufen. In Europa läuft ein Rückruf von 324 000 Fahrzeugen gerade an.

In Südkorea waren dieses Jahr bisher 39 BMW von Motorbränden betroffen. Auch in Deutschland habe es einzelne Vorfälle gegeben, sagte ein Konzernsprecher in München.

Südkorea BMW Brände

Brandgefahr: Südkorea zieht BMW-Autos aus dem Verkehr

Nach einer Serie von Motorbränden hat das südkoreanische Verkehrsministerium allen BMW-Autos ohne Sicherheitsinspektion die Weiterfahrt verboten.

BMW hat in dem Land 106.000 Fahrzeuge wegen möglicher Brandgefahr in die Werkstätten zurückgerufen. In Europa läuft ein Rückruf von 324. 000 Fahrzeugen gerade an.

In Südkorea waren dieses Jahr bisher 39 BMW von Motorbränden betroffen. Auch in Deutschland habe es einzelne Vorfälle gegeben, sagte ein Konzernsprecher in München.


Vier Personen leicht verletzt in Leutkirch.

Vier Personen leicht verletzt

Vier leicht verletzte Personen sowie rund 60 000 Euro Sachschaden hat ein Verkehrsunfall am Sonntag gegen 9 Uhr auf der Kreuzung L 318/L 320 gefordert. Wie die Polizei mitteilt, fuhr ein 65-Jähriger mit einem Auto auf der L 320 in Richtung Friesenhofen, missachtete an der Kreuzung die Vorfahrt eines herannahenden 49-Jährigen und kollidierte mit dessen BMW. Durch den Zusammenstoß verletzten sich die beiden Fahrer sowie zwei 46-jährige Mitfahrerinnen im BMW.


Vier schwer Verletzte nach Autounfall in Grünkraut.

Vier schwer Verletzte nach Autounfall

Vier schwer und eine leicht verletzte Person sowie mehr als 30 000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Sonntag gegen 18 Uhr auf der Kreuzung K 7982/K 7985.

Eine 32-Jährige befuhr laut Polizei mit einem Seat die K 7985 von Menisreute in Richtung Obersulgen. An der Kreuzung übersah sie eigenen Angaben zufolge die Stoppstelle, missachtete die Vorfahrt eines herannahenden 63-Jährigen und prallte gegen dessen BMW. Durch die Kollision wurden die 32-Jährige, ihr Beifahrer sowie zwei Insassen im BMW schwer, der ...

Audi-Chef Stadler

Langjähriger Audi-Chef Stadler bleibt in Haft

Seit acht Wochen schon sitzt der langjährige Audi-Chef Rupert Stadler in Untersuchungshaft - und dort muss er auch bleiben. Das Landgericht München wies seine Haftbeschwerde ab, wie eine Sprecherin mitteilte.

Stadler sei dringend verdächtig, den Verkauf von Dieselautos mit falschen Abgaswerten zugelassen zu haben. Dabei habe er von den Manipulationen gewusst oder sie zumindest bewusst ignoriert. Außerdem bestehe immer noch Verdunkelungsgefahr.

BMW-Logo auf einem Lenkrad

BMW-Verkäufe stagnieren im Juli

Der Autobauer BMW hat den Verkaufsrückgang des Konkurrenten Mercedes-Benz zum Start ins zweite Halbjahr nicht zum Aufholen nutzen können. Die Münchner setzten im Juli 154 500 Autos mit dem weiß-blauen Logo ab - 0,7 Prozent mehr als vor einem Jahr, wie der Konzern am Montag mitteilte.

In China lief es gut, die Verkäufe legten dort um 8 Prozent zu. Seit der SUV X3 nicht nur um US-Werk Spartanburg, sondern auch in der Volksrepublik und in Südafrika gebaut wird, könne BMW die Nachfrage besser bedienen, erklärte Vertriebsvorstand Pieter ...

Juncadella

Mercedes auf Titelkurs: Di Resta und Juncadella siegen

Das Deutsche Tourenwagen Masters bleibt auf der Abschiedstour von Mercedes fest in der Hand des Stuttgarter Autobauers.

Der schottische Sterne-Fahrer Paul di Resta feierte am Sonntag beim 12. von 20 Saisonläufen im englischen Brands Hatch den zweiten Sieg in diesem Jahr, bleibt in der Gesamtwertung aber deutlich hinter dem Spitzenreiter Gary Paffett. Der Engländer fuhr auf dem knapp vier Kilometer langen Traditionskurs südöstlich von London als Zweiter ins Ziel und machte den fünften Doppelerfolg für Mercedes in diesem Jahr perfekt.


Unter dem Namen Ionity wollen BMW, Daimler, Ford, Audi und Porsche bis 2020 rund 400 neue Schnellladestationen entlang der Haup

Netz der Elektrotankstellen wächst weiter

Warum die Reichweitenangst im E-Auto schon bald der Vergangenheit angehören könnte.

Tesla mit dem Model 3, Audi mit dem E-tron, Jaguar mit dem I-Pace, Mercedes mit dem EQC und bald VW mit dem ersten ID-Derivat – die elektrische Revolution schreitet voran. Die Akkuautos werden deshalb über kurz oder lang vom Nischenmodell zum Massenphänomen. Zwar dürften dabei die Preise sinken und die Akkukapazitäten immer alltagstauglichere Reichweiten ermöglichen, glaubt Hans-Georg Marmit, Experte von der Sachverständigen-Organisation KÜS.


An der Friesenhofener Kreuzung der L
318 hat sich am Sonntagvormittag ein Unfall ereignet, im Bild wird der blaue Audi des verm

Vier Verletzte und 60 000 Euro Sachschaden

Am Sonntagvormittag hat es gegen 9 Uhr an der Kreuzung der L 318 zwischen Leutkirch und Isny bei Friesenhofen wieder einmal gekracht: Bei dem Unfall wurden ersten Angaben zufolge vier Personen leicht verletzt.

Den Sachschaden schätzten Polizeibeamte vor Ort auf etwa 60 000 Euro. Wie das Polizeipräsidium Konstanz am Nachmittag auf SZ-Nachfrage mitteilte, dürfte der 65-Jährige Fahrer eines blauen Audi von der L 320 aus Richtung Beuren kommend die Vorfahrt eines weißen BMW missachtet haben, der von einem 49-Jährigen gefahren wurde.