Suchergebnis

 Die lokale Formation Daktylus Jazz Utopia nahm das Publikum mit in frühere musikalische Zeiten.

Psychedelic Revival im Abdera

Als Vorband für das Konzert mit dem renommierten Leo Betzl Trio, als Kooperation des Vereins Lilienthal und des Jazzclubs Biberach, in der Kulturhalle Abdera angetreten, hat die lokale Formation Daktylus Jazz Utopia bereits eine stattliche Besucherzahl begeistert. Für die älteren Jahrgänge unter den Besuchern war ihre Musik beim jüngsten Konzert ein „Flashback“ in die 1960er- und 1970er-Jahre, als Bandnamen wie „Pink Floyd“, „The Doors“ oder „Deep Purple“ und Musiker wie Jimi Hendrix, Jim Morrison oder Janis Joplin für die Anfänge ...

Auto bleibt auf dem Dach liegen

Leichte Verletzungen hat am Sonntag bei einem Unfall bei Rot an der Rot ein 24-Jähriger erlitten. Das berichtet die Polizei.

Der Mann war laut Polizeiangaben gegen 21 Uhr von Erlenmoos in Richtung Rot an der Rot unterwegs. Wohl aus Unachtsamkeit kam er mit seinem BMW nach rechts von der Fahrbahn ab. Der 24-Jährige fuhr auf dem Grünstreifen, ehe sein Fahrzeug nach rechts in den Graben stieß. Dort kippte der BMW auf die rechte Fahrzeugseite und blieb auf dem Dach liegen.

BMW

BMW erwartet 2023 stabiles Geschäft

BMW-Vorstandschef Oliver Zipse erwartet im kommenden Jahr ein stabiles Geschäft. Sorge machten ihm die Lockdowns im größten Automarkt China, sagte Zipse vor Journalisten in Maisach bei München. In Deutschland dürfe es diesen Winter genug Gas geben, aber die Autoindustrie und ihre Zulieferer brauchten eine sichere Energieversorgung zu wettbewerbsfähigen Preisen. So gebe es in den verschiedenen Weltmärkten unterschiedliche Herausforderungen und Chancen.

Autoindustrie

„Traumquartal“ für die Autoindustrie - Hersteller fahren Rekordgewinne ein

Die weltweit größten Autobauer fahren einer Studie der Beratungsgesellschaft EY zufolge weiter Rekordgewinne ein. "Unterm Strich war das dritte Quartal trotz der abflauenden Konjunktur und einer sehr schwierigen geopolitischen Lage für die Autoindustrie ein Traumquartal", sagte der Leiter der Mobilitätssparte Westeuropa bei EY, Constantin Gall. Die Versorgung mit Halbleitern verbessere sich langsam und gerade die Nachfrage nach Premium-Fahrzeugen sei weiter hoch.

Autoindustrie

Rekordgewinne für Autohersteller, aber Sorge um Europa

Die großen Autobauer fahren einer Analyse zufolge weiter Rekordgewinne ein, nach Einschätzung von VW muss sich Europa wegen der Energiekrise und Inflation aber gegenüber China und den USA sputen. Bis Ende September liefen die Geschäfte für viele Hersteller laut der Unternehmensberatung EY in der Summe sehr gut - insbesondere in China, ungeachtet der dort heftig umstrittenen Null-Covid-Strategie. Der neue Volkswagen-Markenchef Thomas Schäfer warnte am Montag jedoch, dass Europa angesichts der Energieverteuerung und oft als schleppend ...

 Das Auto wird bei dem Unfall komplett zerstört.

Lebensgefährlich verletzt: Mann prallt mit BMW gegen Baum

Zu einem schweren Unfall ist es am Freitag gegen 23 Uhr auf der L268 von Wilfingen kommen in Richtung Heudorf gekommen. Das teilt die Feuerwehr am Wochenende mit.

Auto setzt Notruf ab Der BMW kam kurz vor Heudorf nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit der Fahrerseite gegen einen Baum. Der Fahrer verletzte sich dabei lebensgefährlich und blieb im Fahrzeug eingeklemmt.

Da sein Fahrzeug mit einem sogenannten E-Call ausgestattet war, setzte das Fahrzeug aufgrund des Unfalls einen automatischen Notruf ab, der die ...

 Mehrere Autos wurden am Samstag in einen Unfall auf der A81 verwickelt.

Mehrere Autos in Unfall auf der A 81 verwickelt

Wie durch ein Wunder ist bei einem Unfall mit mehreren Autos auf der A 81 niemand verletzt worden. Die Beteiligten hätten Glück gehabt, teilt die Polizei mit. Es hätte auch anders ausgehen können, der Schaden ist erheblich.

Zu dem Unfall kam es am Samstagabend gegen 20.30 Uhr auf der Autobahn Richtung Singen in der Nähe der Abfahrt Rottweil. Ein Autofahrer in einem weißen Kombi wechselte, ohne zu blinken, von der rechten auf die linke Fahrspur.

(NU) B28 Neu-Ulm – Wieder schwerer Alkoholunfall in der Nacht

Alkoholisierter Mercedes-Fahrer verursacht Unfall auf B28

Nicht einmal vier Wochen nach dem tödlichen Unfall auf der Bundesstraße 28 zwischen Neu-Ulm und Senden ist es wieder zu einem schweren Unfall mit einem alkoholisierten Autofahrer in einem hochmotorisierten Pkw gekommen.

Kurz nach zwei Uhr am Samstagmorgen war ein 41-jähriger Mercedes-Fahrer von Neu-Ulm kommend mit hoher Geschwindigkeit auf der linken Spur der vierspurigen Kraftfahrstraße in Richtung Senden unterwegs. Vor ihm fuhr eine 37-Jährige mit ihrem Passat.

 Bei der Anschlussstelle Baindt/Mochenwangen kracht es häufiger.

Kein Tempolimit: Es bleibt bei freier Fahrt auf der B 30

Auf der Bundesstraße 30 wird es zwischen der Anschlussstelle Baindt und Enzisreute bei den bis jetzt geltenden Tempolimits bleiben. Das heißt: Auf dem Großteil der Strecke gilt weiterhin freie Fahrt ohne Einschränkungen.

Das hat eine Überprüfung der Situation durch das Landratsamt Ravensburg und der Polizei ergeben. Daran haben auch die vielen Unfälle vor einem Jahr bei er Anschlussstelle Baindt/Mochenwangen nichts geändert.

Im November 2021 haben sich rund um die Anschlussstelle mehrere Unfälle ereignet.

Neuwagen

Studie: Deutscher Automarkt normalisiert sich weiter

Steigende Produktionszahlen und die verhaltene Nachfrage führen nach Expertenmeinung zu einer allmählichen Normalisierung des deutschen Automarktes zugunsten der Kunden.

«Die Zeit der langen Lieferzeiten und Angebotsengpässe geht langsam zu Ende», resümiert das Duisburger Center Automotive Research (CAR) in seiner Marktstudie für den Monat November. Die Kunden könnten nach vielen Monaten mit einem knappen Angebot perspektivisch wieder mehr auswählen und auf Preisnachlässe hoffen.