Suchergebnis

Grippeschutzimpfung

Mangel an Grippe-Impfstoffen in Einzelfällen auch in Bayern

Grippe-Impfstoffe werden in Einzelfällen auch in Bayern knapp. Es gebe erste Probleme bei Ärzten, die jetzt nachbestellen wollten, berichtete der Bayerische Hausärzteverband am Mittwoch. In manchen Praxen sei der im Sommer bestellte Impfstoff schon aufgebraucht. „Es ist zu vermuten, dass es jetzt schon zu Engpässen kommt, weil es den Vierfachimpfstoff auch für Kassenpatienten gibt“, sagte eine Sprecherin. Deshalb ließen sich womöglich mehr Menschen impfen.

Grippeschutzimpfung

Engpass bei Grippe-Impfstoffen in vielen Teilen Deutschlands

Grippe-Impfstoffe werden in vielen Teilen Deutschlands knapp. „Alles, was jetzt kommt, wird nicht mehr geimpft“, sagte etwa der Geschäftsführer der Apothekenkammer des Saarlandes, Carsten Wohlfeil.

„Bei allen Lieferanten ist momentan nichts zu holen“, erklärte Stefan Fink, Vorsitzender des Thüringer Apothekerverbandes. Auch in anderen Bundesländern wie Sachsen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Bayern und Hessen gibt es in einigen Regionen Lieferverzögerungen oder Engpässe, wie eine Umfrage der Deutschen ...

Theresa May

Brexit-Streit in Großbritannien: Die beharrliche Mrs. May

Sie kämpft und kämpft. Sie werde die Sache durchstehen und den besten Deal für Großbritannien herausholen, sagte die britische Premierministerin Theresa May vor Journalisten.

Ihr Vorbild sei der frühere Kricket-Sportler Geoffrey Boycott, der für sein enormes Durchhaltevermögen bekannt war. „Geoffrey Boycott ist dabei geblieben“, betonte May. Und: Er habe am Ende gewonnen.

Hat May aber überhaupt noch Siegeschancen? Am Donnerstag sah es bereits so aus, als hätte ihr letztes Stündlein als Regierungschefin geschlagen.

 Anders als gegen Hepatitis A und B gibt es gegen Hepatitis C bislang keine Impfung, da dieses Virus sehr wandlungsfähig ist und

2017 gab es 28 Hepatitis-C-Fälle im Kreis

In Deutschland leben etwa 300 000 Menschen mit Hepatitis C, schätzt das Bundesgesundheitsministerium. Nur eine Minderheit wurde bereits diagnostiziert. Auch im Ostalbkreis treten immer wieder Fälle der inzwischen heilbaren Krankheit auf.

In diesem Jahr wurde bereits bei 28 Menschen aus dem Landkreis das Hepatitis-C-Virus diagnostiziert. Im Gesamtjahr 2017 gab es 28 Neuinfektionen, im Jahr 2016 waren es 30 und 2015 insgesamt 27. Das berichtet die Innungskrankenkasse (IKK) classic und beruft sich dabei auf aktuelle Daten des ...

Konflikt in Gaza

Palästinenser verkünden einseitig Waffenruhe mit Israel

Nach massivem Raketenbeschuss auf Israel und Luftangriffen der israelischen Armee im Gazastreifen haben militante Palästinenser einseitig eine Waffenruhe verkündet.

Ägypten habe die Rückkehr zu einer entsprechenden Vereinbarung vermittelt, teilten die Hamas und andere militante Palästinenserorganisationen in Gaza am Dienstag mit. Ein Sprecher von Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu äußerte sich zunächst nicht dazu.

Militante Palästinenser hatten zuvor nach israelischen Armeeangaben rund 400 Raketen und ...

Konflikt in Gaza

Raketenangriffe auf Israel, Luftschläge gegen Hamas-Ziele

Nach dem tödlichen Einsatz einer israelischen Spezialeinheit im Gazastreifen ist der Konflikt mit der dort herrschenden Palästinenserorganisation Hamas gefährlich eskaliert.

Palästinenser feuerten massenhaft Raketen Richtung Israel ab. Israelische Kampfjets griffen als Reaktion darauf mehr als 70 militärische Ziele in dem Küstengebiet an, wie die Armee am Montag mitteilte. Dabei wurden nach palästinensischen Angaben mindestens drei Menschen getötet.

 2011 wurde das Atomkraftwerk in Fukushima zerstört.

Virtuelle Führungen durch Fukushima

Der Energiekonzern Tokyo Electric Power Company (Tepco) schleust Katastrophentouristen durch das 2011 havarierte Kernkraftwerk Fukushima – mit einem virtuellen Rundgang namens „Inside Fukushima Daiichi“. Nach der japanischen Version, die im März ins Netz ging, existiert dieser Internetauftritt jetzt auch in englischer Sprache.

Für die meisten Menschen ist schon der Begriff „Fukushima“ Horror genug. Glaubt man dem Betreiber des 2011 havarierten Kernkraftwerkes in der gleichnamigen japanischen Präfektur, gibt es jedoch noch immer ...

Sechs Palästinenser bei israelischen Angriffen getötet

Bei israelischen Angriffen im südlichen Gazastreifen sind mindestens sechs Palästinenser getötet worden. Unter den Toten war auch ein örtlicher Kommandeur des militärischen Flügels der im Gazastreifen herrschenden Hamas, wie das Gesundheitsministerium in Gaza bestätigte. Nach Hamas-Angaben kam es in der Nähe von Chan Junis zu Gefechten und israelischen Luftangriffen. Dabei seien fünf militante Kämpfer getötet und mehrere weitere verletzt worden. Das Gesundheitsministerium in Gaza berichtete von einem sechsten Toten, einem Zivilisten.

Ebola im Kongo

Bereits mehr als 200 Tote durch Ebola im Kongo

Im Kongo sind seit dem Ebola-Ausbruch vor rund zwei Monaten 201 Menschen an den Folgen der Erkrankung gestorben.

Bisher sei das Ebola-Virus in 291 Fällen bestätigt worden, teilte das kongolesische Gesundheitsministerium am Samstagabend mit. Mehr als 28.000 Menschen seien gegen die Krankheit geimpft worden.

Der jüngste Ausbruch des gefährlichen hämorrhagischen Fiebers konzentriert sich auf die Großstadt Beni und ihre Umgebung in der unruhigen Provinz Nord-Kivu.

Bereits mehr als 200 Tote durch Ebola im Kongo

Im Kongo sind seit dem Ebola-Ausbruch vor rund zwei Monaten 201 Menschen an den Folgen der Erkrankung gestorben. Bisher sei das Ebola-Virus in 291 Fällen bestätigt worden, teilte das kongolesische Gesundheitsministerium mit. Mehr als 28 000 Menschen seien gegen die Krankheit geimpft worden. Der jüngste Ausbruch konzentriert sich auf die Großstadt Beni und ihre Umgebung in der unruhigen Provinz Nord-Kivu. Dort sind mehrere Milizen und Rebellengruppen aktiv, was es Helfern schwer macht, Patienten schnell aufzusuchen, zu isolieren und ihre ...