Suchergebnis

Gedenken an Opfer des Terroranschlags auf dem Breitscheidplatz

Schwerin: Landesverfassungsschutz-Chef Müller entlassen

Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Torsten Renz (CDU) hat den Leiter des Landesverfassungsschutzes, Reinhard Müller, in den einstweiligen Ruhestand versetzt.

Damit zog Renz am Mittwoch erste personelle Konsequenzen aus dem Agieren der Behörde unter anderem im Zusammenhang mit Informationen zum Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäter Anis Amri. Als Müllers Nachfolger an der Spitze des Verfassungsschutzes berief Renz den 54-jährigen Kriminalbeamten Thomas Krense.

Fahndung nach Ex-RAF-Terroristen

Viele Hinweise, aber keine heiße Spur zu RAF-Terroristen

Das Landeskriminalamt Niedersachsen hat nach einer europaweiten Fahndung im vergangenen Jahr 206 Hinweise auf drei untergetauchte Ex-Terroristen der Rote Armee Fraktion (RAF) erhalten.

„Die Hinweise zu den Gesuchten kommen aus vielen europäischen Staaten und teilweise auch aus Ländern außerhalb der EU“, sagte eine LKA-Sprecherin in Hannover. Gefahndet wird nach Ernst-Volker Staub (66), Burkhard Garweg (52) und Daniela Klette (62).

Sie sollen der linksterroristischen RAF angehört haben, werden aber auch wegen einer Serie ...

Corona-Soforthilfe

Millionen-Betrugsverdacht bei Corona-Soforthilfen

Nach einer Stunde endet die Geduld des Vorsitzenden Richters - und er unterbricht den Vortrag von Tayfun Y. Der 31-jährige gebürtige Gelsenkirchener ist des millionenschweren Subventionsbetrugs mit Corona-Soforthilfen in sechs Bundesländern angeklagt.

Am Montag steht er deswegen vor dem Landgericht München I, wo Y. mit immer wieder stockender Stimme seine ausführliche, kompliziert formulierte Stellungnahme voller Vorwürfe an die Justiz vorträgt.

Gründung der Forschungsinitiative «Munich Quantum Valley»

Corona-Newsblog: Das waren die Meldungen am Montag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 42.000 (260.001 Gesamt - ca. 212.500 Genesene - 5530 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 5530 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 138,8 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 334.838 (1.921.

Richterhammer auf Richtertisch

Betrugsprozess um Corona-Soforthilfen beginnt

Mutmaßlich erschlichene Coronahilfen beschäftigen heute (9.30 Uhr) das Landgericht München I. Ein 31 Jahre alter Mann ist angeklagt, in mindestens 91 Fällen unberechtigterweise Corona-Soforthilfe beantragt zu haben - und zwar auch gleich in mehreren Bundesländern. Es geht um Fälle in Bayern, Baden-Württemberg, Saarland, Nordrhein-Westfalen, Hessen und Berlin. Der gebürtige Gelsenkirchener, der zuletzt in London lebte, soll mit Scheinidentitäten mehr als 2,5 Millionen Euro beantragt haben.

Prozess gegen falsche Polizeibeamte

„War nur dabei“: Geständnis im Prozess um falsche Polizisten

Schmuck, Gold und Zehntausende Euro Bargeld: Am Freitag hat am Landgericht München I der Prozess gegen zwei mutmaßliche Trickbetrüger begonnen. Sie sollen sich als falsche Polizeibeamte ausgegeben und mehrere alte Leute um ein Vermögen gebracht haben. Einer der Angeklagten räumte seine Beteiligung an mehreren Taten vor allem in Berlin ein. Zeitgleich spielte der 23-Jährige seinen Anteil daran aber herunter: „Ich war ja nur dabei.“

Die Staatsanwaltschaft wirft ihm und einem gleichaltrigen mutmaßlichen Komplizen vor, mehrere alte ...

Polizist

Falsche Polizeibeamte vor Gericht

Schmuck, Gold und Zehntausende Euro Bargeld: Am Freitag (9.30 Uhr) beginnt am Landgericht München I der Prozess gegen zwei mutmaßliche Trickbetrüger. Sie sollen sich als falsche Polizeibeamte ausgegeben und mehrere alte Leute um ein Vermögen gebracht haben. Sie sind wegen gewerbs- und bandenmäßigen Betrugs und Bandendiebstahls angeklagt. Der Prozess gegen weitere mutmaßliche Mitglieder der Bande hatte bereits am Donnerstag begonnen.

Die Tatorte der angeklagten Taten sind Berlin, Frankfurt und München.

So wird das „Tatort“-Jahr 2021

2020 wurde der „Tatort“ 50. Jetzt ist er also im besten Alter, wie manche sagen würden. Was Zuschauer im neuen Jahr erwartet - eine Übersicht nach Teams, was anliegt beim „Tatort“ 2021.

- KÖLN: Drei Köln-Krimis kommen - die Fälle 80 bis 82 des Duos vom Rhein. Im Film „Der Tod der Anderen“ (10. Januar) wird Kommissar Freddy Schenk (Dietmar Bär) von einer verdächtigen Hotelbesitzerin als Geisel genommen, der zweite Film („Brennen sollst Du“) führt in die Welt der Obdachlosen und zu deren Überlebenskampf, nachdem eine Frau unter einer ...

Einsatzfahrzeuge der Bundespolizei stehen in Dresden.

CSU fordert Zulage für Bundespolizisten mit Sondereinsätzen

Berlin (dpa) -Bundespolizisten sollen nach dem Willen der CSU im Bundestag für besondere Einsätze mehr Geld erhalten. „Wir wollen für Bundespolizisten, die in besonders herausfordernden Einsätzen stehen eine Extra-Zulage auf das Gehalt. Wir wollen außerdem für unsere Polizisten erreichen, dass die Polizeizulage ruhegehaltsfähig wird und damit der hohen Belastung der Polizisten im Einsatz Rechnung getragen wird“, sagte Landesgruppenchef Alexander Dobrindt vor dem Auftakt der traditionellen Winterklausur der CSU-Bundestagsabgeordneten ...

Nach Jahrestag von US-Angriff auf Irans Top-General

Iran will über Interpol nach US-Präsident Trump fahnden

Im Zusammenhang mit der Ermordung des iranischen Top-Generals Ghassem Soleimani vor einem Jahr hat der Iran bei Interpol die internationale Fahndung nach US-Präsident Donald Trump beantragt.

„Wir haben diesbezüglich bei Interpol gegen 48 Personen, unter anderem gegen Trump, US-Kommandeure und Pentagonvertreter sowie amerikanische Truppen in der Region eine Red Notice eingereicht“, sagte Justizsprecher Gholam-Hussein Ismaili am Dienstag.