Suchergebnis

Bärenexperte Reno Sommerhalder (v.l.) und Kulturanthropologe Wolf-Dieter Storl im Gespräch mit dem Publikum.

Fürsprecher für die Wildtiere zu Gast im Isnyer Kurhaus

Mit seinen Erzählungen von Begegnungen mit Bären und Tigern hat der Schweizer Wildtierexperte Reno Sommerhalder vergangenen Mittwochabend im Kurhaus in Isny die Zuhörer gefesselt.

Im Gepäck hatte der Naturforscher sein Programm „Wild - Unter Bären und Tigern“, eine Multimedia-Show, die dem Zuschauer ein Bild der verschiedenen Wildtiergebiete in Alaska, Russland und Kanada, in denen er seit über dreißig Jahren unterwegs ist, vermitteln sollte.

Rafael Nadal & María Francisca Perelló

Rafael Nadal heiratet abgeschirmt seine „Mery“

Die Hochzeit des Jahres auf Mallorca fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt: Der spanische Tennis-Weltstar Rafael Nadal heiratete dort am Samstag seine langjährige Partnerin María Francisca Perelló.

Der 33-Jährige und die zwei Jahre jüngere Braut gaben sich das Jawort vor den Augen von Altkönig Juan Carlos in der historischen Festung Sa Fortalesa bei Pollença im Norden der Balearen-Insel.

Bilder von der Trauung auf Nadals Geburtsinsel gab es auch am Sonntag nicht - nicht einmal in den sozialen Medien.

 Brian Augers Oblivion Express begeisterte das Publikum in der Linse

Brian Auger ist nicht mehr zu stoppen

Mit Brian Augers Oblivion Express hat sich der Ravensburger Verein Jazztime in Kooperation mit dem Kulturzentrum Linse am Freitag eine Formation nach Weingarten eingeladen, die ihr Publikum via Film, Publikumsgespräch und Konzert begeisterte. Was sich am Abend nicht erfüllte, war der geplante Auftritt von Ex-Santana-Vocalist Alex Ligertwood, auf den sich viele gefreut hatten. Ihn vertrat die junge Sängerin Liliane de los Reyes. Am Bass Andreas Geck, an den Drums Karma Auger und an der Hammond der Meister selbst.

 Bei „Funtastik“ singen 40 Frauen und Männer unter der Leitung von Gabi Fink.

„Funtastik“ gibt Konzert an der PH

„Funtastik“ heißt ein neuer, 40 Stimmen starker Chor unter der Leitung von Gabi Fink, der am Freitag, 25. Oktober, sein erstes eigenes Konzert auf die Bühne bringt. Beginn ist um 20 Uhr in der Aula der Pädagogischen Hochschule, Einlass ist ab 19.30 Uhr.

Die Sänger des gemischten Chores und ihre Dirigentin eint die Freude am gemeinsamen Musizieren, heißt es in der Ankündigung. Getreu des Chormottos „Aus voller Kehle für die Seele“ gehe es bei dem Konzert einmal quer durch die populäre Chorliteratur.

 Pflegt im Dezember in der Big Box in Kempten Klischees über Bayern: Kabarettist Maxi Schaffroth.

Maxi Schafroth erklärt Bayern

Nach seinem ersten Soloprogramm „Faszination Allgäu“ setzt der Kabarettist Maxi Schafroth seine bizarre Beobachtungsreise nahtlos fort. „Faszination Bayern" ist der zweite Teil seiner Kabarett-Trilogie. Schafroth präsentiert seine Beobachtungen Samstag und Sonntag, 28. und 29. Dezember, in der Big Box in Kempten.

Die Idee zur Kabarett-Trilogie hatte Schafroth nach eigener Aussage im Alter von sieben Jahren. Damals berührte er einen elektrischen Weidezauns in Gumpratsried bei Eggisried.

 Kirchheim/Trochtelfingen (blaues Trikot) möchte gegen Heldenfingen nachlegen.

Rohsgoderer: „Big Points kommen noch“

Aalen – Mit acht Siegen aus neun Partien ist dem Fußball-Bezirksligisten SV Waldhausen ein fulminanter Saisonstart gelungen, mit dem selbst Trainer Jens Rohsgoderer nicht gerechnet hätte. Die kommenden vier Wochen bis zum Gipfeltreffen gegen den punktgleichen Spitzenreiter aus Bettringen werden zeigen, wie weit die Reise für den SVW noch führen kann.

Groß war die Erleichterung am vergangenen Sonntag. Nach einem 0:2-Rückstand bei der TSG Nattheim wachte Waldhausen auf, um den Vorjahresdritten am Ende mit 3:2 niederzuringen.

London Eye

„London Eye“: Ein Bauwunder feiert 20. Geburtstag

Alles begann mit einem Wettbewerb im Jahr 1993. Zur Feier der Jahrtausendwende wurden Ideen für ein Londoner Wahrzeichen gesucht.

Der inzwischen gestorbene Architekt David Marks (1952-2017) erinnerte sich an die Diskussion mit seiner Ehefrau, der Architektin Julia Barfield: „Wie konkurriert man mit dem Eiffelturm? Wir dachten nicht, dass ein Turm für London geeignet ist“, erklärte er dem „Guardian“. Doch dann hatte er die zündende Idee: ein Riesenrad!

Hohe Intensität, niedrige Trefferquote

Zum Auftakt der Jugendbasketball-Bundesliga (JBBL) hat sich die U16 des Teams Ehingen Urspring in Ludwigsburg mit 59:61 durchgesetzt. Es war ein Spiel mit hoher Intensität, in dem auf beiden Seiten die Defensive dominierte.

JBBL, Vorrunde 7: Porsche BBA Ludwigsburg – Team Urspring 51:59 (13:16, 10:16, 15:14, 13:13). - „Das Ergebnis sagt viel aus über die Art des Spiels“, sagt Ursprings U16-Trainer Oliver Heptner. „Das Spiel war auf einem hohen Intensitäts-Level, wie ich es bei einem ersten Saisonspiel in der JBBL bisher noch nicht ...

Raymond Chandler - Der große Schlaf

Krimis von Raymond Chandler in einer Neuausgabe

Einst waren die berühmtesten Detektive Europäer. Der Pfeifenraucher Sherlock Holmes. Der Moustache-Träger Hercule Poirot. Und natürlich Miss Marple, die weißhaarige Dame mit dem Strickzeug.

Doch dann betrat ein Amerikaner mit Zigarette zwischen den Lippen und Whiskyflasche in der Hand die Krimi-Weltbühne: Philip Marlowe. Mit ihm wurde alles anders. Der King of Cool. Ebenso schlagfertig wie abgebrüht, zynisch und illusionslos, aber auch melancholisch mit einem weichen Herzen.

Ein verhängnisvoller Plan

ZDF-Thriller vor „Bauer sucht Frau“

Das ZDF hat mit einem Thriller am Montagabend zur besten Sendezeit die meisten Zuschauer angezogen. Den Film „Ein verhängnisvoller Plan“ sahen um 20.15 Uhr 6,02 Millionen, das entspricht einem Marktanteil von 19,7 Prozent.

Dahinter folgte der Privatsender RTL mit der Kuppelsoap „Bauer sucht Frau“, zu der 5,01 Millionen (16,8 Prozent) zuschalteten.

Das Erste zeigte eine Doku über Bären, das wollten 2,49 Millionen (8,1 Prozent) sehen.