Suchergebnis

Gartengemeinschaft als Begegnungsort

Gartengemeinschaft als Begegnungsort

Wie schmeckt eigentlich eine selbstgezogene Erdbeere? Wie eine Mirabelle? Und wie baut man eine Trockenwand, in der sich Wildbienen so richtig wohlfühlen? Das lernen die Kinder des Spitalwaldkindergartens in Botnang in einem Nachbarschaftsgarten direkt um die Ecke. Das Projekt reicht aber weit über das reine Gärtnern hinaus – auch sozial bewirkt dieser Garten in dem Stuttgarter Stadtteil so einiges. Auch die Eltern der Kinder und Familien aus dem Stadtteil werden einbezogen, indem sie kleine Parzellen für einen Sommer mieten können.

Bäckerei Frick unterstützt Hochwasseropfer

„Schnelle Hilfe ist oberstes Gebot“ – unter diesem Motto hat die Weingartener Bäckerei Frick dem Ortsverein des DRK und dem Malteser Hilfsdienst in Weingarten vorab jeweils 1000 Euro überwiesen. Beide Organisationen waren beziehungsweise sind mit Fahrzeugen, Material und ehrenamtlichen Helfern im Hochwassergebiet aktiv. Sie wissen, wo finanzielle Hilfe am dringendsten gebraucht wird. Viele Menschen haben buchstäblich „alles“ verloren und sind dankbar für jeden Euro, den sie als erste Hilfe bekommen können.

Die Einsatzkräfte aus Oberschwaben machten sich am Donnerstagabend auf den Weg.

Hochwasser-Katastrophe: Einsatzkräfte aus der Region helfen in Rheinland-Pfalz

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) sowie die Johanniter haben Hilfe aus Oberschwaben in die von der Hochwasser-Katastrophe schwer getroffenen Gebiete in Rheinland-Pfalz geschickt.

Wie DRK-Kreisgeschäftsführer Gerhard Krayss mitteilt, machten sich am Donnerstagabend vier Einsatzfahrzeuge des DRK-Kreisverbandes Ravensburg, des DRK-Kreisverbandes Wangen und der Johanniter Unfallhilfe Bodensee-Oberschwaben mit insgesamt zwölf Einsatzkräften auf den Weg.

Gedenken an Opfer in Würzburg

Mädchen verlor Mutter bei Messerattacke: Spendenaufruf

Bei dem Messerangriff von Würzburg hat ein Mädchen seine alleinerziehende Mutter verloren - für das Kind hat das Landratsamt nun eine Spendenaktion gestartet. Das Mädchen sei bei dem Angriff am 25. Juni selbst verletzt worden, teilte das Würzburger Landratsamt am Donnerstag mit. Seine Mutter wurde getötet. Seitdem werde das Kind vom Jugendamt betreut, das auch seine gesetzliche Vertretung übernommen habe und die Angehörigen des Mädchens berate.

Außerdem ruft der Landkreis gemeinsam mit dem Verein «Würzburg zeigt Herz» dazu auf, für ...

Das Vorschulzentrum in Lèna konnte mit Spendengeldern gebaut werden.

Spenden verhelfen Kindern zu mehr Bildung

Die Initiative „Hilfe für Burkina Faso“ wendet sich mit einem Spendenaufruf an die Leser unserer Zeitung. Christel Trach-Riedesser, die sich seit nahezu vierzig Jahren für die Menschen in dem afrikanischen Land engagiert, sorgt sich um die Spendenbereitschaft in der aktuellen Corona-Krise. Doch gerade jetzt sei Hilfe für die Ärmsten besonders wichtig. Ein Bericht aus Burkina Faso zeigt, was mit den Spenden aus unserer Region alles möglich ist.

Das Team erhielt in den letzten Tagen mehrere Rückmeldungen von den Kontaktpersonen aus ...

Schulgeld, Kleidung und Lernmaterial ist für die meisten Eltern nicht finanzierbar. Die Burkina Faso-Hilfe sucht deshalb Paten.

Burkina-Faso-Hilfe sucht Paten auf Zeit

Burkina Faso ist eines der ärmsten Länder der Welt. Bodenschätze und Zugang zum Meer sind nicht vorhanden, Baumwolle wird zwar angebaut, bringt aber keinerlei Gewinn, Kindergeld, Sozial-, Kranken- und Altersversicherung sind weitgehend Fremdwörter. Als ehemalige französische Kolonie folgt das Land dem französischen Schulsystem, das bedeutet: Schulgeldpflicht und sechsjährige Grundschule. Rund 80 Prozent der Eltern können das Schulgeld nicht aufbringen.

Rentner

Immer mehr Deutsche verbringen ihren Ruhestand im Ausland

Immer mehr Deutsche beziehen ihre Rente im Ausland. So stieg die Zahl der Renten an Deutsche im Ausland von rund 229.000 im Jahr 2015 auf 248.000 im vergangenen Jahr.

Das geht aus einer Statistik der Deutschen Rentenversicherung hervor, die der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt. Im Jahr 2000 bezogen erst 152.000 Deutsche ihre Rente im Ausland.

Die meisten Auslandsrenten an Deutsche werden mit über 27.000 nach Österreich gezahlt, gefolgt von der Schweiz mit knapp 27.

Bei Schwester Isabel finden die Kinder in Equador eine Zuflucht. In ihren Familien werden sie häufig missbraucht und misshandelt

Spendenaufruf: Schwester Isabel bittet um Hilfe für Kinder in Ecuador

Schwester Isabel ist gebürtig aus Neuler und arbeitet seit 48 Jahren in Ecuador. Zuerst auf einer Missionsstation. Vor 25 Jahren gründete sie eine Stiftung und ein Kinderheim, das sie auch leitet. Jetzt hat sie unserer Zeitung einen Bericht über die verzweifelte Lage in der Pandemie geschickt.

„Während meiner 48-jährigen Missionstätigkeit in Ecuador habe ich viel Leid, Not, Hunger und Elend mitgelebt. Aber die derzeitige verzweifelte Lage überbietet dies alles und ist in Deutschland unvorstellbar.

Seit dem Brand in dem Flüchtlingslager auf Lesbos leben die Menschen in provisorischen Unterkünften.

Flüchtlinge auf Lesbos nehmen 1500 Decken und 600 Kilo Schokolade aus der Region in Empfang

Anfang Februar hatten der Trossinger Unternehmer Marius Ritzi und Pastorin Elisabeth Kodweiß aus Villingen-Schwenningen die Hilfsaktion „Decken für Moria II“ gestartet (wir berichteten). Für frierende Flüchtlinge in dem Lager auf der griechischen Insel Lesbos sollten 1500 Decken genäht und nach Südosteuropa transportiert werden. Inzwischen sind die Decken angekommen. Und eine neuerliche Lieferung ist bereits in Vorbereitung.

Das Camp war im September bei einem Großbrand völlig zerstört worden;

BIC-Geschäftsführer

Geimpfte und genesene Fans dürfen zum Auftakt in Bahrain

Die Verantwortlichen in Bahrain planen den Saisonauftakt der Formel 1 offensichtlich mit Zuschauern.

Erlaubt sollen aber beim Grand Prix am 28. März in der Wüste von Sakhir nur Fans sein, die gegen das Coronavirus geimpft oder aber von einer Infektion genesen sind, gab der Bahrain International Circuit (BIC) bekannt.

Sowohl die letzte der beiden notwendigen Impfungen als auch überstandene Infektionen müssten zum Zeitpunkt des Grand Prix zwei Wochen zurückliegen.