Suchergebnis

Bundestag stimmt über Millionenförderung für Verlage ab

Millionenförderung für digitalen Wandel in Verlagen

Mehr als ein halbes Jahr wartete die Medienbranche. Auf ein Konzept des Bundes, wie genau 40 Millionen Euro Förderung für die Zustellung von Zeitungen und Anzeigenblättern 2020 verteilt werden würden.

Der Staat wollte so helfen, dass die Zustellnetze in Deutschland weiter funktionieren - seit Jahren sind die Auflagen rückläufig. Digitale Transformation ist in aller Munde. Die Medienbranche investiert in den digitalen Journalismus mit Bezahlschranken und Online-Abomodellen.

Google

Google kauft erstmals Inhalte bei Zeitungsverlagen ein

Google wird erstmals in seiner Geschichte mit Zeitungsverlagen Lizenzverträge abschließen und Geld für die Präsentation von journalistischen Inhalten ausgeben.

Das kündigte der Internet-Konzern in einem Blog-Eintrag an. Die Inhalte sollen auf Google News und Google Discover erscheinen. Wie die Präsentation der Inhalte für die Nutzer genau aussehen wird, teilte Google noch nicht mit.

Das Programm startet in Deutschland, Australien und Brasilien.

Theodor-Wolff-Preis

„SZ“-Journalistin gewinnt Theodor-Wolff-Preis

Der renommierte Theodor-Wolff-Preis geht in diesem Jahr an fünf Journalistinnen und Journalisten. Preisträger sind Katrin Langhans von der „Süddeutschen Zeitung“, Julia Schaaf von der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“, Hans-Georg Gottfried Dittmann vom „Mindener Tageblatt“, Katja Füchsel von der Zeitung „Der Tagesspiegel“ und Tina Kaiser von der „Welt am Sonntag“, wie der Bundesverband Digitalpublisher und Zeitungsverleger (BDZV) am Donnerstag mitteilte.