Suchergebnis

 In Stuttgart ist der BAG-Prozess weitergegangen. Der ehemalige Geschäftsführer will an den Manipulationen nicht aktiv beteiligt

BAG: Ehemaliger Geschäftsführer streitet Manipulationen ab

Nein, er sei nicht aktiv an den Bilanzmanipulationen 2010 und 2011 beteiligt gewesen. Er könne sich auch nicht daran erinnern, von schwarzen Zahlen gesprochen zu haben, wolle das aber auch nicht ausschließen. Das betonte der Strafverteidiger Markus Gotzens im Namen seines Mandanten, des ehemaligen Geschäftsführers der BAG Ellwangen, bei der Verhandlung vor dem Landgericht Stuttgart.

Dieses Mal nahm der ehemalige Geschäftsführer zu den Vorwürfen Stellung, allerdings über seinen Anwalt.

 Das Autohaus Koch-BAG hat eine Spende an die Malteser und ein Auto an Familie Schäfer übergeben. Von links: Andreas Kurz (Autoh

Autohaus Koch-BAG unterstützt die Malteser

Das Autohaus Koch-BAG hat beim Kalten Markt Spenden gesammelt. Die Summe wurde nun an den Malteser Hilfsdienst in Ellwangen übergeben. Ingold Anna Allgaier (Fuhrparkbeauftragte der Malteser) und Stephanie Töpfl (Pflegedienstleitung der Malteser) freuen sich über die Spende. Jeder Euro helfe den Menschen in der Region. Gefreut hat sich auch die Familie Schäfer, die dank des Gewinnspiels einen neuen VW T-Roc für vier Wochen fahren darf. Spende und Auto wurden von Verkaufsberater Andreas Kurz und Jürgen Bux, die die Aktion initiiert haben, ...

Reisende

Verkehrsverbünde: Platz in Bahnhöfen bald zu knapp

Auf großen Umsteigebahnhöfen in Deutschland muss es nach Einschätzung der Verkehrsverbünde künftig mehr Platz geben. Sonst werde es angesichts von immer mehr Fahrgästen dort zu eng, sagte der Hauptgeschäftsführer des Dachverbands der Träger des regionalen Bahnverkehrs (BAG-SPNV), Frank Zerban, der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

Spätestens wenn der geplante „Deutschlandtakt“ komme, bräuchten die Fahrgäste kurze und ausreichend dimensionierte Wege fürs schnelle Umsteigen.

 Die Fahne flattert schon lange nicht mehr vor dem ehemaligen Lagerhaus der BAG. Nach Betrugsvorwürfen müssen sich der damalige

BAG-Prozess: Staatsanwaltschaft will keinen Deal für Prokuristen

Gibt es einen Deal für den Prokuristen im BAG-Prozess in Stuttgart? Danach sieht es erst einmal nicht aus. Die Staatsanwaltschaft lehnt das ab. Die Aussagen des Prokuristen seien für die Verhandlung zu wichtig.

Grundsätzlich sei eine Beschränkung beim Strafmaß auf Urkundenfälschung denkbar, sagte Oberstaatsanwalt Heiko Wagenpfeil. Trotzdem war er dagegen, das Verfahren gegen den Prokuristen abzutrennen, weil dann eine effiziente Verfahrensführung nicht möglich sei.

Eine Frau im Homeoffice am Laptop: Noch immer arbeiten weit mehr Frauen als Männer in Teilzeit.

So soll die Brückenteilzeit Arbeitnehmern neue Freiheiten geben

„Damit die Arbeit zum Leben passt.“ So preist die Bundesregierung die zum 1. Januar 2019 eingeführte Brückenteilzeit. Viele Arbeitnehmer können damit künftig ihre Arbeitszeit verkürzen und später wieder in den vollen Job zurückkehren.

Gegen den Klebeeffekt: Einmal Teilzeit – immer Teilzeit. Wer vom vollen Job in eine Teilzeitbeschäftigung wechselte, macht bisher häufig die Erfahrung, dauerhaft im Teilzeitjob „kleben“ zu bleiben. Das betrifft vor allem viele Mütter.

Zeckenwarnung

Gefahr durch Zecken: Gesamte Schweiz wird FSME-Risikogebiet

Das Schweizer Bundesamt für Gesundheit (BAG) will laut einem Medienbericht das gesamte Land zum FSME-Risikogebiet erklären. Die von Zecken übertragene Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) ist in der Schweiz zuletzt immer öfter aufgetreten.

„Wir wollen, dass die Zahl der Ansteckungen wieder sinkt“, sagte der Leiter der Sektion Impfempfehlungen beim BAG, Mark Witschi, dem „Tages-Anzeiger“.

Laut dem Bericht zählte das Schweizer Bundesamt in diesem Jahr 380 FSME-Fälle - ein Anstieg um 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Roland Bürkle gratuliert seiner Nachfolgerin Alexandra Scherer am Wahlabend.

Das war das Jahr 2018 in Bad Wurzach

Das Jahr 2018 hat der Großgemeinde Bad Wurzach viel Neues gebracht. Die „Schwäbische Zeitung“ hat die Ereignisse zusammengefasst.

Januar

4. Januar: Das Jahr beginnt stürmisch im wahrsten Sinne des Wortes. Tief Burglind fegt auch über Bad Wurzach hinweg und sorgt für umgestürzte Bäume und Strommasten.

8. Januar: Das neue Einsatzfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr, ein TSF-W, wird von Pfarrer Paul Notz gesegnet.

10.

 Die Großfamilie Veronika, Philipp mit Ida, Josef, Paula, David und Andrea mit Nathanael Weber (von links): Vor allem in Baden-W

So gelingt der Generationswechsel auf dem Bauernhof

Frühstück gibt es bei Josef Weber an diesem Morgen erst spät. Seit sechs Uhr war er bereits auf den Beinen und hat gearbeitet. „Jetzt brauche ich erst mal einen Kaffee“, sagt der Landwirt zu seiner Frau Paula Weber und zieht dabei gemächlich seine Arbeitsstiefel aus. Ihre Söhne David und Philipp kommen nach einer Weile ebenfalls in die große Stube des alten Bauernhofs in Mettenberg bei Biberach. Beide haben etliche Dinge im Kopf, die sie an diesem Tag erledigen müssen.

 Auf Unstimmigkeiten bei der BAG Ellwangen wurde ein Verbandsoberprüfer im Juni 2012 aufmerksam gemacht. Er stieg daraufhin tief

BAG-Prozess: Staatsanwalt schließt einen Deal aus

Im BAG-Prozess wegen Bilanzfälschung in Stuttgart hat die Staatsanwaltschaft eine Verständigung mit dem früheren BAG-Geschäftsführer sowie dem früheren Buchhalter der Genossenschaft ausgeschlossen. Bereits am Mittwoch hatten die Prozessbeteiligten in einem nicht öffentlichen Rechtsgespräch ihre Positionen zum weiteren Verlauf des Verfahrens erörtert. Der Vorsitzende Richter Wolfgang Schwarz hat die Ergebnisse des Gesprächs öffentlich gemacht. Zudem hat der frühere Oberprüfer des baden-württembergischen Genossenschaftsverbands vor der Kammer ...

 Weil 200 Tonnen Raps in den Inventarlisten gefehlt haben, ist der Betrug bei der BAG Ellwangen schließlich aufgeflogen.

Verbandsprüfer hat die Manipulationen bei der BAG Ellwangen aufgedeckt

Nach einer längeren Verhandlungspause ist der BAG-Prozess in dieser Woche fortgesetzt worden. Auf der Anklagebank sitzen der ehemalige Geschäftsführer und dessen damalige Mitarbeiter wegen Bilanzmanipulationen. Am neunten Prozesstag war ein ehemaliger Verbandsprüfer des Baden-Württembergischen Genossenschaftsverbands geladen. Er hat die Jahresabschlüsse der BAG Ellwangen über vier, fünf Jahre hinweg geprüft und schließlich im Jahr 2012 die Manipulationen aufgedeckt.