Suchergebnis

 Ein Autofahrer kann trotz sofortigem Bremsmanöver einen Zusammenstoß nicht verhindern.

Lkw fängt auf B30 Feuer

Ein Lkw hat am Mittwochmorgen auf der B30 kurz vor der Anschlussstelle Donaustetten Feuer gefangen. Nach Angaben der Ulmer Polizei konnte der Fahrer den Brand selbst löschen, noch bevor Feuerwehr und Rettungsdienst eintrafen.

Der Vorfall wurde um kurz nach 8 Uhr der Polizei gemeldet. Der Laster war aus Richtung Ulm auf dem Weg in Richtung Biberach. Nach ersten Informationen haben wohl die Reifen gebrannt. 

Der Fahrer muss vom Rettungsdienst behandelt werden, weil er beim Löschen wohl etwas Rauch eingeatmet hat.

 In Gaisbeuren kommt es an der Ampel immer wieder zu langen Rückstausituationen.

Gründer der Initiative B30: Immer mehr Verkehr und „die Region sieht schweigend zu“

Franz Fischer, Gründer der Initiative B30, hat sich auf die Berichte „Regierungspräsidium stoppt Planung der B30-Anschlüsse“ und „Unterschriftensammlung L285 startet Donnerstag“ zu Wort gemeldet. Er macht auf die schwierige Verkehrssituation in Reute-Gaisbeuren aufmerksam und nimmt die Region in die Pflicht.

Wie Fischer in seiner Stellungnahme mitteilt, wurden die Orte Gaisbeuren und Reute verkehrstechnisch jahrzehntelang abgehängt – und das in einer prosperierenden Region.

Der Lastwagen ist von der Fahrbahn abgekommen und wurde dann von zwei Autos gerammt.

Umgestürzter Lkw und ausgelaufene Lauge auf B30: Sieben Verletzte

Sieben Leichtverletzte und eine mehrstündige Sperrung der B30 zwischen Enzisreute und Baindt sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagmorgen auf Höhe Egelsee ereignet hat. Ein Großaufgebot der Feuerwehr war im Einsatz, um den Gefahrguttransporter zu sichern. Die Bergung dauerte den ganzen Tag über an.

Wie die Polizei berichtet, kam der Lastwagenfahrer, der von Bad Waldsee in Richtung Ravensburg unterwegs war, auf der schneeglatten Fahrbahn ins Schleudern und dann nach links von der Straße ab.

Nach bisherigen Erkenntnissen ist der Fahrer eines mit Lauge beladenen Lkw auf der B30 einer Rechtskurve auf der schneeglatten F

Lkw mit Lauge kommt zwischen Baindt und Enzisreute von Straße ab - B30 nun wieder befahrbar

Sieben Leichtverletzte und eine mehrstündige Sperrung der B30 zwischen Enzisreute und Baindt sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagmorgen auf Höhe Egelsee ereignet hat. Ein Großaufgebot der Feuerwehr war im Einsatz, um den Gefahrguttransporter zu sichern.

Schneeglatte Fahrbahn Ein 56-jährige Lastwagenfahrer, der von Bad Waldsee in Richtung Ravensburg unterwegs war, kam auf der schneeglatten Fahrbahn nach links von der Straße ab.

An der Ampel in Untereschach staut sich der Verkehr am frühen Freitagabend ein wenig.

Verkehr auf der neuen B30: Es gibt Freude - aber auch Kritik

Seit vergangenen Freitag rollt der Verkehr auf dem neuen Teilabschnitt der Bundesstraße B30 zwischen Ravensburg Süd und Untereschach wieder in beide Richtungen.

Die 5,5 Kilometer lange Strecke soll eine deutliche Entlastung für den Durchgangsverkehr in Ravensburg bringen. Wenige Tage nach der Eröffnung am 30. November gibt es erste Kritik der Autofahrer.

So schreibt Raphael E. auf schwaebische.de: „…Es wird sich schon vor Oberzell-Karrer stauen, denn da wird es ja einspurig!

 Der Verkehr rauscht über das neue B-30-Teilstück, dessen Betonelemente bereits etliche Graffiti aufweisen.

Verkehr auf der B30 rollt jetzt in beide Richtungen

Seit Montag konnte das neue Teilstück der Bundesstraße 30 zwischen Ravensburg Süd und Untereschach befahren werden – allerdings zunächst nur in eine Richtung.

Seit Donnerstag, 10 Uhr, rollt der Verkehr nun auch in Richtung Norden. Viele Autofahrer hatten zwischenzeitlich bei der Stadtverwaltung nachgefragt, warum sich die komplette Freigabe nach der feierlichen Einweihung am Wochenende verzögert hatte.

Laut Stadt und dem zuständigen Regierungspräsidium Tübingen (RP) lag das an noch ausstehenden letzten Arbeiten: „Bei ...

Polizei Blaulicht bei Unfallaufnahme

Unfallflucht auf B30: Verlorene Ladung sorgt für Schäden an fünf Autos

Eine verlorene Bordwand ist fünf Autofahrern am Dienstag zum Verhängnis geworden.

Gegen 18.20 Uhr hatte ein unbekannter Fahrzeugführer die Bordwand auf der B30 verloren.

Das Teil lag auf der Fahrbahn Richtung Ulm, kurz hinter dem Jordanei. Fünf Fahrer konnten nicht mehr ausweichen, sodass hoher Schaden an ihren Fahrzeugen entstand.

Die Polizei beseitigte die Bordwand und nahm die Ermittlungen nach dem Verursacher auf.

 Eine Anbindung der L300 (Wolfegger Straße) an die B 30 nahe dem Frauenberg wird seit Jahren von vielen Bad Waldseern gefordert.

Regierungspräsidium stoppt die Planung der B30-Anschlüsse in Bad Waldsee

Über den aktuellen Sachstand der seit langem geforderten L-300- und L-316-Anschlüsse an die B 30 hat Tiefbauamtsleiter Jürgen Bucher den Ausschuss für Umwelt und Technik am Montagabend informiert. Dabei wurde deutlich, dass das Regierungspräsidium die Planungen derzeit nicht weiterverfolgt, die Stadt allerdings an den Vorhaben festhält.

Wie Bucher dem Gremium erläuterte, muss vor der Realisierung der beiden Anschlüsse ein aufwändiges Rechtsverfahren durchgeführt werden.

 Trotz Verkehrsfreigabe ging es am Montagnachmittag auf dem Schussentalviadukt nicht mehr vorwärts. Grund war ein Unfall.

Das ist der Grund für den Stau in Ravensburg - trotz der B30-Freigabe

Nach der B30-Eröffnungsfeier am Wochenende sind am Montag die ersten Autos über die neue Straße gerollt. Auf dem Schussentalviadukt ist es seitdem möglich, in Richtung Friedrichshafen/Lindau auf die Schnellstraße aufzufahren.

Die Gegenrichtung wird am Donnerstag freigegeben. Am Montag ging es im Ravensburger Süden trotz der B30-Verkehrsfreigabe aber zeitweise langsamer voran als sonst: Grund war ein Unfall.

Gegen 15.45 Uhr sind laut Polizei zwei Autos auf dem Schussentalviadukt miteinander kollidiert.

 Das neue Teilstück der B30 war am Sonntag für Radfahrer, Fußgänger und Skater geöffnet.

Die neue B30: Alle Bilder zur Eröffnung am Wochenende

5,5 Kilometer ist die Strecke lang, die die B 30 als Hauptverbindungsachse zwischen Ulm und dem Bodensee wieder ein wichtiges Stück voranbringt. Die ersten Planungen sind beinah 40 Jahre alt. Am vergangenen Wochenende wurde das Teilstück eröffnet. Ab Montag sollen die ersten Autos über die Straße rollen.