Suchergebnis

Wie hier in der Nähe von Ludwigsburg wurde auch im Kreis Tuttlingen verstärkt geblitzt.

Zwischenbilanz zum Blitzermarathon: Polizei erwischt wenige Raser

Wie viele andere Polizeidienststellen auch, hat das Polizeipräsidium Konstanz am vergangenen Mittwoch am europaweiten „Speedmarathon“ teilgenommen. Heißt: Es wurde verstärkt geblitzt. Dabei hat sie erstaunlich wenige Raser erwischt. Die Bilanz könnte sich aber noch ändern.

Traditionell findet der Aktionstag für mehr Verkehrssicherheit während der Kontrollwoche vom 19. bis zum 25. April statt. Über 100 Polizeibeamte und Mitarbeiter von Behörden haben laut Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Konstanz an verschiedenen ...

Polizei sucht Lkw-Fahrer

Auf der B 31 bei Hagnau ist es am Dienstag gegen 22.45 Uhr zu einem Unfall gekommen. Die Polizei sucht nun nach einem mutmaßlich linksseitig beschädigten, ausländischen Lastwagen mit blauer Plane.

Ein 34-jähriger Autofahrer war laut Polizeibericht in Richtung Friedrichshafen unterwegs und wollte direkt nach dem Ortsausgang Hagnau den vor ihm fahrenden Lastwagen überholen. Den Angaben des Autofahrers zufolge geriet der Lastwagen während des Überholvorgangs auf die linke Straßenseite und touchierte das Auto.

B 31: Riedleparktunnel eine Nacht lang gesperrt

Der Riedleparktunnel in Friedrichshafen ist von Donnerstag, 29. April, 19 Uhr, bis Freitag, 30. April, 6 Uhr, voll gesperrt, teilt das Landratsamt mit. In diesem Zeitraum werden in dem Tunnel gesetzlich vorgeschriebene Reinigungs- und Instandhaltungsarbeiten durchgeführt, um das Bauwerk verkehrs- und betriebssicher zu halten. Außerdem wird ein Anfahrschaden repariert. Die Umleitung erfolgt in Richtung Lindau über den Maybachplatz auf die Kepplerstraße, Ehlersstraße, dann wieder auf die B 31 und umgekehrt.

Bei Auffahrunfall leicht verletzt

Leichte Verletzungen hat ein 31 Jahre alter Autofahrer am Dienstagmorgen auf der B 30 bei Gaisbeuren erlitten, nachdem ein hinterherfahrender Autofahrer aufgefahren war. Der 27 Jahre alte Unfallverursacher bemerkte das Bremsen des Skoda vor ihm zu spät. Insgesamt entstand dem Polizeibericht zufolge an den Autos ein Schaden von etwa 1000 Euro.

Eine medizinische Versorgung an der Unfallstelle war laut Polizei nicht nötig.

Nach Auffahrunfall leicht verletzt

Leichte Verletzungen hat ein 31 Jahre alter Autofahrer am Dienstagmorgen auf der B 30 bei Gaisbeuren erlitten, nachdem ein hinterherfahrender Autofahrer aufgefahren war. Der 27 Jahre alte Unfallverursacher bemerkte laut Polizei das Bremsen des Skoda vor ihm zu spät. Insgesamt entstand an den Pkw ein Schaden von etwa 1000 Euro. Eine medizinische Versorgung an der Unfallstelle war nicht nötig.

Warum „Markdorf“ von einem B 31-Schild getilgt worden ist

Wie von Zauberhand ist dieser Tage der Name „Markdorf“ von der Hinweistafel an der Abfahrt Kluftern/Spaltenstein der B 31-neu in Richtung Meersburg verschwunden.

Hinter der Aktion steckt weder Kluftinger Eigenheit noch der Versuch, auf die Art und Weise den Verkehr aus der Ortsdurchfahrt des badischen Ortsteils zu locken.

Eine Nachfrage im Rathaus hat ergeben, dass die Bahnunterführung in Kluftern daran schuld ist. Sie ist nur 3,80 Meter hoch und deshalb zu niedrig für einige Lastwagen.

Während der Unfallaufnahme und der Bergungsmaßnahmen musste die Bundesstraße für etwa 45 Minuten voll gesperrt werden.

Lkw fährt auf: Totalschaden

Ein 26-jähriger Lkw-Fahrer ist am Montag gegen 18 Uhr auf der B 31 bei Immenstaad auf eine Sattelzugmaschine eines 38-Jährigen aufgefahren. Der Vordermann wollte auf ein Tankstellengelände fahren und bremste, was der 26-Jährige laut Polizei zu spät erkannte.

An dem Lastwagen des vorausfahrenden entstand nur geringer Schaden. Am Lkw des Unfallverursachers hingegen entstand Totalschaden in Höhe von etwa 40 000 Euro. Der Lkw war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Schnetzenhauser Bürgerinitiative beklagt „Spiel auf Zeit“

Lange Gesichter bei Karl-Heinz Bieser und Ralf Lattner. Mit Enttäuschung reagieren die Sprecher der „Bürgerinitiative Schnetzenhauser Straße“ auf die Stellungnahme der Stadt, die die Forderungen der Bürgerinitiative unter anderem nach einer stationären Geschwindigkeitsmessanlage und der Einführung eines dauerhaften nächtlichen Tempolimits von 30 Stundenkilometern in der Schnetzenhauser Straße zurückgewiesen hatte. Schwäbische.de hat berichtet.

Die Anliegen der Anwohner seien nicht dahingehend aufgenommen worden, um nach einer ...

Keinen aktuellen Handlungsbedarf sieht die Stadt in der Schnetzenhauser Straße. Eine Bürgerinitiative hatte eine stationäre Gesc

Kein Tempo 30 in der Schnetzenhauser Straße - Stadt sieht keinen Handlungsbedarf

Keinen Handlungsbedarf sieht die Stadtverwaltung mit Blick auf die Forderungen der „Bürgerinitiative Schnetzenhauser Straße“ derzeit. Das geht aus einer Stellungnahme von Bürgermeister Dieter Stauber hervor. Anfang März hatten Karl-Heinz Bieser und Ralf Lattner als Sprecher der Bürgerinitiative eine Unterschriftenliste mit 100 Unterzeichnenden übergeben.

Konkret gefordert hatte die Bürgerinitiative neben der Installation einer stationären Geschwindigkeitsmessanlage im Bereich zwischen Reiterweg und Kreisverkehr zum Stockerholz auch ...

Markus Söder (CSU) und Armin Laschet (CDU)

Unions-Kreise: Laschet und Söder in konstruktivem Austausch

Im unionsinternen Machtkampf um die Kanzlerkandidatur zeichnet sich kein Ende ab. CDU-Chef Armin Laschet und CSU-Chef Markus Söder seien in konstruktivem Austausch, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Freitagabend aus Unionskreisen. Es habe aber bisher kein finales Gespräch gegeben. Aus der CDU war am Abend zu hören, Laschet und Söder seien «in guten Gesprächen». Details zum Stand der Beratungen blieben zunächst weiterhin offen - dies galt auch für die Frage, bis wann die Entscheidung fallen soll.