Suchergebnis

Mit Taststöcken üben die Feuerwehrleute, sich im vermeintlich verrauchten Raum (normalerweise abends im Dunkeln) vorwärts zu bew

Notfall im Waggershauser Tunnel an der B 31-neu – die Feuerwehr bereitet sich vor

Der neue Tunnel und die B 31-neu sollen nicht nur für weniger Verkehr in der Stadt sorgen, der Tunnel stellt auch Aufgaben. Vor allem an die Feuerwehr. Rund 80 000 Euro sind für zusätzliche Ausrüstung nötig, alle Feuerwehrleute werden gesondert geschult und die Anforderungen an die Einsatzkräfte steigen enorm.

Ein Fall, von dem jeder möchte, dass er nie eintritt, die Feuerwehr muss aber vorbereitet sein: Im neuen Waggershauser Tunnel ist es zu einem Unfall gekommen, ein Fahrzeug brennt.

Spanien - Tunesien

DHB-Team trifft bei WM auf Spanien, Polen und Brasilien

Deutschlands Handballer treffen in der WM-Hauptrunde auf Spanien, Polen und Brasilien. Die Iberer gewannen in Kairo ihr abschließenden Vorrundenspiel gegen Tunesien mit 36:30 (17:14) und qualifizierten sich als Erster der Gruppe B für die zweite Turnierphase.

Durch den Sieg des Europameisters erreichten auch Brasilien und Polen die nächste Runde. Das direkte Duell gewannen die Polen klar mit 33:23 (13:11).

Weltmeister Dänemark löste seine letzte Vorrundenaufgabe in der Gruppe D beim 31:20 (15:10) gegen Argentinien ...

Zwischen Oberuhldingen und Meersburg in Fahrtrichtung Friedrichshafen kann es zu Behinderungen kommen.

An der B 31 zwischen Oberuhldingen und Meersburg finden Baumfällarbeiten statt

An der B 31 zwischen Oberuhldingen und Meersburg in Fahrtrichtung Friedrichshafen finden am Donnerstag, 21. Januar, zwischen 8 und circa 16 Uhr Baumfällarbeiten statt. Grund für die Arbeiten sind abgebrochene und hängende Bäume wegen des aktuellen Schneebruchs. Aufgrund des nötigen Sicherheitsbereiches muss der Verkehr in Fahrtrichtung Friedrichshafen auf eine Spur reduziert werden. Bei Bedarf muss der Verkehr auch kurzzeitig komplett gesperrt werden.

Einsatzkräfte am Unfallort

Starke Schneefälle: Dieser Stau auf der B 31 konnte nicht aufgelöst werden

Die Schneefälle in der Nacht von Donnerstag auf Freitag haben auf der B 31 zwischen Überlingen und Lindau, Autobahnauffahrt A 96, für chaotische Verhältnisse gesorgt. Da ging stundenlang nichts mehr vor noch zurück. Wo ein solcher Stau unter normalen Umständen von hinten von der Polizei aufgelöst wird, war das nach Aussage der Pressestelle des Polizeipräsidiums Ravensburg diesmal nicht möglich. Der Grund bestand in erster Linie in den Lkw, die sich in beiden Fahrtrichtungen festgefahren hatten.

Die Polizei sucht nach Hinweisen zum Unfallverursacher.

Polizei sucht Unfallverursacher

Ein Verkehrsunfall mit etwa 5000 Euro Sachschaden hat sich am Samstag gegen 17.30 Uhr auf der B 313 zwischen Vilsingen und Inzigkofen ereignet. Ein 19-jähriger Renault-Fahrer hielt laut Polizeimeldung mitten auf der Fahrbahn an, um einem entgegenkommenden Opel-Corsa-Fahrer zu helfen, der auf schneeglatter Fahrbahn auf eine Verkehrsinsel auffuhr. Ein 31-jähriger VW-Fahrer erkannte zu spät, dass der Renault steht und fuhr auf. Der bislang unbekannte Corsa-Fahrer, entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Der Schnee wir nach und nach abgearbeitet: Johannes Mühlhaupt vom Langenargener Bauhof räumt mit dem Radlader den Parkplatz vor

„Sehr viel Schnee“: Räumdienste müssen eine Schippe zulegen

Flockdown am See: Auch Kressbronn und Langenargen haben am Wochenende jede Menge Schnee abbekommen. Abgesehen von der Bundesstraße 31, auf der in der Nacht zu Freitag Hunderte von Menschen stundenlang feststeckten, blieb es in den Seegemeinden jedoch recht ruhig. Die Feuerwehren kümmerten sich vor allem um Äste und Bäume, die unter der Schneelast einknickten. Noch immer gefragt sind die Mitarbeiter der Winterdienste. Sie räumen die Straßen nach einer Prioritätenliste, weshalb Seitenstraßen zum Teil auch am Wochenanfang nicht frei sind – zum ...

Großbaustelle am Bodensee: B31-neu wird deutlich später fertig

Auch das geplante Datum für die Verkehrsfreigabe der B 31-neu Ende des ersten Quartals diesen Jahres kann nicht eingehalten werden. Das liegt aber nicht an Bauverzögerungen, sondern an einer Änderung des baden-württembergischen Straßengesetzes und der damit veränderten Zuständigkeit für Tunnelüberwachung. Die Freigabe soll jetzt erst im August 2021 erfolgen.

Um spätere Umbauten und Kosten zu sparen, wird die neue Sicherheitstechnik schon jetzt eingebaut.

Handball-WM in Ägypten

Deutscher Gegner Ungarn bei Handball-WM locker weiter

Nach Deutschland ist auch Ungarn dank eines mühelosen 44:18 (16:8)-Kantersieges gegen Uruguay vorzeitig in die Hauptrunde der Handball-Weltmeisterschaft eingezogen.

Wie die DHB-Auswahl, die das abgesagte Spiel gegen Kap Verde am grünen Tisch mit 10:0 gewann, verfügen die Magyaren vor dem direkten Duell im Vorrundenfinale der Gruppe A am Dienstag über 4:0 Punkte.

Titelverteidiger Dänemark erreichte am Sonntagabend ebenso locker die nächste Turnierphase.

Der Bau und die Sanierung von Straßen ist eine staatliche Daueraufgabe – 2021 unter anderem in Denkingen, Frittlingen und zwisch

Land und Bund sanieren für Millionensumme Straßen im Kreis Tuttlingen

Auch im Jahr 2021 planen das Land und der Bund bereits eine Auf Anfrage unserer Zeitung nennt das Regierungspräsidium folgende Bauvorhaben:

In Denkingen gehen die Arbeiten an der Hauptstraße auch im neuen Jahr weiter. Geplante Fertigstellung ist spätestens im Juni. Die Gemeinde Denkingen erneuert hier Ver- und Entsorgungsleitungen, und in diesem Zusammenhang wird auch die Fahrbahn der L 433 saniert. Daher übernimmt das Land einen Baukostenanteil von rund 0,45 Millionen Euro.

Auf der B 31 zwischen Lindau und Friedrichshafen geht nichts mehr. Viele Fahrer müssen die Nacht auf Freitag auf der Bundesstraß

24 Stunden Schneechaos am See - Ein Überblick

Die heftigen Schneefälle am Donnerstag und in der Nacht von Donnerstag auf Freitag haben für ein Verkehrschaos am See gesorgt. Vor allem auf der B 31 ging stundenlang nichts mehr. Etwa 1000 Menschen haben die Nacht auf der Straße verbracht, es kam zu einigen Unfällen. Auch das Klinikum und Mitarbeiter im Räumdienst waren im Dauereinsatz. Ein Überblick über die Ereignisse.

Stau, Unfälle und EhrenamtlicheVon Überlingen bis Sigmarszell ist es in der Nacht auf Freitag quasi unmöglich gewesen, voranzukommen.