Suchergebnis

 Die B31 wird ab Montag zwischen Kressbronn und Friedrichshafen halbseitig gesperrt.

B 31 wird halbseitig gesperrt

Wie das Regierungspräsidium Tübingen mitteilt, stehen ab Montag, 1. März, bis etwa Ende März die Arbeiten zur Lagerinstandsetzung am Löwentalviadukt in Friedrichshafen an. Der Grund: Die letzte Bauwerksprüfung zeigte Schädigungen an den Lagersockeln der Brückenlager. Diese machen eine Instandsetzung notwendig.

Der geschädigte Beton wird zunächst abgebrochen und danach neu hergestellt, heißt es vonseiten des Regierungspräsidiums. In diesem Zusammenhang werden auch die Lager nochmals überprüft und erhalten einen neuen Korrosionsschutz.

Zwei Stifte liegen auf einem Bescheid über Kurzarbeit

Warum nach Kurzarbeit Steuernachzahlungen drohen können

Schorndorf - In der anhaltenden Corona-Pandemie hilft die Kurzarbeiterregelung Millionen Arbeitnehmern, einigermaßen über die Runden zu kommen. Die Beschäftigten erhalten zwar weniger Arbeitslohn als gewohnt und bekommen statt dessen Kurzarbeitergeld von der Bundesagentur für Arbeit. Kinderlose Arbeitnehmer erhalten anfangs 60 Prozent, bei längerer Dauer bis zu 80 Prozent des Nettolohnausfalls ersetzt, Beschäftigte mit mindestens einem Kind kassieren je nach Dauer 67 bis 87 Prozent.

Der Anteil von positiven Tests mit Virusmutationen steigt auch im Landkreis Ravensburg ständig.

Virusmutationen verbreiten sich im Kreis Ravensburg rasch

Mindestens 18 Prozent aller positiven Corona-Tests im Landkreis Ravensburg sind inzwischen auf eine Infektion mit einer Mutation des Virus zurückzuführen. Das geht aus den Zahlen hervor, die dem Landratsamt vorliegen.

Damit liegt der Kreis zwar unter dem Durchschnitt in Deutschland, wo alleine die britische Variante nach Angaben des Verbandes Akkreditierter Labore rund 30 Prozent ausmachen soll. Dennoch verbreitet sich der ansteckendere Typus auch in der Region offenbar rasant – bei tendenziell weiter stagnierenden bis leicht ...

EU-Sondergipfel zur Corona-Pandemie

Corona-Newsblog: Das waren die wichtigsten Entwicklungen am Donnerstag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 11.700 (313.518 Gesamt - ca. 293.800 Genesene - 8.005 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 8.005 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 47,7 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 119.000 (2.414.

 Eine Zunahme des Verkehrs in Kluftern befürchtet die Stadt.

Wegen B-Korridor droht mehr Verkehr: Rollen die Autos aus dem Salemer Tal doch durch Kluftern?

Jede Großbaustelle am Bodensee birgt die Gefahr, dass man beim Baggern auf eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg stößt. Regionalverbandsdirektor Wilfried Franke bearbeitet gerade eine verwaltungstechnische Großbaustelle mit der Fortschreibung des Regionalplans. Und dabei wurde jetzt ebenfalls ein hochexplosives Thema ausgegraben: die Anbindung des nachgeordneten Verkehrs an die B 31-neu, die zwischen Immenstaad und Meersburg ja auf dem sogenannten B-Korridor verlaufen soll.

 Bislang sind die „Seeterrassen“ als Bestandteil des Großprojekts Uferpark nur eine Vision. Geht es nach den Grünen, sollte die

Grüne wollen Gewerbe-, Grund- und Zweitwohnungssteuer erhöhen

Mit 33 eigenen und drei interfraktionellen Anträgen zum Doppelhaushalt 2021/22 wollen die Grünen ziemlich konsequent das umsetzen, was ihnen Professor Wolfgang Hafner von der Hochschule Kehl jüngst in einem Vortrag empfohlen hat: Fokussierung auf das, was für die Stadtentwicklung wirklich wichtig ist, statt Fokussierung auf das, was akut an finanziellen Mitteln zur Verfügung steht. Mit dem Integrierten Stadtentwicklungskonzept (ISEK) als Leitlinie.

In Israel ist bereits die Hälfte aller Einwohner geimpft. Das Vakzin von Biontech/Pfizer soll laut Angaben des israelischen Gesu

Corona-Newsblog: Biontech-​Vakzin erweist sich als Pandemiestopper

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 12.800 (310.854 Gesamt - ca. 290.100 Genesene - 7.939 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 7.939 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 44,3 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 128.100 (2.386.

Hat Bundestrainer Peter Schlickenrieder nachhaltig beeindruckt: Friedrich Moch vom WSV Isny wird bei der WM in Oberstdorf den Sk

Von der Nachwuchskraft zum Anführer: Isnyer Friedrich Moch freut sich auf die Langlauf-WM in Oberstdorf

Zu Oberstdorf hat Langläufer Friedrich Moch eine ganz besondere Beziehung. Der 20-Jährige vom WSV Isny ist dort seit drei Jahren ein fester Teil des Zoll-Ski-Teams, zudem hat er dort vor etwas mehr als einem Jahr im Weltcup debütiert – und kommende Woche wird er auf den vertrauten Loipen sogar sein erstes WM-Rennen laufen dürfen. Bundestrainer Peter Schlickenrieder hat den Shootingstar der deutschen Langlaufszene am Mittwoch für die Titelkämpfe (23.

 Seit ihrem 14. Lebensjahr Christdemokratin: Dominique Emerich.

„Wie ein schlafender Riese“: Dominique Emerich will Kreis mehr Gehör verschaffen

Sie liebt scharfes Essen, ist passionierte Hobby-Handwerkerin und vor allem schon lange eine engagierte und überzeugte Christdemokratin: Dominique Emerich tritt für die CDU als Landtagskandidatin des Bodenseekreises an. Die politische Karriere war bei der 38-Jährigen, die Umwelt- und Wasserrechtsanwältin ist, schon früh vorgezeichnet.

„Mein Daddy ist total politikbegeistert. So lag an meinem 14. Geburtstag das Eintrittsformular für die Junge Union neben dem Geburtstagskuchen“, erzählt Emerich.

 Martin Hahn (57) will für die Grünen wieder das Direktmandat im Wahlkreis 67 holen.

Klimaschutz in Zeiten kaputter Haushalte: Martin Hahn sucht gute Kompromisse für die Ökologie

Der grüne Biolandwirt aus Überlingen-Bonndorf will zum dritten Mal in Folge in den Landtag: Martin Hahn (57) lässt daran im Gespräch mit der „Schwäbischen Zeitung“ keinen Zweifel. Und auch nicht daran, wofür er steht: grüne Landwirtschaftspolitik, Biodiversität, Klima- und Verbraucherschutz. Ein aus seiner Sicht guter Kompromiss ist Hahn dabei aber lieber als eine radikale These ohne Ergebnis.

„Die Themen, für die ich stehe, sind so brisant wie nie“, sagt Martin Hahn.