Suchergebnis

 Einen Teil des Froschlaichs kann Guido Koslowski von den Fahrspuren in einen Amphibientümpel umsiedeln.

Warum der Amphibienbestand in Braitenrain trotz Fangzäunen immer weiter schrumpft

Sobald die Temperaturen im Frühjahr steigen, machen sie sich auf die Reise: Amphibien wie Frösche, Kröten und Molche verlassen ihre Winterquartiere und kehren an den Ort zurück, an dem sie geboren wurden. Seit 20 Jahren helfen Tettnanger Amphibienschützer unter der Regie von Tierarzt Guido Koslowski den Tieren dabei. Doch trotz aller Schutzzäune und Sammelaktionen geht die Zahl der Amphibien im Gebiet Braitenrain/Bürgermoos seit einigen Jahren dramatisch zurück.

Ein Funken samt Klangfeuerwerk wurde von der Narrenzunft Bürgermoos abgebrannt.

Narrenzunft zündet Funkenfeuer mit Klangfeuerwerk

Passend zum Jubiläumstag im vergangenen Jahr hat die Narrenzunft Bürgermoos laut einer Mitteilung eine grandiose Fasnet mit dem traditionellen Funken abgerundet.

Dank dem Funkenmeister Denis Quecke und seinem Team wurde wieder innerhalb von zwei Tagen ein wunderschöner Funken aufgebaut, schreibt die Narrenzunft. In 19 Metern Höhe wurden demnach insgesamt 400 Großkisten, 600 Paletten und 400 Christbäume verbaut.

Bevor das Funkenteam seine harte Arbeit in Flammen legte, liefen Zuschauer und Zunftmitglieder den kleinen ...


Fußball-Symbolbild.

Wechselbörse der Kreisliga A2: Diese Spieler kommen und gehen

TSG Ailingen

Zugänge: Andreas Speth (TSV Meckenbeuren), Simon Haag (SV Oberteuringen); Abgänge: keine. Meistertipp: TSG Ailingen, VfB II, SpVgg Lindau, FC Dostluk.

VfB Friedrichshafen II

Zugänge: Niyazi Tuncay, Mehmet Karahan (beide FC Dostluk), Ahmad Yosef (FV Biberach); Abgänge: Vitalii Bakhchevan (FC Dostluk), Meistertipp: TSG Ailingen.

SpVgg Lindau

Zugänge: Salvatore Cifonelli, Valerio Cifonelli, Luca Martinez, Manuel Ferber (alle FC Schwarzach), Tim Grosser (FC Lustenau), Dominic ...

Ein Mensch im Schutzanzug

12 Verdachtsfälle am Bodensee - So bereitet sich die Region auf mehr Corona-Fälle vor

Ob es tatsächlich einen Fall von Corona-Infektion am Bodensee gibt, muss sich noch herausstellen. Die Auswirkungen des Virus haben den Kreis aber längst erreicht. Am Montagnachmittag, Stand 15 Uhr, meldete das Landratsamt zwölf neue begründete Verdachtsfälle. Aber auch Geschäfte, Unternehmen und Einsatzkräfte spüren Auswirkungen und bereiten sich vor.

„Es sind in der Regel Menschen, die aus einem Risikogebiet gekommen sind und Symptome zeigen", sagt der Pressesprecher des Bodenseekreises, Robert Schwarz, zu den neuen ...

Froh über die Spende für einen guten Zweck haben sich zum Spendenübergabetermin vor der Uhlandschule zusammengefunden (von links

Narren spenden 888,88 Euro an Stiftung Valentina

Die Narrenzunft Bürgermoos hat der Stiftung Valentina 888,88 Euro gespendet. Zur Spendenübergabe haben sich am Fasnetsdienstag Vertreter der Zunft und Stiftungsgründer Kurt Peter getroffen. Bei der Stiftung Valentina gehe es darum, sterbenskranken Kindern eine Behandlung daheim zu ermöglichen, erklärte Kurt Peter den Narren.

Valentina war der Name seiner 2016 mit nur 13 Jahren an Krebs gestorbenen jüngsten Tochter, nach deren Tod sich die Familie mit der Stiftung beschäftigt hat.

Die Ravensburger Hexen klauen sogar kleine Kinder vom Wegesrand.

Humpishausen wird zur Narrenhochburg

Für einige Stunden verwandelte sich gestern Mittag Humpishausen, wie Brochenzell während der Fasnet heißt, zur absoluten Narrenhochburg. „Humpis- Ahoi!“ schallte es aus allen Ecken. Tausende Besucher waren zum traditionellen Narrensprung nach Brochenzell gekommen. Zum Endspurt der Fasnet legten sich nicht nur die Narren, sondern auch die zahlreichen feierfreudigen Zuschauer noch einmal mächtig ins Zeug.

Über 3000 Maskenträger, Musikanten, Fanfarenzüge und Tanzgarden waren nach Brochenzell gekommen, um für ausgelassene Stimmung zu ...

Erste Stärkung: Beim Hemedglonkerumzug gibt es Schmalzbrot und Glühwein.

Gratis Schmalzbrot und Glühwein beim Hemedglonker-Umzug

Bürgermooser Narren und zahlreiche Gäste haben am Bromigen Freitag zuerst vorgefeiert und dann unter lautstarker Musikbegleitung der Fischbacher Schalmeien nach kurzen ergreifenden Worten von Zunftmeister Dominic Bundy den Narrenbaum gestellt.

Auf dem Festplätzle vor dem Pub 18 sammelte sich immer mehr närrisches Volk, darunter etliche Besucher im Zunfthäs aus der Gegend sowie befreundete Zünftler bis aus Lauingen und Dillingen. Schließlich ging der Hemedglonker-Umzug los.

Meckenbeuren (kesc) Volles Haus beim Hexenbeatz der Humpishexen Brochenzell! Nach der gelungenen Premiere im letzten Jahr hieß e

Humpishexen und Gäste lassen es in Brochenzell ordentlich krachen

Volles Haus beim Hexenbeatz der Humpishexen Brochenzell! Nach der gelungenen Premiere im letzten Jahr hieß es auch am Samstagabend um kurz nach 21 Uhr wieder: „Wir sind ausverkauft.“ Hunderte feierfreudige Partygäste tummelten sich in der Brochenzeller Humpishalle und tanzten ausgelassen zur Musik von den DJ NightChiefs. Neben Humpishexen, Schlossnarren, Kräuterweible und Humpisnarren der gastgebenden Zunft wurden auch Narren aus Kau, Tettnang, Kehlen und Bürgermoos gesichtet.

Gegen den FV Langenargen gewannen die Tannauer im September 1:0.

Tannaus Aufstiegstrainer hört auf

Eigentlich sieht es für den SV Tannau gar nicht so schlecht aus. Zwar steht der Kreisliga-A-Aufsteiger derzeit auf einem Abstiegsplatz, doch ganz unwahrscheinlich ist es nicht, dass das kleine Tannau den Klassenerhalt in der Kreisliga A2 schafft und damit sein Saisonziel erreicht. Ausgerechnet jetzt kündigt Aufstiegstrainer Thomas Haag an, sein Traineramt im Sommer aufzugeben.

„Wir haben erreicht, was erreichbar ist“, sagt er. „Noch haben wir hier alle ein gutes Verhältnis, aber irgendwann ist es Zeit zu gehen und ich denke, mein ...

Verkleidete Narren vor dem Ulmer Münster

Kleiner, aber genauso schön: So war der Narrensprung „Ulmzug“ 2020

Sie wissen genau, auf wen sie es abgesehen haben. Das Mädchen mit dem schwarzen Rock, der weißen Jacke und den aufgeschminkten Schnurrhaaren bekommt Konfetti über den Kopf geleert, Farbe ins Gesicht gestempelt und darf mit Hästrägern schunkeln.

Ganz so gemütlich ergeht es der jungen Besucherin beim 23. „Ulmzug“ aber nicht immer: Die Hexen der Narrenzunft Bürgermoos schleifen sie ein paar Meter mit und die Räuber-Gruppe der Schwarzen Veri Zunft aus Ravensburg wirft sie auf einen Wagen und taucht sie in altes Laub.