Suchergebnis

 Die Studenten der Hochschule Albstadt/Sigmaringen beim Roboterpraktikum bei SHL mit Schulungsleiter Bernhard Rombey (2. von lin

Studierende lernen „Kollege Roboter“ kennen

Die Techniker der Gewerblichen Schulen Waldshut und die Studenten der Hochschule Albstadt/Sigmaringen werden in einer praxisintensiven Art und Weise an die Industrie- und Automatisierungstechnik herangeführt. Dass dies weit über ein normales Praktikum hinausgehen kann, zeigte nun die Böttinger SHL AG. Zum wiederholten Mal veranstaltete SHL laut einer Pressemitteilung ein Roboterpraktikum im SHL-Technologie- und Schulungszentrum in Böttingen.

Damit wollte SHL den 15 Teilnehmern der gewerblichen Schule und 28 Teilnehmern der ...

 Die Sternsinger auf dem Heuberg, wie hier zum Beispiel die Bubsheimer, konnten wieder großzügige Spenden sammeln können.

Sternsinger sammeln auf Heuberg viel Geld

Viele Kinder und Jugendliche haben sich in den Heuberg-Gemeinden Anfang Januar als Sternsinger auf den Weg gemacht, um Segen in die Häuser zu bringen und Spenden für Projekte des Kindermissionswerks in Aachen sowie für Projekte einzelner Kirchengemeinden zu sammeln. Hier die bisher eingegangenen Spendenergebnisse: Böttingen: 2878,48, Bubsheim: 1823,16, Egesheim: 1287,70, Königsheim: 2020, Reichenbach: 1070,51 Euro.

„Wir danken allen Kindern und Jugendlichen für ihren Einsatz.

Aixheimer Schützen feiern gegen Nordstetten ersten Sieg

Beim vierten Rundenwettkampf haben die Aixheimer Sportschützen ihren ersten Sieg gefeiert. Denkingen und Böttingen mussten klare Niederlagen hinnehmen.

In der Bezirksliga A unterlagen die Denkinger Schützen Bösingen 1:4. Den einzigen Sieg sicherte sich Jessica Forker, die mit 385:379-Ringen gewann. Thomas Schmid verlor 371:381. Nicht überzeugen konnten Daniel Fischer, (367:376) und Klaus Storz (367:375), die klar die Punkte abgeben mussten.

Zwei Narren schütten einen Eimer Wasser über eien Person

Schöner Narrenbaum und zwei neue Hästräger

Der Narrenbaum steht, der Kinder-Narrenbaum ebenfalls. Jetzt sind die Hinterhau-Geister aus Heroldstatt nicht mehr zu bremsen, sie sind voll im närrischen Treiben angekommen. Das Stellen des Narrenbaums am Samstag in der Heroldstatter Ortsmitte zwischen Rathaus, Apotheke und Berghalle bildete für sie gleich einen Höhepunkt im noch jungen närrischen Treiben in diesem Jahr. Und was Zunftmeister Jörg Werthmann und Vize-Chefin Ute Duckek wie auch die anderen Hästräger der Herolstatter Narrenzunft besonders freute, sie konnten zwei neue aktive ...