Suchergebnis

Alexander Hofer ist der neue Leiter des Finanzwesens beim GVV.

Neuer Finanzchef hat gleich ein dickes Brett zu bohren

Mit der Umstellung von der Kameralistik auf die Doppik hat der neue Kämmerer des Gemeindeverwaltungsverbands Heuberg-Donau direkt ein dickes Brett zu bohren. Doch Alexander Hofer liebt Herausforderungen, wie er sagt. In seiner Heimat Oberdigisheim (Zollernalbkreis) ist der 36-Jährige im Ortschaftsrat. Im Gespräch mit unserer Redakteurin Linda Seiss spricht der Diplom-Kaufmann über seine Aufgaben, seine Motivation und wie er Herausforderungen angeht.

Um die Jagd gibt es immer wieder Streit.

Notwendigkeit oder blutiges Hobby? Drückjagden sorgen für Streit

Berufspflicht oder blutiges Hobby? Die Jagd ist Streitthema zwischen Forstbetrieben und Tierschützern. Gerade jetzt, mit Beginn der kalten Jahreszeit, stellen die Jäger ihre Gewehre scharf.

Und ihre Gegner die Zungen. Deutschlandweit werden Drückjagden ausgetragen. Am Samstag sind 45 Treiber und Hundeführer rund um die Gemeinde Bärenthal unterwegs, um Wildschweine und Rehe vor die Flinten der Jäger zu hetzen.

Wir sind Berufsjäger und zur Jagd verpflichtet.

Fußballfrauen der SpVgg Aldingen feiern im achten Spiel den siebten Sieg

Die Fußballfrauen des FV 08 Rottweil haben in der Landesliga beim TSV Sondelfingen ein 2:2 erreicht. In der Regionenliga ist die SpVgg auch nach acht Spielen noch ohne Niederlage. Bei der SG Herrenzimmern/Villingendorf gab es mit 3:1 den siebten Sieg. In der Bezirksliga Schwarzwald/Zollern gab sich der Tabellenführer SV Bärenthal keine Blöße.

LandesligaTSV Sondelfingen – FV 08 Rottweil 2:2 (1:1). In letzter Sekunde verhinderten die Nullachterinnen ihre zweite Saisonniederlage.

 Bürgermeister Stefan Waizenegger (Mitte) zeigt, wie die Betankung eines E-Autos an der neuen E-Ladesäule in Fridingen geht. Ste

Auch in Fridingen lässt sich jetzt Strom „tanken“

Das Netz öffentlicher Stromtankstellen in der Region wird dichter. Am Dienstagnachmittag nahm Bürgermeister Stefan Waizenegger nahe der Festhalle eine Ladesäule der EnBW für die Stadt symbolisch in Betrieb.

Auf den beiden reservierten Parkplätzen stehen Fahrern von Elektroautos jetzt je zwei Wechselstrom-Anschlüsse vom Typ 2 mit bis zu 22 Kilowatt (kW) Leistung zur Verfügung. Ältere Fahrzeuge oder auch Zweiräder lassen sich an beiden Standorten laut Pressemitteilung zudem an zwei Schuco-Steckern mit je 3,7 kW aufladen.

 Die neue Führungsmannschaft des GVV Donau-Heuberg (von links): Stellvertreter Jörg Kaltenbach, der neue Vorsitzende Jürgen Zins

Jürgen Zinsmayer beerbt Stefan Waizenegger

Der Gemeindeverwaltungsverband (GVV) Donau-Heuberg hat in der öffentlichen Verbandsversammlung im Foyer der Festhalle Mühlheim mit dem Renquishausener Bürgermeister Jürgen Zinsmayer einen neuen Verbandsvorsitzenden für die nächsten fünf Jahre gewählt. Der bisherige Verbandsvorsitzende, der Fridinger Bürgermeister Stefan Waizenegger, gab den Vorsitz turnusgemäß ab. Zinsmayer war bisher Stellvertreter von Stefan Waizenegger.

Als die beiden gleichberechtigten Stellvertreter wählten die Vertreter der sieben stimmberechtigten Kommunen ...

Bärenthaler Fußballfrauen übernehmen die Tabellenführung

In der Fauenfußball-Landesliga geht die Siegesserie des FV 08 Rottweil weiter. Gegen den SV Reinstetten gab es einen 6:0-Erfolg. Damit bleiben die Rottweilerinnen mit acht Siegen und 24 Punkten bei 37:6-Toren gleichauf mit dem punktgleichen Tabellenführer SpVgg Lindau (5:1 gegen Sondelfingen), der 41:6-Treffer aufweist.

Landesliga WürttembergFV 08 Rottweil – SV Reinstetten 6:0 (3:0). Souveräner und starker Auftritt der Nullachterinnen gegen einen Gast aus dem Verfolgerfeld.

 Gemeinsam mit dem Kommunalberater Stephan Einsiedler (Mitte) vom ENBW-Regionalzentrum Heuberg-Bodensee und Stefan Kempf, dem Le

Bärenthal besitzt ab sofort eine E-Ladestation

Mit Hilfe einer neuen E-Ladestation mit zwei Ladepunkten vom Energieversorger EnBW können ab sofort in Bärenthal Elektrofahrzeuge aufgeladen werden. Die Station ist bereits in der Applikation „EnBW mobility+“ für Smartphones und Tablets hinterlegt. Ebenso besteht die Möglichkeit, E-Bikes aufzuladen. Laut Bärenthals Bürgermeister Tobias Keller (rechts) kostet die Ladestation 20000 Euro, davon hätte der Bund 6500 Euro bezuschusst. „Es ist wichtig, dass unsere Gemeinde eine E-Ladestation realisiert hat“, sagte Keller mit Blick auf den ländlichen ...

Die Vorsitzende des Nachbarschaftshilfevereins Monika Kohler (zweite von links) sowie Geschäftsführerin Rosina Frick (Mitte) hab

Nachbarschaftshilfe über Kreisgrenze tätig

Sie arbeiten in zwei verschiedenen Landkreisen und haben doch das gleiche Ziel: Pflegebedürftigen Menschen soll ein weitgehend selbstbestimmtes Leben zu Hause ermöglicht werden. Dafür benötigt der Nachbarschaftshilfeverein „Hilfe von Haus zu Haus“ aber Unterstützung.

„Wir suchen weiterhin Helferinnen und Helfer in unseren sechs Gemeinden“, erklärt Monika Kohler, Vorsitzende des Vereins. In sechs Gemeinden – drei Gemeinden gehören dem Regierungspräsidium (RP) Tübingen und Landkreis Sigmaringen (Beuron, Leibertingen, Schwenningen), ...

 Kürzlich konnten die Vorsitzende Monika Kohler (zweite von links) sowie Geschäftsführerin Rosina Frick (Mitte) gemeinsam mit Bü

Hilfe ist in sechs Gemeinden organisiert

Der Nachbarschaftshilfeverein „Hilfe von Haus zu Haus“ hat sich kürzlich dem neu gewählten Gemeinderat in einer Sitzung im Rathaus vorgstellt. Anwesend waren die Vorsitzende Monika Kohler aus Buchheim und die Geschäftsführerin Rosina Frick aus Irndorf. Monika Kohler dankte den katholischen und evangelischen Kirchengemeinden, der Pflegeversicherung Baden-Württemberg sowie den sechs politischen Gemeinden für die langjährige Unterstützung des Vereines.

 Die erfolgreichen Feuerwehrleute.

22 Feuerwehrleute absolvieren ihre Grundausbildung

22 Teilnehmer der Feuerwehren Renquishausen, Neuhausen ob Eck, Mühlheim/Stetten, Kolbingen, Bärenthal, Irndorf und Buchheim haben ihre Grundausbildung in Kombination mit der Ausbildung zum Sprechfunker in Irndorf absolviert. Während der insgesamt 80 Unterrichtseinheiten wurden sie von einem achtköpfigen Ausbilderteam aus Irndorf, Mühlheim, Kolbingen, Tuttlingen und Immendingen unter der Leitung von Manuel Wirth betreut und erlernten die grundlegenden Dinge für den aktiven Dienst in der Feuerwehr.