Suchergebnis

Sandhausen mit Diekmeier ins Abstiegsduell mit Wiesbaden

Die Personalsorgen des abstiegsbedrohten SV Sandhausen sind kurz vor dem richtungsweisenden Spiel am Dienstag (18.30 Uhr/Sky) beim SV Wehen Wiesbaden etwas kleiner geworden. Kapitän Dennis Diekmeier kehrt nach abgesessener Rot-Sperre ebenso in den Kader des Fußball-Zweitligisten zurück wie Stürmer Aziz Bouhaddouz. Der zweitbeste SVS-Torschütze hatte beim 0:0 am vergangenen Samstag gegen Jahn Regensburg wegen Schmerzen in der Achillessehne pausiert.

Dennis Diekmeier foult Florian Krüger

Sandhausen gegen Regensburg ohne Bouhaddouz und Diekmeier

Fußball-Zweitligist SV Sandhausen plagen vor dem Spiel gegen Jahn Regensburg Personalsorgen. In der Heimpartie am Samstag (13.00 Uhr/Sky) muss Trainer Uwe Koschinat auf die Stammspieler Dennis Diekmeier und Aziz Bouhaddouz verzichten. Kapitän Diekmeier ist nach seiner Notbremse beim Spiel in Aue (1:3) für ein Spiel gesperrt, Stürmer Bouhaddouz wird wegen Schmerzen in der Achillessehne geschont. Dafür kehrt Top-Torjäger Kevin Behrens ins Aufgebot zurück.

Kevin Behrens

Sandhausen ohne Bouhaddouz und Diekmeier: Behrens zurück

Fußball-Zweitligist SV Sandhausen plagen auch im zweiten Spiel nach der Corona-Pause Personalsorgen. In der Heimpartie gegen Jahn Regensburg am Samstag muss Trainer Uwe Koschinat auf die Stammspieler Dennis Diekmeier und Aziz Bouhaddouz verzichten. Kapitän Diekmeier ist nach seiner Notbremse beim Spiel in Aue (1:3) für ein Spiel gesperrt, Stürmer Bouhaddouz wird wegen Schmerzen in der Achillessehne geschont. Dafür kehrt Top-Torjäger Kevin Behrens ins Aufgebot zurück.

Fußball-Zweitligist Sandhausen mit Vorfreude

Beim Fußball-Zweitligisten SV Sandhausen überwiegt vor dem ersten Spiel nach der Corona-Zwangspause die Vorfreude. Die Spieler machten sich keine Sorgen um ihre Gesundheit oder hätten Bedenken, sagte Trainer Uwe Koschinat vor dem Spiel beim FC Erzgebirge Aue am Samstag (13.00 Uhr/Sky) in einer Online-Pressekonferenz. Diesen Eindruck habe er in vielen Gesprächen gewonnen, sagte Koschinat am Donnerstag. Bei den Nordbadenern waren keine positiven Fälle aufgetreten.

Der Darmstädter Victor Palsson (r) im Zweikampf mit Besar Halimi

„Großes Kompliment“: Höhn trifft und fliegt bei Sieg

Mit einer engagierten Leistung hat der SV Darmstadt 98 den ersten Heimsieg seit Ende Oktober errungen und seinen Platz im Mittelfeld der 2. Fußball-Bundesliga gefestigt. Gegen den SV Sandhausen gewann das Team von Trainer Dimitrios Grammozis am Sonntag mit 1:0 (0:0). Vor 14 310 Zuschauern am Böllenfalltor traf Immanuel Höhn (59. Minute). Nur drei Minuten später musste der Torschütze nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz.

„Ich muss Spielern und Fans ein ganz großes Kompliment machen“, sagte Trainer Dimitrios Grammozis ...

Darmstadt 98 - SV Sandhausen

Höhn trifft und fliegt - Darmstadt schlägt Sandhausen

Mit dem ersten Heimsieg seit Ende Oktober hat der SV Darmstadt 98 seinen Platz im Mittelfeld der 2. Fußball-Bundesliga gefestigt.

Gegen den SV Sandhausen gewann das Team von Trainer Dimitrios Grammozis mit 1:0 (0:0). Vor 14.310 Zuschauern am Böllenfalltor traf Immanuel Höhn (59. Minute), der nur drei Minuten später nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz musste. Trotz einer halben Stunde in Überzahl gelang es Sandhausen nicht, die dritte Niederlage in Folge zu verhindern.

Torwart Christian Mathenia gestikuliert

„Unglaublich wichtig“: 1. FC Nürnberg verlässt Abstiegsränge

Erleichtert klatschten sich die „Club“-Profis nach ihrem wichtigen Zeichen im Abstiegskampf der 2. Bundesliga ab. Nach dem Fehlstart in die Rest-Rückrunde bezwang der 1. FC Nürnberg den SV Sandhausen am Sonntag mit 2:0 (1:0) und verließ die Abstiegsränge. Vor 25 094 Zuschauern brachte Michael Frey (12. Minute) die Franken in Führung. Der emsige Robin Hack (52.) erhöhte mit seinem siebten Saisontor und schoss die Nürnberger auf Tabellenplatz 13. „Das war ein erster Schritt“, befand FCN-Trainer Jens Keller.

Marlon Frey und Chris Löwe

Remis in Dresden: Scheu trifft für Sandhausen

Eine Woche nach dem überraschenden Sieg gegen den VfB Stuttgart hat der SV Sandhausen den Sieg beim Tabellenletzten Dynamo Dresden verpasst. Der SVS trennte sich am Sonntag bei der Premiere von Dynamo-Interimstrainer Heiko Scholz auswärts mit 1:1 (1:1) von den Sachsen. Die frühe Dynamo-Führung durch Alexander Jeremejeff (5. Minute) glich Robin Scheu (30.) vor 25 000 Zuschauern aus. Die Mannschaft von Trainer Uwe Koschinat bleibt damit seit sechs Partien ungeschlagen, rutschte in der Tabelle der 2.

SG Dynamo Dresden - SV Sandhausen

Dresden verpasst Sieg bei Premiere von Interimscoach Scholz

Dynamo Dresden kommt in der 2. Fußball-Bundesliga auch unter Interimstrainer Heiko Scholz nicht in Tritt.

Die Sachsen trennten sich 1:1 (1:1) vom SV Sandhausen und bleiben damit Tabellenletzter. Die frühe Dynamo-Führung durch Alexander Jeremejeff (5.) glich Robin Scheu (30.) vor 25.000 Zuschauern aus. Damit hat Dynamo aus den vergangenen neun Spielen nur einen Sieg geholt, Sandhausen ist seit sechs Partien ungeschlagen.

Dresden gelang ein Traumstart.

Gonzalo Castro und Aziz Bouhaddouz

VfB patzt in Sandhausen: Drei Treffer von Gomez aberkannt

Der VfB Stuttgart hat in der 2. Fußball-Bundesliga erneut gegen einen Außenseiter gepatzt und findet weiter keine Konstanz. Die Mannschaft von Trainer Tim Walter verlor am Sonntag beim SV Sandhausen mit 1:2 (0:2) und damit bereits zum fünften Mal in dieser Saison. Aziz Bouhaddouz (1. Minute/24.) erzielte die beiden Tore für die Gastgeber. Silas Wamangituka traf in der 89. Minute per Elfmeter zum Anschluss, nachdem der Videoassistent auf ein Handspiel im Strafraum aufmerksam gemacht hatte.