Suchergebnis

 Die Zuckerbäckerinnen vom katholischen Kochstudio und ihr Bäckermeister Pfarrer Axel Maier (links) bringen bei der Immendinger

Frauen verkleiden sich als Zuckerbäckerinnen und Salzcracker

Rund hundert Frauen aus Immendingen, Zimmern, Mauenheim, Hattingen, Ippingen und Tuttlingen haben bei der Frauenfasnacht der katholischen Frauengemeinschaft im Immendinger Pfarrheim die leckersten Süßigkeiten der Fasnachtssaison 2020 genossen. Alle hatten sich passend zum Motto „Die Zuckerbäcker vom katholischen Kochstudio“ kostümiert und beteiligten sich begeistert am Programm, musikalisch angefeuert durch das Duo Charly und Hubert.

Chefkonditorin Veronika Hall hieß die Süßen im Zuckergässle willkommen, unter ihnen als besonderes ...

Tesla-Fabrik geplant

Tesla soll rund 41 Millionen für Fabrikgelände zahlen

Der US-Elektroautohersteller Tesla soll für das Gelände der geplanten „Gigafabrik“ in Grünheide bei Berlin den vergleichsweise geringen Preis von knapp 41 Millionen Euro zahlen.

Das geht nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur vom Mittwoch aus einer Vorlage für den Landtags-Haushaltsausschuss hervor, über die zuvor die „Bild“-Zeitung und die „B.Z.“ berichtet haben. Ein Gutachten zum Grundstückswert steht aus. Der Kaufpreis für rund 300 Hektar entspricht etwa 13,50 Euro pro Quadratmeter - im angrenzenden Gewerbegebiet ...

Elon Musk

Tesla übertrifft Erwartungen im Schlussquartal

Der US-Elektroautobauer Tesla hat im vierten Quartal mehr Fahrzeuge ausgeliefert als erwartet und seine Jahresziele so doch noch erreicht.

In den drei Monaten bis Ende Dezember wurden weltweit 112.000 Autos an die Kundschaft gebracht, wie Tesla in Palo Alto mitteilte. Der Großteil entfiel mit 92.550 Stück auf Teslas günstigstes Fahrzeug, das Model 3, mit dem die Firma von Tech-Milliardär Elon Musk den Massenmarkt erobern will.

Im gesamten abgelaufenen Jahr lieferte das Unternehmen rund 367 500 Fahrzeuge aus.

Regierungsverantwortung

Grüne machen Weg für Kenia-Koalition in Brandenburg frei

Der Weg für eine Koalition aus SPD, CDU und Grünen in Brandenburg ist frei. Die Grünen sprachen sich in einer Urabstimmung mit deutlicher Mehrheit für den Koalitionsvertrag aus, wie die Partei in Potsdam mitteilte.

Bei dem Mitgliederentscheid der Grünen machten knapp 59 Prozent der 1942 Mitglieder mit, davon stimmten 1007 mit Ja und 74 mit Nein. Es gab 28 Enthaltungen und 35 ungültige Stimmen. Das entspricht einer Zustimmung von 90,8 Prozent.

Sebastian Kehl

BVB vor Wiedersehen mit Großkreutz gewarnt

Auch nach der starken Vorstellung im Supercup gegen die Bayern ist der BVB gewarnt.

Schon im Vorjahr retteten Axel Witsel und Marco Reus im Pokal-Wettbewerb mit ihren Treffern Borussia Dortmund erst in letzter Minute das Weiterkommen beim Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth. „Die erste Runde im DFB-Pokal kann auch mal ein Stolperstein sein“, sagte Ex-Profi Sebastian Kehl.

Trainer Lucien Favre erinnerte vor der Partie gegen den Drittliga-12.

 Die Sponsoren.

In vier Wochen startet das 54. Lindauer Oktoberfest

Es ist eine liebgewordenen Tradition, dass der Musikverein LindauAeschach-Hoyren die Sponsoren des Lindauer Oktoberfestes wenige Wochen vor Festbeginn zum sogenannten Sponsorenabend einlädt, der sich jedes Jahr zum fröhlichen Sommerfest auswächst. In diesem Jahr ging es direkt zur Wiesnwirt-Familie von Ralf Hörger in Hörgers Kochfest.

„Das Lindauer Oktoberfest ist unser traditionelles Heimatfest – von Lindauern für Lindauer – das wir ohne die Unterstützung seiner langjährigen und treuen Freunde und Gönner in beliebter Art und Weise ...

 Auch im Fachbereich Mechatronik gab es viele erfolgreiche Absolventen.

121 neue Techniker für die Ostalb

Bei der Abschlussfeier der Technikerschule Aalen an der Technischen Schule Aalen sind 121 neue Techniker verabschiedet worden. Die berufliche Aufstiegsweiterbildung zum staatlich geprüften Techniker erfolgte in zweijähriger Vollzeitform in den Fachbereichen Maschinentechnik, Automatisierungstechnik/Mechatronik und Elektrotechnik und in vierjähriger Teilzeitform in der Fachrichtung Maschinentechnik.

Schulleiter Vitus Riek begrüßte die über 200 Teilnehmer der Abschlussfeier und beglückwünschte die Absolventen zu ihrem erfolgreichen ...

 An Kubatur und Nutzung hat sich nichts geändert: Im Hibiskusweg entsteht eine Anschlussunterbringung für Flüchtlinge (Nordansic

Neubau der Asylunterkunft: Ratsmehrheit steht zu Kostensteigerung

Nicht ohne Widerworte und Gegenstimmen ist im Gemeinderat die Kostensteigerung für den Neubau der Anschlussunterbringung im Hibiskusweg geblieben. Das Gebäude befindet sich noch in der Planungsphase: In dieser ist die Bruttosumme von der Kostenschätzung im Februar bis zur Kostenberechnung im Juni stark angewachsen – auf 1,727 Millionen Euro. Da es keine Alternativen gibt, stellte sich eine breite Mehrheit hinter das Vorhaben, das zudem unter neuer Bezeichnung daherkommt.

Kabinettssitzung

Harte Fronten im Koalitionsstreit um Grundrente

Im Streit über die geplante Grundrente hat der nordrhein-westfälische Arbeitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) die SPD zur Einigung mit der Union aufgerufen.

„Ich schlage hier nach wie vor einen Kompromiss vor“, sagte Laumann der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Nötig sei eine Bedürftigkeitsprüfung mit Augenmaß. „Nur so wird es eine Einigung mit der Union geben.“

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hatte mit seinem Gesetzentwurf über eine Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung Empörung bei der Union hervorgerufen.

 Zwischen 25 und 60 Jahre lang sind diese Frauen Mitglieder der katholischen Frauengemeinschaft Immendingen. Pfarrer Axel Maier

Frauen sind weiter ohne stellvertretende Vorsitzende

Mit einem weiterhin verkleinerten Vorstand geht die katholische Frauengemeinschaft Immendingen, die mit 149 Mitgliedern eine der großen Frauenorganisationen in der Gemeinde bildet, ins neue Jahr. Bei der Hauptversammlung am Dienstagabend wurde erneut keine Kandidatin für den Posten der stellvertretenden Vorsitzenden gefunden und zwei der fünf Beisitzerinnen konnten nicht ersetzt werden.

Angeführt wird die Gemeinschaft weiterhin von Veronika Hall.