Suchergebnis

 Bild: Referenten beim Informationsabend rund ums Bauen und Wohnen in Isny (v. l.): Axel Müller, Josef Hodrus, Michel Schele, Ag

Der richtige Weg ins eigene Zuhause

Auf Einladung der Volksbank Allgäu-Oberschwaben (VBAO) und deren Tochtergesellschaft OSB-Immobilien kamen gut 50 Interessierte in die Hauptstelle Isny in der Bergtorstraße. Es ging rund ums Bauen und Wohnen in Isny, ob Eigenheim oder Eigentumswohnung. Josef Hodrus, Vorstandssprecher der VBAO, vertrat begrüßend die Meinung, dass neben dem richtigen Lebenspartner und den Kindern in der Rangfolge gleich danach auch das Wohnen gehöre – für den Allgäuer müsse es möglichst das Eigenheim sein.

 Die Schwenninger Wild Wings, in dieser Szene Troy Burke (rechts) gegen Marco Nowk von der Düsseldorfer EG, laufen ihren Gegensp

Wild Wings stehen unter Erfolgsdruck

Die Wild Wings stehen mit ihrem Trainer Paul Thompson vor zwei extrem wichtigen Partien: Am Freitag spielen sie beim direkten Konkurrenten Köln, am Sonntag empfangen sie um 16.30 Uhr Mannheim zum Derby.

Der SERC ist mit acht Punkten aus zehn Spielen Tabellenletzter der Deutschen Eishockey Liga. Die Verantwortlichen am Neckarursprung tun zwar alles dafür, um die Wogen klein zu halten, aber selbst Coach Thompson macht im Vorfeld der Wochenendspiele deren Bedeutung auch verbal deutlich: „Wir müssen jetzt punkten.

 Laut Axel Müller könnten die Planungen für die B-30-Umfahrungen in Gaisbeuren und Enzisreute im zweiten Halbjahr 2022 beginnen.

Planungsgesellschaft B30 - Bundestagsabgeordneter hinterfragt den möglichen Zeitgewinn

Täglicher Stau und Autofahrer, die der B 30 in Gaisbeuren über Acker- und Schleichwege zu entkommen versuchen: Diese für Anwohner und Verkehrsteilnehmer gleichermaßen frustrierende Verkehrslage hat FW-Stadtrat Bernhard Schultes im Rahmen der Plakettenübergabe für das Großprojekt „Altstadt für Alle“ im Rathaus angesprochen und sich nach der Straßenplanungsgesellschaft informiert – und eine deutliche Antwort des CDU-Bundestagsabgeordneten und Kreisrates Axel Müller erhalten.

 Der Parlamentarische Staatssekretär Stephan Mayer (mitte) überreichte die Plakette mit der Aufschrift „Premiumprojekt“ im Beise

Mit „Altstadt für Alle“ spielt Bad Waldsee in der Bundesliga

„Premiumprojekt“, diesen Titel hat sich die Stadt Bad Waldsee für ihre ambitionierte „Altstadt für Alle“ verdient. Bekanntlich wird das großangelegte Projekt vom Bund mit rund 4,5 Millionen Euro gefördert. Zur Plakettenübergabe reiste eigens der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat, Stephan Mayer, am Donnerstag aus Berlin in die Kurstadt an.

Eigentlich sollte der Besuch des Staatssekretärs eineinhalb Stunden andauern, doch die Aufbereitung des anisemitischen Angriffs in Halle ließ nur ...

Der FC Bayern stolpert daheim

Erste Bayern-Heimpleite seit einem Jahr - S04 nur mit Remis

Der FC Bayern München hat nach der Gala-Vorstellung von London in der Bundesliga überraschend gepatzt. Die Mannschaft von Trainer Niko Kovac unterlag der TSG 1899 Hoffenheim 1:2 (0:0) und kassierte damit die erste Heimniederlage seit knapp einem Jahr.

Dennoch bleibt der deutsche Rekordmeister Tabellenführer, weil auch der FC Schalke 04 sich mit einem 1:1 (0:0) gegen den 1. FC Köln begnügen musste.

Die Bayern weisen wie RB Leipzig, der SC Freiburg, Schalke und Bayer Leverkusen 14 Punkte nach sieben Spieltagen auf.

 Dankbarkeit und Freude angesichts einer friedvollen Revolution 1989/1990 (von links): Stadtverbandsvorsitzender August Schuler

Freude und Dankbarkeit

Zu einer öffentlichen Feierstunde hatte die CDU Ravensburg in das Kornhaus eingeladen. Auch am 29. Jahrestag der Deutschen Einheit und am 30. Jahrestag des Mauerfalls in Berlin war der Saal voll besetzt, dazu eröffnete ein Trompetentrio der Musikschule fröhlich und schwungvoll. „Der 3.Oktober ist und bleibt ein Tag der Freude und des Dankes“ stellte Stadtverbandsvorsitzender August Schuler in seiner Begrüßung fest, wie es in der entsprechenden Pressemitteilung aus dem Büro Schulers weiter heißt.

 Rund 400 Schüler des Gymnasiums Wilhelmsdorf verfolgten aufmerksam eine politische Diskussionsrunde in der Riedhalle. Auf dem P

Wahlkampf und Wahl: ein Versuch am Gymnasium in Wilhelmsdorf

Rund 400 Schüler des Gymnasiums Wilhelmsdorf nahmen diese Woche an einer besonderen Veranstaltung zur politischen Willensbildung von Jugendlichen teil. Geboten wurde eine Podiumsdiskussion mit Vertretern der Jugendorganisationen der im Bundestag vertretenen Parteien. Vor und nach Ende der Gesprächsrunde konnten die Jugendlichen an einer Abstimmung mit Smartphone teilnehmen mit der Frage, welcher Partei sie ihre Stimme geben würden. Das Ergebnis kann als Überraschung gewertet werden.

 Axel Müller (CDU) zu Besuch in Christazhofen.

Axel Müller spricht beim Grillfest in Enkenhofen

- Der Vorstand des CDU-Ortsverbandes Christazhofen hat sich nach eigenen Angaben über die vielen Besucher beim Grillfest in der Pfarrwiddum in Enkenhofen mit Bundestagsabgeordnetem Axel Müller gefreut.

Müller, über dessen Besuch sich der Vorsitzende des Ortsverbandes Christazhofen, Armin Fehr, besonders gefreut hat, habe informativ über Aktuelles aus Berlin berichtet. Die Themen umfassten das Klimaschutzkonzept der Bundesregierung und die Umsetzung von Themen aus dem Koalitionsvertrag wie Finanzen und Soziales, Infrastruktur, ...

Bringt New Orleans nach Meckenbeuren: Ottos Five O-Clock Jazzband (nicht im Bild, aber auf der Bühne: Schlagzeuger Hansi Müller)

Otto Kaplan und Band bringen New Orleans nach Meckenbeuren

Otto Kaplan nennt den Kuturschuppen die „Carnegie Hall vom Bodensee“. Ottos Five O’Clock Jazzband spielte in Meckenbeuren in der Tat wie bei einem Auftritt vor tausenden Zuschauern in New York. Tolle Solisten begeisterten mit schwungvoller Musik bis tief in die Nacht. Fans waren vom ersten bis zum letzten Ton begeistert.

Die Haare sind längst weiß geworden, und manche Musiker des Ensembles haben schon vor Jahrzehnten zusammen auf der Bühne gestanden.

Auch das Gästeamt – hier mit Antje Böse – war beim Argenbühler Gewerbefest mit dabei.

40 Aussteller präsentieren sich regional und nachhaltig

Unter dem Motto „Wir Argenbühler – Regional. Nachhaltig. Guad“ hat am Sonntag das 5. Argenbühler Gewerbefest in Eisenharz stattgefunden. 40 Aussteller aus der Gesamtgemeinde präsentierten sich in verschiedenen Hallen und Gebäuden sowie auf dem Freigelände zwischen Wittumweg, Stephanusstraße und Kirchstraße.

Es war eine Schau mit allem, was Argenbühl an Handwerk, Industrie, Handel und Dienstleistung zu bieten hat. Und weil die ausführende Unternehmer-Interessengemeinschaft Argenbühl (UIA) Wert auf ein „Fest für die ganze Gemeinde“ ...