Suchergebnis

Hans Sättele ist Ehrenbürger der Gemeinde Baienfurt.

Hommage an einen Baienfurter Ehrenbürger

Großer Bahnhof für Hans Sättele. Ein halbes Jahr nach dem einstimmigen Beschluss des Baienfurter Gemeinderats, dem 86-jährigen Diplomingenieur, Heimatkundler und früheren Leiter des Kreisplanungsamts die Ehrenbürgerwürde zu verleihen, ehrte seine Heimatgemeinde ihn am Freitagabend mit einem Festakt in der Gemeindehalle. Alt-Landrat Guntram Blaser nannte seinen Schulfreund Hans Sättele in einer tiefgründigen, auch humorgewürzten Laudatio einen „oberschwäbischen Vielseitigkeits-Reiter“, der mit jeder Situation zurechtgekommen sei und Haltung ...

 Meinungsaustausch vor dem Weltladen mit Corona-Abstand (von links): Bundestagsabgeordneter Axel Müller, Staatssekretär Norbert

Leutkirch ist auf dem Weg zur „Fair Trade Town“

Um fairen Handel, Unterstützung von Projekten in Entwicklungsländern und um die Zertifizierung der Stadt als „Fair Trade Town“ ist es beim Besuch des Bundestagsabgeordneten Axel Müller (CDU) am Markttag gegangen. Müller wurde von Staatssekretär im Entwicklungsministerium, Norbert Barthle (CDU, Schwäbisch Gmünd), begleitet.

Michaela Kalmbach, Vorsitzende des Vereins „Weltladen“, begrüßte vor dem Weltladen in der Marktstraße. Schilderte die Probleme, ehrenamtliche Mitarbeiter zu finden.

Diskutierten über fairen Handel (von links): Bürgermeister Matthias Burth, Landtagsabgeordneter Raimund Haser, Staatssekretär No

Fairtrade-Stadt präsentiert sich auf Aulendorfer Wochenmarkt

Seit diesem Frühjahr ist Aulendorf offiziell als „Fairtrade-Stadt“ zertifiziert. Dass das kein Grund ist, bei den Bemühungen zu fairen Wirtschaftskreisläufen und Nachhaltigkeit nachzulassen, machte am Montagnachmittag Staatssekretär Norbert Barthle deutlich, der auf Einladung des Ravensburger CDU-Bundestagsabgeordneten Axel Müller und in weiterer Begleitung des CDU-Landtagsabgeordneten Raimund Haser zu einem Kurzbesuch im Aulendorfer Rathaus vorbeischaute.

Christian Natterer

Christian Natterer rückt in den Bundestag nach

Christian Natterer hat es doch noch geschafft: Der Wangener zieht in Kürze in den Bundestag ein. Dort folgt der Christdemokrat auf seinen Lörracher Parteikollegen Armin Schuster, der neuer Chef des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) werden soll.

Als sich am Wochenende herauskristallisierte, dass Schuster die Bonner Behörde verantwortlich übernehmen soll, hieß das auch: Kommt es so, wird Christian Natterer dessen Nachfolger als Bundestagsabgeordneter in Berlin.

Jubiläumsfest im Schlossgarten von Schloss Achberg: Locker auf der Wiese verteilt, verfolgen die Gäste das Programm.

Ein lebendiges Kulturdenkmal feiert Geburtstag

Mildes Herbstwetter hat am Sonntag für das passende Ambiente beim Fest im Schlossgarten vor Schloss Achberg gesorgt. Ein abwechslungsreiches Jubiläumsprogramm für Jung und Alt hat das Kreiskulturamt zum 25-jährigen Jubiläum des hart an der Kreisgrenze gelegenen, aber keineswegs in einem Dornröschenschlaf vor sich hindämmernden Barockschlosses auf markantem Felsensporn hoch über der Argen geboten. Natürlich ist das ehemalige Deutschordensschloss weit älter und hatte seine Blütezeit im Barock – gefeiert wird, dass es seit 1995 ein Kulturzentrum ...

Staatssekretär Barthle besucht Aulendorf

Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Norbert Barthle (CDU), wird am Montag, 21. September, den Wahlkreis Ravensburg besuchen. Im Aulendorfer Rathaus wird der CDU-Bundestagsabgeordnete Axel Müller laut Pressemitteilung gemeinsam mit Norbert Barthle und Bürgermeister Matthias Burth von 14.45 bis 15.45 Uhr über das Engagement als 674. Fairtrade-Town sprechen.

Archiv-Foto: Sebastian Kahnert / dpa

Wessen Wille geschehe? Debatte um Neuregelung der Sterbehilfe

Dr. S. hat in seiner Hausarztpraxis unweit des Bodensees schon viele verzweifelte Menschen gesehen. Leute, deren gesundheitlicher Zustand wenig Anlass zur Hoffnung gab. „Und ja, darunter waren auch Patienten, wenn auch sehr selten, die ganz klar darum gebeten haben, dass ich ihnen einen Ausweg aufzeige. Sozusagen die Hintertür“, sagt Dr. S. und tut sich dabei ein bisschen schwer, zu lächeln.

Das Weiß seiner Zähne geht im Weiß aller anderen Dinge im Behandlungsraum auf: Arztkittel, Tischplatte, Regal, Fensterbrett, Zimmertür – alles ...

 Nach wie vor ein beliebter Ausbildungsberuf: Kraftfahrzeugmechatroniker lernen vor allem junge Männer.

Handwerkskammer übermittelt die Gesellenbriefe per Post

Aufgrund der Corona-Pandemie sind die diesjährigen Lehrabschlussfeiern für die Winter- und Sommergesellenprüfung 2020 der Kreishandwerkerschaft Sigmaringen entfallen. Eine feierliche Übergabe der Zeugnisse und Gesellenbriefe sowie eine persönliche Ehrung der Preisträger konnten deswegen nicht stattfinden, teilt Patricia Griener von der Kreishandwerkerschaft mit. Die Gesellenbriefe wurden den Gesellen bereits per Post zugestellt. Erfreulich sei, so die Kreishandwerkerschaft, dass trotz der ungewöhnlichen Prüfungsbedingungen viele Prüflinge gute ...

 Staatssekretärin Winkelmeier-Becker zu Besuch in Wangen.

Staatssekretärin zu Besuch in Wangen

Die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Elisabeth Winkelmeier-Becker, hat den Wahlkreis Ravensburg besucht. Dabei stand laut Pressemitteilung des CDU-Bundestagsabgeordnete Axel Müller auch ein Besuch beim Wangener Unternehmen AVL SET auf dem Programm. Am Beispiel der Leistungselektronik konnten die Geschäftsführer mit ihrem Gast über staatliche Impulse und Strategien für Innovationsförderung sprechen. An dem Betriebsrundgang nahmen (von links) die Geschäftsführer Horst Hammerer und Tobias Schelter, ...

 Benediktiner-Äbtissin Mechthild Thürmer gewährt in der oberfränkischen Abtei Maria Frieden Kirchenasyl.

Rechtsstreit um Kirchenasyl: Warum eine Ordensfrau keine Angst vorm Gefängnis hat

„Ich bin auch das Klostertaxi.“ Mutter Mechthild Thürmer, Äbtissin des Benediktinerinnenklosters Maria Frieden im oberfränkischen Kirchschletten, hat derzeit mehrere Jobs: Sie muss die Führung der Abtei mit elf Nonnen wahrnehmen, ist als nebenberufliche Taxifahrerin für die Abtei unterwegs und als Interviewpartnerin beliebt. Sie hat Gesprächsanfragen, Briefe, Mails und auch viele herkömmliche Karten und Briefe zu beantworten: „Allein dafür bräuchte ich zwei Sekretäre, haben Sie nicht einen übrig?