Suchergebnis

Familienbild vor einem Vorhang

Eine Familie verteilt auf drei Kontinente

Brigitte und Siegfried Kapahnke haben drei Kinder. Während die jüngste Tochter Melanie mit ihrer Familie sogar im selben Haus wohnt, sind die beiden anderen Kinder weit weg: Sohn Jürgen lebt schon seit Jahren in den USA, Tochter Carolin in Australien. Zwei Kinder auf zwei Kontinente verteilt – das bedeutet für alle viel Organisation. Und ist manchmal sehr traurig.

„An Weihnachten fehlen sie am meisten“, da sind sich Brigitte und Siegfried, aber auch Tochter Melanie und deren beide Töchter Fiona und Milena einig.

Christian Träsch im Trikot von Ingolstadt

Vertragslos: Träsch sucht weiter Fußball-Club

Der ehemalige Nationalspieler Christian Träsch will seine Karriere noch nicht für beendet erklären. „Der Fußball hat einen großen Teil meines Lebens bestimmt. Deswegen wäre es schön, wenn noch was gehen würde“, sagte der aktuell vertragslose Kicker dem „Donaukurier“ am Dienstag. Der 32-jährige Träsch spielte für den VfB Stuttgart und den VfL Wolfsburg in der Bundesliga. Zwischen 2009 und 2011 absolvierte er zudem zehn Länderspiele.

Momentan hält sich Träsch beim Regionalligisten VfB Eichstätt fit.

Vertragslos

Ex-Nationalspieler Träsch sucht weiter Fußball-Club

Der ehemalige Nationalspieler Christian Träsch will seine Karriere noch nicht für beendet erklären.

„Der Fußball hat einen großen Teil meines Lebens bestimmt. Deswegen wäre es schön, wenn noch was gehen würde“, sagte der aktuell vertragslose Kicker dem „Donaukurier“. Der 32-jährige Träsch spielte für den VfB Stuttgart und den VfL Wolfsburg in der Bundesliga. Zwischen 2009 und 2011 absolvierte er zudem zehn Länderspiele.

Momentan hält sich Träsch beim Regionalligisten VfB Eichstätt fit.

Olympia 2032

Olympia 2032: München, Barcelona & London als NRW-Vorbilder

Nordrhein-Westfalen macht ernst mit Olympia. Mit den Spielen 2032 will das bevölkerungsreichste Bundesland auch einen Beitrag zu Frieden in der Welt und Vielfalt im Inneren leisten, sagte Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) am Montag in Berlin.

Als ein „Signal gegen Rassismus und Antisemitismus und gegen das, was jetzt wieder hochkommt“, will der Regierungschef die Spiele verstanden wissen, um die sich die Region Rhein-Ruhr bewerben will.

Cover des Kinofilms

Der Kinofilm zu „Fridays for future“ kommt aus Tuttlingen

Für Lelo Waqo Guyos, die Hirtentochter aus Kenia, ist der Klimawandel keine abstrakte Erscheinung. Die immer öfter eintretenden Dürreperioden töten viele ihrer Ziegen und zerstören damit die Lebensgrundlage ihrer Familie. Lelo wird eine der Hauptfiguren im Dokumentarfilm „Fridays – Es ist unsere Zukunft“ sein, den die Tuttlinger Produktionsfirma Fechner Media für den weltweiten Markt herstellt.

Carl-A. Fechner fährt E-Auto, ernährt sich vegetarisch, lebt in einem Plus-Energie-Haus und achtet auf CO2-Kompensation seiner Flugmeilen.

Freudentränen

Erster Titel nach Hüft-OP: Murray krönt Tennis-Comeback

Zwischen den Tränen der Verzweiflung und denen der Freude und Genugtuung lagen bei Andy Murray neun lange Monate.

Mitte Januar hatte der Brite kurz vor den Australian Open schweren Herzens und mit stockender Stimme angekündigt, dass er seine Tennis-Karriere bald beenden werde. Die Hüfte schmerzte so sehr, dass selbst das normale Gehen Probleme bereitete. Als letztes Ziel gab Murray den Start in seinem geliebten Wimbledon im Doppel oder Mixed aus - mehr schien der Körper der einstigen Nummer eins der Welt nicht mehr herzugeben.

Golfstars

Nach Knie-OP: Woods Zweiter bei Show-Event in Japan

Golfstar Tiger Woods hat gleich beim ersten Auftritt nach seiner erneuten Knie-Operation eine starke Leistung gezeigt. Der 15-malige Major-Sieger aus den USA wurde bei einer Show-Veranstaltung im japanischen Chiba Zweiter.

Das Lochwettspiel, bei dem auf den 18 Spielbahnen um unterschiedliche Geldbeträge gespielt wurde, gewann Australiens Golfstar Jason Day mit insgesamt 210.000 US-Dollar. Der 43 Jahre alte Woods und der Weltranglisten-Zweite Roy McIlroy aus Nordirland spielten jeweils 60.

Australien: Zeitungen mit geschwärzten Titelseiten

Aus Protest gegen eine zunehmende Einschränkung der Pressefreiheit sind Australiens große Tageszeitungen heute mit geschwärzten Titelseiten erschienen. Auf Blättern wie dem „Sydney Morning Herald“ oder dem „Australian“ verdeckten schwarze Balken Text und Fotos. Damit protestierten sie gegen eine Reihe von Gesetzesverschärfungen, die Journalisten die Arbeit erschweren, und gegen die Durchsuchung von Redaktionsräumen durch die Polizei. Die Aktion steht unter dem Motto „Your Right to Know“.

Wenn der Fehler im System liegt: Wie man den Traumurlaub zum Spottpreis findet

Auf den Internetseiten verschiedener Reiseportale jagt ein Urlaubsschnäppchen das nächste: Für wenige Euro geht es mit dem Flugzeug in die großen europäischen Metropolen. Nach Amerika, Asien oder Südamerika locken Angebote weit unter 100 Euro, und für gerade einmal 250 Euro kommen Schnäppchenjäger sogar auf die andere Seite der Erdkugel nach Neuseeland oder Australien.

Selbst bei mehrtägigen Pauschalreisen finden sich auf diesen Seiten Angebote, die zu günstig scheinen, um wahr zu sein.

Japan - Südafrika

Viertelfinal-Aus für Japan - Südafrika siegt klar

Japans unerwarteter Siegeszug durch die Rugby-WM im eigenen Land ist mit dem Viertelfinal-Aus gegen Südafrika beendet. Das Überraschungsteam des Turniers unterlag dem zweimaligen Titelträger am Sonntag in Tokio 3:26 (3:5).

Die Japaner verpassten in ihrem ersten WM-Viertelfinale damit deutlich einen erneuten Coup wie vor vier Jahren, als sie Südafrika in der Vorrunde der WM in England sensationell besiegten. Auch eine zehnminütige Überzahl nach einer Zeitstrafe in der ersten Hälfte nutzte nichts, in den zweiten 40 Minuten dominierten ...