Suchergebnis

Steffi Graf

Steffi Graf vertraut deutscher Nachwuchsarbeit

Steffi Graf macht sich keine Sorgen um die Zukunft des deutschen Damen-Tennis.

„Ich habe viel Vertrauen in die deutsche Nachwuchsarbeit“, sagte die 50-Jährige der Düsseldorfer „Rheinischen Post“. „Man sieht, dass für den Damennachwuchs viel getan wird, und ich bin mir sicher, dass sich hieraus einige Talente entwickeln werden.“

Damen-Chefin Barbara Rittner hatte zuletzt immer wieder darauf hingewiesen, dass eine Lücke im deutschen Damen-Tennis entstehen könnte, wenn die dreimalige Grand-Slam-Siegerin Angelique Kerber (32 ...

Roger Federer

Federer muss nach Knie-OP lange pausieren

Tennis-Altmeister Roger Federer fällt nach einem Eingriff am rechten Knie für mehrere Monate aus und wird auch die French Open verpassen.

Wie der 38 Jahre alte Schweizer am Donnerstag mitteilte, plant er nach einer Arthroskopie eine Rückkehr erst zur Rasensaison, zu der auch das ATP-Turnier im westfälischen Halle im Juni zählt. Danach steht das Grand-Slam-Turnier in Wimbledon an.

Der mit 20 Einzel-Titeln erfolgreichste Spieler bei Grand-Slam-Turnieren berichtete, dass er schon seit einiger Zeit Probleme am Knie gehabt ...

Gratulation

Die Niederlage macht Mut: Clijsters erstaunt die Konkurrenz

Garbiñe Muguruza wusste, wem der Applaus der Zuschauer eigentlich galt. Als die Australian-Open-Finalistin in Dubai nach ihrem Erstrunden-Sieg gegen Kim Clijsters ins Publikum winkte, deutete sie schnell mit beiden Händen auf die 36 Jahre alte Belgierin, die nach mehr als sieben Jahren Pause ein beeindruckendes Comeback gezeigt hatte. Zwar musste sich Clijsters mit 2:6, 6:7 (6:8) geschlagen geben, die Niederlage machte der ehemaligen Nummer eins der Tennis-Welt aber Mut und dürfte sie darin bestärken, mit ihrer überraschenden Rückkehr den ...

Kim Clijsters

Clijsters verliert bei Tennis-Comeback in Dubai

Die ehemalige Weltranglisten-Erste Kim Clijsters ist trotz einer respektablen Leistung mit einer Niederlage in ihr zweites Tennis-Comeback gestartet.

Die 36-jährige Belgierin verlor beim WTA-Turnier in Dubai 2:6, 6:7 (6:8) gegen die zehn Jahre jüngere Australian-Open-Finalistin Garbiñe Muguruza aus Spanien. Für Clijsters war es das erste Einzel auf Profi-Niveau seit dem 29. August 2012. Damals hatte sich die Gewinnerin von vier Grand-Slam-Titeln und zweifache Mutter wie schon 2007 von der Tour verabschiedet.

Zverev und Becker

Becker über Zverev: Halbfinale „ein Quantensprung“

Der dreimalige Wimbledonsieger Boris Becker traut Tennisprofi Alexander Zverev nach dessen Halbfinal-Einzug bei den Australian Open in diesem Jahr noch viel zu.

„Ich glaube, das war ein Quantensprung, nach schwierigen Wochen in so einem Halbfinale zu sein“, sagte Becker am Rande der Laureus World Sports Awards in Berlin und nahm den Hamburger in die Pflicht: „Die Konkurrenz schläft nicht, und er muss das jetzt bestätigen. Die nächsten Turniere in den USA sind auf Hartplatz, da kann er viele Punkte gutmachen.

Andrea Petkovic

Tennisspielerin Petkovic: „Gegen Rassismus positionieren“

Tennisspielerin Andrea Petkovic hat von Profisportlern ein entschiedenes Vorgehen gegen Fremdenfeindlichkeit gefordert.

„Gerade wir Sportler sind diejenigen, die im Ausland spielen, die fremde Kulturen kennenlernen. Da haben wir eine Vorbildfunktion, als Sprachrohr zu fungieren und uns immer wieder gegen Rassismus zu positionieren“, sagte die aktuell verletzte 32-Jährige der „Abendzeitung“ in München in einem Interview.

„Ich bin selbst Tochter einer Migrantenfamilie, die aus dem ehemaligen Jugoslawien nach Deutschland ...

Kohlschreiber in Rotterdam in der ersten Runde ausgeschieden

Tennisprofi Philipp Kohlschreiber ist beim ATP-Turnier in Rotterdam bereits in der ersten Runde ausgeschieden. Der Augsburger verlor gegen den Briten Daniel Evans 3:6, 5:7. Zuletzt war für Kohlschreiber bereits bei den Australian Open früh Schluss. Der 36-Jährige hatte wegen einer Muskelverletzung nicht zum Zweitrunden-Match gegen Stefanos Tsitsipas antreten können.

Frühes Aus

Kohlschreiber in Rotterdam bereits ausgeschieden

Tennisprofi Philipp Kohlschreiber ist beim ATP-Turnier in Rotterdam bereits in der ersten Runde ausgeschieden.

Der Augsburger verlor gegen den Briten Daniel Evans 3:6, 5:7. Zuletzt war für Kohlschreiber bereits bei den Australian Open früh Schluss. Der 36-Jährige hatte wegen einer Muskelverletzung nicht zum Zweitrunden-Match gegen Stefanos Tsitsipas antreten können.

Turnier-Homepage

Robert Farah

Farah nach Dopingvorwurf nicht weiter gesperrt

Der kolumbianische Tennisprofi Robert Farah ist trotz einer positiven Dopingprobe ab sofort wieder spielberechtigt.

Wie der Tennis-Weltverband ITF mitteilte, sei bei der Untersuchung der Version des derzeit weltbesten Doppelspielers gefolgt worden, wie eine verbotene Substanz in seinen Körper gelangte. Dem 33-Jährigen sei daher kein eigener Fehler vorzuwerfen, erklärte der Verband, ohne Details zu nennen.

Farah war am 21. Januar suspendiert worden und verpasste damit die Australian Open.

Schlusspunkt

Lob und Erleichterung: Tennis-Damen bei Endrunde dabei

Die Komplimente waren verdient, die Erleichterung verständlich: Die zweite Reihe der deutschen Tennis-Damen hat die Fed-Cup-Aufgabe in Brasilien gemeistert und die Teilnahme an der neuen Endrunde insgesamt souverän gesichert.

Der neue Kapitän Rainer Schüttler umarmte beim 4:0-Erfolg in Florianopolis nach der vorzeitigen Entscheidung Laura Siegemund. In Abwesenheit von Angelique Kerber und Julia Görges führte die 31-jährige Schwäbin die DTB-Auswahl mit zwei Einzelerfolgen in die Endrunde Mitte April in Budapest.