Suchergebnis

SFP Nr. 30 Schnitzeljagd in der Stadtbücherei

Fotos von der Schnitzeljagd

Eine Schnitzeljagd der etwas anderen Art hat sich das Büchereiteam der Stadtbücherei Riedlingen ausgedacht: eine Jagd nach Büchern und Informationen daraus. Damit sollten daheimgebliebene Kinder im Sommerferienprogramm die Möglichkeit erhalten, die Bibliothek und ihre Nutzung, ihr großes Angebot und das Auffinden von Büchern spielerisch zu erfahren. „Es geht darum, dass sie die Bücherei richtig kennen lernen – alle Sachgebiete“, sagte Büchereileiterin Marion Kiefer.

 Der Nendinger Felix Reichle (Bild links, hinten) sammelte beim Turnier in der Mühlauhalle Erfahrung. Der ASV-Ringer wurde in se

ASV Nendingen kann auf große Helferschar bauen

Der ASV Nendingen hat am Samstag alle Hände voll zu tun gehabt, um die elfte Auflage des internationalen Jugend-Donau-Cups in der Tuttlinger Mühlauhalle über die Bühne zu bringen. Mit 257 Ringern gab es einen neuen Teilnehmerrekord (wir berichteten).„Wir hatten rund 60 Helfer, darunter viele Eltern der Nachwuchsringer, im Einsatz“, freute sich der Nendinger Jugendleiter und Jugendtrainer Claus Döbbrick über die große Unterstützung. Nach anfänglichen technischen Problemen ging es etwas verspätet los.

Die schönsten Bilder vom Munderkinger Fasnetssonntag

Dr Fürst ben I von Monderkenga ond s’hot me noh koi Stündle g’reut. Drom lass I au zur Fasnetszeit zwoi Mannsleut en da Bronna sprenga“, verkündete der Fürst aus dem Wuselinger Narrenadel am späten Sonntagnachmittag. Dann stürzten sich die beiden Brunnenspringer Simon Gaßmann und Tobias Schartmann, nach dem Würfelspiel und einem Hoch auf Magistrat und Deputat, auf Pfarrer und Bürgersleut und auf ihre Liebste, in den „aufgemaischten Marktbrunnen“. Zuvor zogen die Narren durch die Straßen Munderkingens.

Ein Kißlegger Hudelmale treibt Schabernack.

Das sind die schönsten Fotos vom Narrensprung in Wangen

Dreieinhalb Stunden lang zogen 43 Zünfte und Gruppen und damit rund 5000 Hästräger durch die Wangener Altstadt und sorgten für ein buntes Bild. Und die besten Bilder davon gibt es hier.Von „Schelle, Schelle, Schell-au“ über „Narri-Narro“ bis hin zum „Butze-Dätz“ – viele Narrensprüche sind beim Landschaftstreffen-Umzug in Wangen am Sonntag zu hören gewesen. Geschätzte 7000 Besucher ließen sich begeistert „anstecken“ von der riesigen Narrenschar und Zünften, die in Wangen nur etwa alle neun Jahre zu sehen sind.

 Wie gehabt gibt es in Sigmaringen 2019 zwei verkaufsoffene Sonntage.

Stadt genehmigt zwei Verkaufssonntage

In Sigmaringen wird es im kommenden Jahr am 7. April und am 13. Oktober einen verkaufsoffenen Sonntag geben. Der Gemeinderat hat den Antrag des Handels- und Gewerbevereins bei vier Gegenstimmen und zwei Enthaltungen genehmigt. Laut Norbert Stärk vom Ordnungsamt muss es einen Anlass für die Öffnung der Geschäfte an einem Sonntag geben, der den Tag in besonderem Maße präge. Au diesem Grund werden Veranstaltungen angehängt. Für den 7. April ist ein Tag der Rettungsdienste und Mobilität geplant, die Rettungskräfte werden sich in der Stadt ...


Unterwegs mit der Fliegergruppe Gingen/Fils.

Im Segelflugzeug über die Schwäbische Alb

Aus der Luft wirken Kühe auf einem Feld oder auch die Bagger auf der Baustelle entlang der Autobahn 8 bei Merklingen winzig. Wir begleiten Johannes Scheifele im Segelflugzeug. Der 25-Jährige ist Fluglehrer der Fliegergruppe Gingen/Fils. Gestartet wird vom Flugplatz Oppingen-Au aus.


Ferienprogramm auf dem Segelfluggelände Oppingen-Au.

Ferienspaß in luftiger Höhe

Unterschiedliche Anweisungen sind auf dem Segelfluggelände Oppingen-Au zu hören. „Rechts“, „links“ und „Bremsklappe“: Vor dem Start wird das Segelflugzeug noch einmal gründlich gecheckt. Dann wird die Winde angebracht. Die winkende Hand geht nach unten. Das Flugzeug startet und beschleunigt schnell. Kurze Zeit später ist es am Himmel nur noch ganz klein zu sehen. Die Teilnehmer am Ferienprogramm der Fliegergruppe Gingen/Fils aus Nellingen, Kuchen und Bad Überkingen staunen nicht schlecht.

<p>Rhythmus im Blut und in den Genen: Aus einer Konstanzer Musikerfamilie stammt Justin Auer, der diesjährige Träger des mit 400

„Die gute Seele in der Klasse“

Rhythmus im Blut und in den Genen: Aus einer Konstanzer Musikerfamilie stammt Justin Auer, der diesjährige Träger des mit 4000 Euro dotierten Iris-Marquardt-Preises. Im Rahmen der Verleihung im vollbesetzten Saal der Hochschule hat der 22-jährige Bachelor-Student bei Franz Lang sein hohes und vielseitiges Können unter Beweis gestellt.


Auch dieses silbrige Schmuckstück war in Oppingen zu bestaunen.

Die Bilder des Airlinertreffens

Sehr gut besucht war das Airlinertreffen bei den Oppinger Fliegern in der Au von der Fliegergruppe Gingen/Fils. Nicht nur viele Besucher strömten am Samstag und Sonntag zum vierten Treffen, auch das Teilnehmerfeld war wirklich international und hochkarätig. Für uns mit der Kamera im Einsatz war Claudia Meindl

Langjährige Ministranten wurden im Sonntagsgottesdienst in Möhringen von Pfarrer Martin Patz ausgezeichnet und die neuen Ministr

Ministranten geehrt und neue aufgenommen

Im Sonntagsgottesdienst in der katholischen St. Andreas Kirche in Möhringen, der unter dem Motto stand„Mit Jesus in einem Boot“ sind verdiente Ministranten für ihren langjährigen Dienst von Pfarrer Martin Patz mit einer Urkunde ausgezeichnet worden. Für ihren 15-jährigen Dienst wurde Bianca Wiedermann geehrt. Für fünf Jahre als Ministranten wurden Noah Auer, Samuele Jäger, Lorena Mirci und Jonathan Rintsch geehrt. Gleichzeitig wurden die neuen Ministranten in die Reihen der Möhringer Ministranten aufgenommen.