Suchergebnis

Gemeinderätin Nina Ehrle möchte, dass Sigmarszeller in ihrer Heimat die Möglichkeit erhalten, bei Bedarf gut betreut alt zu werd

„Ich denke wir sind auf einem guten Weg“

„Frauen und speziell junge Mütter haben eine andere Sichtweise auf viele Dinge. Ich habe zwar keine Ahnung von Kanalisationsarbeiten und vertraue meinen Kollegen sehr, wenn es um bauliche Dinge geht. Im Gegenzug habe ich das Gefühl, sie vertrauen mir, wenn ich ein Thema anschneide, in dem ich besser informiert bin. Und genau diese Mischung ist es“, sagt Nina Ehrle. Die 32-Jährige ist seit dem Frühjahr für die Unabhängige Liste Sigmarszell (UNS) im Gemeinderat.

Haushalt steht auf der Tagesordnung

Über den städtischen Haushaltsplan sprechen die Mitglieder des Ausschusses für Umwelt und Technik (AUT) sowie des Verwaltungsausschusses (VA) in der kommenden Woche. Am Montag, 18. Januar, steht das umfassende Werk ab 18 Uhr im Haus am Stadtsee auf der Tagesordnung. Am Dienstag, 19. Januar, wird ebenfalls um 18 Uhr im Haus am Stadtsee im Verwaltungsausschuss über den Haushalt gesprochen. Darüber hinaus geht es um die Kinder- und Jugendbeteiligung in Bad Waldsee.

Horst Arnold

Auch SPD-Landtagsabgeordnete klagen gegen 15-Kilometer-Regel

Auch drei SPD-Landtagsabgeordnete, darunter der Fraktionsvorsitzende Horst Arnold, klagen nun gegen die sogenannte 15-Kilometer-Regel. Man wolle die Regelung mit einem sogenannten Normenkontrollantrag beim Bayerischen Verwaltungsgerichtshof überprüfen lassen, teilten Arnold sowie die beiden Abgeordneten Inge Aures und Christian Flisek am Freitag in München mit.

Seit Montag sind Ausflüge nur noch in einem Umkreis von höchstens 15 Kilometern rund um den Wohnort möglich, wenn das Robert Koch-Institut (RKI) in der betreffenden ...

Lejla (links) und Sandra Späh eröffnen in Sigmaringen einen Unverpacktladen. Er soll „Tante und Emma“ heißen.

Sigmaringen bekommt einen Unverpacktladen

In den 130 Quadratmeter großen Räumlichkeiten der ehemaligen Parfümerie Manter soll im April ein Unverpacktladen eröffnen. Inhaberinnen sind Sandra Späh, Geschäftsführerin der Firma Späh, und ihre Frau Lejla, die im Moment ebenfalls noch bei Späh arbeitet und künftig vorwiegend im Laden anzutreffen sein wird.

Derzeit suchen die beiden noch zwei weitere Mitarbeiter für den Laden. Eine Café und Bücherecke – thematisch auf das Thema Zero Waste abgestimmt – ergänzt das Angebot.

187 Azubis in der Industriemechanik und anderen Berufen haben ihren Abschluss an der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule gemacht.

Die beste Auszubildende schließt mit 1,0 ab

Nach einer zwei- bzw. dreieinhalbjährigen Ausbildungszeit an der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule haben 95 Prozent ihre theoretische Berufsschulabschlussprüfung trotz den aktuell schwierigen Rahmenbedingungen geschafft. Tatjana Fischer, beschäftigt bei Karl Storz SE & Co. KG, war die beste Absolventin.

Am ersten Tag der dreitägigen Prüfung wurde in den allgemeinbildenden Fächern geprüft. Am zweiten und dritten Tag stand die Berufstheorie mit projektbezogenen Aufgaben im Mittelpunkt.

Selbstversuch Leben im Tiny-House - Teil 1

Selbstversuch "Leben im Tiny-House" - Teil 1

Sich von allem Ballast trennen, mit wenig auskommen und in der Natur wohnen. Dieses Versprechen steckt hinter Tiny-Houses. Das sind Häuser, die zwar alle nötige Infrastruktur haben, aber nur etwa so groß wie ein Bauwagen sind. Selten bieten sie mehr als 25 Quadratmeter Wohnfläche. Der Frage, ob so ein kleines Haus tatsächlich alles bietet, was eine Wohnung hat, sind JOURNAL-Reporter Ronja Straub und Gabriel Bock nachgegangen. Sie durften im Spätsommer ein solches Tiny-House austesten.

Mark Forster

Niemals oben ohne: Mark Forster wird 38

Baseball-Kappe, Brille, Bart: In freundlich-lässiger Pose steht Mark Forster seit vergangenem Sommer als Wachsfigur in Berlin. In den Händen hält er eine Auszeichnung - wie schon oft im richtigen Leben.

Der Popsänger fühlt sich gut getroffen von der Plastik. „Sie sieht genauso aus wie ich. Aber ich finde, vier Prozent Jack Nicholson sind auch dabei. So ein bisschen wie mein böser Zwillingsbruder“, sagte der Sänger, Songwriter und Pianist der Deutschen Presse-Agentur bei der Vorstellung der Figur.

Untrügliches Zeichen: Der Biber ist in Langenargen, hier im am Mühbach, angekommen.

Meister Biber ist weiter auf dem Vormarsch

Seit etwa zehn Jahren ist der Biber, das größte europäische Nagetier, auch im Bodenseekreis wieder zuhause. Nachdem er Mitte des 19. Jahrhunderts in Europa nahezu ausgerottet wurde, finden sich vor allem entlang der Fluss- und Bachläufe immer häufiger eindeutige Zeichen für die Existenz des „Castor fiber“, wie er lateinisch bezeichnet wird. „Angenagte oder gefällte Bäume finden sich derzeit entlang des Mühlbachs in Langenargen. Mehr als zehn junge Obstbäume sind ihm bereits auf einer Ausgleichsfläche zum Opfer gefallen“, berichtet Gert Dreyer ...

Siegbereiter

HSV bleibt Spitzenreiter - Bochum rückt auf

Siegesserie gestoppt, Tabellenführung verteidigt. Der Hamburger SV bleibt dank Torjäger Simon Terodde und der Patzer der unmittelbaren Verfolger an der Zweitligaspitze, doch die Konkurrenz rückt von hinten nach.

Am Sonntag schob sich der VfL Bochum durch späte Treffer von Simon Zoller (80. Minute) und Thomas Eisfell (90.+5) beim 2:0 (0:0) bei Jahn Regensburg vorbei an der SpVgg Fürth und Holstein Kiel auf Rang zwei. Kiel hatte am Samstag nur 1:1 (0:0) beim FC St.

SC Paderborn 07 - Erzgebirge Aue

Aue verpasst Anschluss nach oben: Niederlage bei Paderborn

Der SC Paderborn hat in der 2. Fußball-Bundesliga einen wichtigen Heimsieg gelandet.

Die Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart bezwang den Tabellen-Sechsten Erzgebirge Aue mit 2:1 (1:1) und schaffte mit dem sechsten Saisonerfolg am 15. Spieltag den Sprung ins gesicherte Mittelfeld.

Aue verpasste die Chance, weiteren Boden auf die Spitzenclubs gutzumachen und konnte den Aufwärtstrend der vergangenen Wochen nicht bestätigen.

Die frühe SC-Führung in der Benteler-Arena von Sven Michel (3.