Suchergebnis

Würzburger Kickers starten in die Saison-Vorbereitung

Aufsteiger Würzburger Kickers hat die Vorbereitung auf die neue Saison in der 2. Fußball-Bundesliga aufgenommen und zwei weitere Neuzugänge präsentiert. Zum Start freuten sich die Unterfranken über die Verpflichtung von Florian Flecker von Bundesligist 1. FC Union Berlin und Keanu Staude, der zuletzt für Erstliga-Aufsteiger Arminia Bielefeld spielte.

Der 23 Jahre alte Mittelfeldakteur Staude absolvierte 83 Zweitliga-Einsätze für die Ostwestfalen.

Die Steinernen Jungfrauen.

Albschäferweg, Folge 2: Dunkle Höhlen und – endlich – wollweiße Tierchen

Hinauf oder hinab? Diese Frage stellt sich im Verlauf der zweiten Etappe häufiger. Zunächst einmal führt der Albschäferweg von Stetten aus hinunter ins Lonetal, das sich gar lieblich ausbreitet. Felder und Wiesen, in denen Mohn- und Kornblumen, wilder Salbei und weiß-gelbe Kamillen blühen, erfreuen das Auge. Bald allerdings steht die erste, schwierige Entscheidung bevor. Hinabsteigen zur Charlottenhöhle, mit 587 Metern eine der längsten begehbaren Schauhöhlen Süddeutschlands?

 Zurück bei den Spatzen: Gökalp Kilic (rechts) verließ Ulm in der vergangenen Saison, schloss sich inzwischen aber wieder dem Sü

Spatzen wollen wieder ins Finale

Parallel zum Start des Fußball-Verbandspokalwettbewerbs 2020/21 läuft noch der WFV-Pokal 2019/20. Zum Halbfinalspiel empfängt der SSV Ulm 1846 Fußball am Samstag, 8. August, 17.30 Uhr, im Donaustadion die SG Sonnenhof Großaspach. Die Spatzen wollen ins Endspiel, um die erneute Chance auf die Teilnahme am DFB-Pokal zu wahren – auch wenn da in der ersten Runde mit Erzgebirge Aue nicht eben der attraktivste Zweitligist Gegner der Spatzen sein wird. Um das Finale im Stuttgarter Gazi-Stadion zu erreichen, bedarf es im Halbfinale aber einer ...

NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann

Pläne für Großkonzert mit Tausenden Fans irritieren Minister

Das Getöse ist schon ziemlich laut, bevor der erste Ton gespielt wurde: Ein trotz Corona-Pandemie in Düsseldorf geplantes Konzert mit 13 000 Zuschauern hat innerhalb von Stunden zu massiven Verstimmungen zwischen Stadt und Land geführt.

NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) zweifelte am Freitag öffentlich an der rechtlichen Grundlage des Vorhabens. „Konzept und Genehmigung sind jedenfalls nicht mit dem Land abgestimmt und ich habe begründete Zweifel an der rechtlichen Grundlage“, erklärte er der Deutschen Presse-Agentur.

Jahn Regensburg und 1. FC Nürnberg eröffnen 2. Liga

Ein bayerisches Duell zum Start: Die neue Saison der 2. Fußball-Bundesliga wird am Freitag, 18. September (18.30 Uhr), mit dem reizvollen Kräftemessen zwischen dem SSV Jahn Regensburg und dem 1. FC Nürnberg eröffnet. Die SpVgg Greuther Fürth empfängt am 1. Spieltag den VfL Osnabrück. Aufsteiger Würzburger Kickers beginnt mit einem Heimspiel gegen Erzgebirge Aue. Diese beiden Partien sind von der Deutschen Fußball Liga am Freitag noch nicht zeitgenau angesetzt worden.

So soll die „Seniorenresidenz“ in Kißlegg künftig aussehen, wobei die Farben nur eine vorläufige Darstellung sind und sich noch

Kißlegger Räte ebnen Weg für das Millionenprojekt „Seniorenzentrum“

Jetzt ist es amtlich. Der Kißlegger Gemeinderat hat im Baugebiet „Becherhalde II“ Baurecht für die Errichtung eines neuen Seniorenzentrums geschaffen. Die Räte stimmten in ihrer Sitzung am Mittwochabend einstimmig für eine Änderung des bestehenden Bebauungsplans und gaben damit grünes Licht für die Realisierung des Projekts.

Das Ergebnis der Abstimmung kam nicht überraschend, da der Rat bereits im Vorfeld seine Zustimmung zu diesem wichtigen infrastruturellen Projekt signalisiert hatte.

 74 Schülerinnen und Schüler haben am Gymnasium Ochsenhausen das Abitur bestanden.

Gymnasium Ochsenhausen verabschiedet 74 Abiturienten

Das Gymnasium Ochsenhausen hat 74 Abiturienten feierlich verabschiedet. Der Jahrgang erreichte einen Gesamtschnitt von 2,3, kein Schüler fiel durch das Abitur. Die Verabschiedung der Absolventen sei wie so vieles in Coronazeiten zwar außergewöhnlich, doch nicht weniger ansprechend gestaltet gewesen, berichtet die Schulleitung. Der Jahrgang erreichte einen Gesamtschnitt von 2,3. Schulleiterin Elke Ray begrüßte denn auch die 74 Schüler nicht wie gewohnt in einer Festhalle, sondern in der Aula des Gymnasiums.

Der VfR, rechts David Bezerra Ehret, hängt noch in der Luft.

Nächste VfR-Testniederlage: 0:1 gegen Augsburg II

Die ersten 90 Minuten Fußball in der Ostalb Arena seit langem, genauer gesagt seit dem 2. März, blieben der Öffentlichkeit verborgen, wie gut dass es Medien gibt. Ein paar zugelassene Personen durften sich den VfR Aalen an diesem Mittwochnachmittag mal wieder in seiner Heimstätte reinziehen.

Die ersten 90 Minuten, die Schiedsrichter Michael Hieber vom SV Pfahlheim mit einem lauten, im verwaisten Stadion ziemlich gut hörbaren Pfiff beendeten, offenbarten einiges.

Ortsvorsteher Willy Schaumann (Zweiter von rechts), verteidigt zu Beginn des Vor-Ort-Termins die Entscheidung des Ortschaftsrats

ENRW will näher zu Spaichingen rücken – nicht allen passt das

Die ENRW versorgt neben Spaichingen auch noch andere Gemeinden des nördlichen Landkreises Tuttlingen mit Gas und Wasser. Dazu, – auch um die Fristen bei Störungen halten zu können –, hat sie auch einen Standort in Spaichingen. Jetzt sollen in Neufra die Standorte Rottweil und Spaichingen zusammen gelegt werden. Dagegen hat sich Widerstand gebildet.

Der Grund: Einige Bürger halten das beabsichtigte Gelände in der Au für ein „Filetstück“, das nicht mit einem Großbetrieb belegt werden soll.

Spartak-Coach

Tedesco: „Ich hatte auf Schalke genug Möglichkeiten“

Domenico Tedesco war beim FC Schalke 04 der Trainer-Überflieger, landete dann unsanft und ging nach Russland zu Spartak Moskau. Das sei aber keine Flucht gewesen, versichert der 34-Jährige im Interview der Deutschen Presse-Agentur, sondern eine durchdachte Entscheidung.

Herr Tedesco, wie waren Ihre ersten neun Monate in Moskau?

Domenico Tedesco: Äußerst spannend. Als mein Team und ich begonnen haben, war Spartak Zwölfter mit zwei Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz.